Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr

Diskutiere Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr im Linux OS Forum im Bereich Linux/Unix Allgemein; Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr (Firefox nervt) Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr Habe gestern Linux...

  1. #1 softcreate, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr (Firefox nervt)

    Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr

    Habe gestern Linux platt gemacht und andere Distro installiert.
    Warum?
    Lief prima aber alle drei Monate wars tot und dann paar Stunden im Chat Beratung bis es wieder ging. Und gestern ging nix mehr auch die Fachleute sagten:
    Platt machen.
    Jetzt habe ich die Distro gewechselt.
    Ich kenne sie schon aber sie ist überlastet. Was bisher locker lief
    er friert immer mal ein für ein paar Minuten wegen Überlastung
    und gerade ist er runtergefahren wegen Überlastung.

    Was ich kenne: nice -n 10 firefox.
    Damit wurde es etwas besser.
    Linux soll ja stabil sein wie lasse ich die CPU besser verwalten

    Erfahrung:
    2012 start nach win mit Linux erstmal 8 Monate Live CD und dann install.

    Danke vorweg für Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. glako

    glako Eala Frya Fresena!

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Wie wäre es mit mehr Infos?
    Welche Dirstribution mit welchem DE / WM?
    Welche Hardware?
    Memtest schon einmal laufen lassen?
    Sind die Lüfter sauber?
     
  4. #3 softcreate, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend Glako Ich habe Namen der Distros Dir gemailt
    damit es nicht nach Lästern aussieht.
    Was ist bitte DE WM?
    Wie lese ich Hardwaer aus mit lspci?
    Nein memtest nicht gemacht.
    Soll ich machen und hier posten?
    Lüfter sind sauber.

    Wie gesagt
    Ich bin sicher das liegt an Distro weil es war ja direkt nach Wechsel
    und ich hattedamals 30 Live CDS getestet und auch den Eindruck.


    Danke erstmal.

    Bitte nachfragen.






    NEU:
    Ich mache mal Liste der Fragen:
    Ich habe auf mehreren Rechnern
    gemerkt die eine Distro holpert
    die andere tut gar nicht und die andere rennt.


    Aber so ein moderner Rechner kann doch so angesteuert werden
    dass er flüssig geht.

    Dann gibt es ja auch Fehler wir riesige Webpages oder infinite Loop
    wo es klemmen kann.

    Frage 1:
    Bei Kib Speicher 3 GB sollte doch nicht wie gerade
    Maxthon 81% CPU
    FF 65% CPU schlucken
    das muss doch gehen die Tasks anspruchsloser einzustellen.


    Frage 2:
    Was gibt es noch die CPU ausser mit nice anzusteuern?

    Frage 3:
    15 Sekunden bis ein Terminal aufgeht ist nicht ok oder?


    Noch ein edit:



    cpulimit -l 30 -p 10042

    Würde dieser Befehl etwas bringen?
     
  5. #4 B-52, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    ähem... Deutsch scheint nicht Deine Muttersprache zu sein.

    Versuche es nochmals in Englisch oder Französisch und ich versuche zu helfen.

    OK?

    Gruss B-52

    PS: sei mir nicht böse, aber Deine Syntax ist ein wenig... wie soll ich sagen...
     
  6. #5 schwedenmann, 10.04.2014
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    Und nat. die Namen der Distris, die Namen der DE bzw. Windowmanager wären schon interessant und nat. welche Hardware, also CPU, Board, Graka.


    mfg
    schwedenmann
     
  7. #6 softcreate, 11.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen. Hier ist die Nachbarin. Ich übersetze das Problem in verständliches Deutsch: Wie kann Linux flüssig gemacht werden, vor allem beim Browsen? Wäre nice oder cpulimit der richtige Weg? Freundlicher Gruss.
     
  8. #7 schwedenmann, 11.04.2014
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    Welche Hradware wird eingesetzt, welche Distri, welche DE ?

    Wenn man KDE auf eine i686 installiert, ist klar das das System langsam ist.

    Also nochmal, welche Distri, welche Hardware welcher Desktop ?

    mfg
    schwedenmann
     
  9. #8 bitmuncher, 11.04.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Foren Gott

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    3
    nice und cpulimit sind brauchbar um Prozesse zu drosseln oder zu priorisieren, nicht aber um ein System schneller zu machen.

    Erfahrungsgemäss liegen die meisten Performance-Probleme aber auch nicht bei der CPU sondern beim vorhandenen Arbeitsspeicher und dessen Auslastung. Und daher kann niemand hier bei dem Problem helfen solange nicht die bereits mehrfach nachgefragten Informationen geliefert werden. Hier nochmal die benötigten Daten ohne Kurzschreibweisen und Abkürzungen:
    1. Welche Linux-Distribution wird eingesetzt (SuSE, Redhat, Fedora, CentOS, Ubuntu, Debian...)?
    2. Welche Hardware liegt dem System zugrunden (Prozessor, Grösse des Arbeitsspeichers, Geschwindigkeit der Festplatte)?
    3. Welche Desktopumgebung wird eingesetzt (KDE, Gnome, XFCE... )?
     
  10. #9 softcreate, 12.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    
    
    $ lspci
    00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82Q33 Express DRAM Controller (rev 02)
    00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 82Q33 Express Integrated Graphics Controller (rev 02)
    00:03.0 Communication controller: Intel Corporation 82Q33 Express MEI Controller (rev 02)
    00:19.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82566DM-2 Gigabit Network Connection (rev 02)
    00:1a.0 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
    00:1a.1 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #5 (rev 02)
    00:1a.2 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #6 (rev 02)
    00:1a.7 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB2 EHCI Controller #2 (rev 02)
    00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) HD Audio Controller (rev 02)
    00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) PCI Express Port 1 (rev 02)
    00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) PCI Express Port 2 (rev 02)
    00:1d.0 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
    00:1d.1 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
    00:1d.2 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
    00:1d.7 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB2 EHCI Controller #1 (rev 02)
    00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev 92)
    00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801IB (ICH9) LPC Interface Controller (rev 02)
    00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 82801IB (ICH9) 2 port SATA Controller [IDE mode] (rev 02)
    00:1f.5 IDE interface: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) 2 port SATA Controller [IDE mode] (rev 02)
    or:~$ 
    
    
    
    
    
    




    Richtig gemacht?

    Drauf frisch Xubuntu 13.10. Git das als langsam?
     
  11. #10 bitmuncher, 12.04.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Foren Gott

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    3
    Nur die PCI-Devices reichen leider nicht. Einfach mal folgende Befehle ausführen:

    cat /proc/cpuinfo
    free -m
     
  12. #11 softcreate, 13.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Bitte mir sagen
    was noch fehlt:







    Code:
    
    
    
    
    
    
    
    r:~$ cat /proc/cpuinfo
    processor	: 0
    vendor_id	: GenuineIntel
    cpu family	: 6
    model		: 23
    model name	: Pentium(R) Dual-Core  CPU      E5200  @ 2.50GHz
    stepping	: 6
    microcode	: 0x60c
    cpu MHz		: 1200.000
    cache size	: 2048 KB
    physical id	: 0
    siblings	: 2
    core id		: 0
    cpu cores	: 2
    apicid		: 0
    initial apicid	: 0
    fdiv_bug	: no
    f00f_bug	: no
    coma_bug	: no
    fpu		: yes
    fpu_exception	: yes
    cpuid level	: 10
    wp		: yes
    flags		: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts aperfmperf pni dtes64 monitor ds_cpl est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm lahf_lm dtherm
    bogomips	: 4987.38
    clflush size	: 64
    cache_alignment	: 64
    address sizes	: 36 bits physical, 48 bits virtual
    power management:
    
    processor	: 1
    vendor_id	: GenuineIntel
    cpu family	: 6
    model		: 23
    model name	: Pentium(R) Dual-Core  CPU      E5200  @ 2.50GHz
    stepping	: 6
    microcode	: 0x60c
    cpu MHz		: 1200.000
    cache size	: 2048 KB
    physical id	: 0
    siblings	: 2
    core id		: 1
    cpu cores	: 2
    apicid		: 1
    initial apicid	: 1
    fdiv_bug	: no
    f00f_bug	: no
    coma_bug	: no
    fpu		: yes
    fpu_exception	: yes
    cpuid level	: 10
    wp		: yes
    flags		: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts aperfmperf pni dtes64 monitor ds_cpl est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm lahf_lm dtherm
    bogomips	: 4987.38
    clflush size	: 64
    cache_alignment	: 64
    address sizes	: 36 bits physical, 48 bits virtual
    power management:
    
    or:~$ 
    
    
    
    
    
    
    r:~$ free -m
                 Gesamt Belegt Frei Gemeinsam Puffer Cached
    Speicher:       3011       2459        552          0        178       1063
    -/+ Puffer/Cache:       1217       1794
    Auslagerungsdatei:       3051          0       3051
    or:~$ 
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    $ lspci
    00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82Q33 Express DRAM Controller (rev 02)
    00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 82Q33 Express Integrated Graphics Controller (rev 02)
    00:03.0 Communication controller: Intel Corporation 82Q33 Express MEI Controller (rev 02)
    00:19.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82566DM-2 Gigabit Network Connection (rev 02)
    00:1a.0 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
    00:1a.1 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #5 (rev 02)
    00:1a.2 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #6 (rev 02)
    00:1a.7 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB2 EHCI Controller #2 (rev 02)
    00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) HD Audio Controller (rev 02)
    00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) PCI Express Port 1 (rev 02)
    00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) PCI Express Port 2 (rev 02)
    00:1d.0 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
    00:1d.1 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
    00:1d.2 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
    00:1d.7 USB controller: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) USB2 EHCI Controller #1 (rev 02)
    00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev 92)
    00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801IB (ICH9) LPC Interface Controller (rev 02)
    00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 82801IB (ICH9) 2 port SATA Controller [IDE mode] (rev 02)
    00:1f.5 IDE interface: Intel Corporation 82801I (ICH9 Family) 2 port SATA Controller [IDE mode] (rev 02)
    or:~$ 
    
    
    
    
     
  13. #12 tgruene, 13.04.2014
    tgruene

    tgruene Routinier

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Nach welchen Kriterien laeuft denn Firefox nicht fluessig? Es gibt html-Seiten, die sind schlicht schlecht aufgesetzt, evtl. fuer den Internet Explorer optimiert. Bei mir geht die Systemlast auch hoch, wenn die Seite einen Flashplayer benutzt und ich nicht dran gedacht habe, den von Adobe zu installieren. Oeffne doch mal parallel zum Browsen ein Terminal und gibt 'top' ein, um zu sehen, welche Programme grade das System belasten.
     
  14. #13 bitmuncher, 13.04.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Foren Gott

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    3
    Sollte die Systemlast tatsächlich so hoch getrieben werden, sollte auch mal geprüft werden, ob der Prozessor korrekt nach oben skaliert, wenn die Last steigt. Aktuell läuft er ja auf seiner niedrigsten Taktung (1200 MHz) und sollte bei Bedarf auf bis zu 2.5GHz hoch skalieren. Ob dies geschieht sieht man, wenn man mal unter Last 'cat /proc/cpuinfo' ausführt und schaut ob sich die Zahl für "cpu MHz" verändert.

    Ansonsten sehe ich keinen Grund warum dieser Rechner mit Xubuntu nicht flüssig laufen sollte.
     
  15. #14 softcreate, 14.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem sind die Browser. Also Brenn Gimp Audacity alles prima.
    Firefox starten 40 bis 80% CPU
    Opera 40 bis 60%.
    Bis auf die Browser alles gut.

    Hier noch:

    cat/proc/cpuinfo



    Code:
    
     cat /proc/cpuinfo 
    processor	: 0
    vendor_id	: GenuineIntel
    cpu family	: 6
    model		: 23
    model name	: Pentium(R) Dual-Core  CPU      E5200  @ 2.50GHz
    stepping	: 6
    microcode	: 0x60c
    cpu MHz		: 1200.000
    cache size	: 2048 KB
    physical id	: 0
    siblings	: 2
    core id		: 0
    cpu cores	: 2
    apicid		: 0
    initial apicid	: 0
    fdiv_bug	: no
    f00f_bug	: no
    coma_bug	: no
    fpu		: yes
    fpu_exception	: yes
    cpuid level	: 10
    wp		: yes
    flags		: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts aperfmperf pni dtes64 monitor ds_cpl est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm lahf_lm dtherm
    bogomips	: 4987.38
    clflush size	: 64
    cache_alignment	: 64
    address sizes	: 36 bits physical, 48 bits virtual
    power management:
    
    processor	: 1
    vendor_id	: GenuineIntel
    cpu family	: 6
    model		: 23
    model name	: Pentium(R) Dual-Core  CPU      E5200  @ 2.50GHz
    stepping	: 6
    microcode	: 0x60c
    cpu MHz		: 2500.000
    cache size	: 2048 KB
    physical id	: 0
    siblings	: 2
    core id		: 1
    cpu cores	: 2
    apicid		: 1
    initial apicid	: 1
    fdiv_bug	: no
    f00f_bug	: no
    coma_bug	: no
    fpu		: yes
    fpu_exception	: yes
    cpuid level	: 10
    wp		: yes
    flags		: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts aperfmperf pni dtes64 monitor ds_cpl est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm lahf_lm dtherm
    bogomips	: 4987.38
    clflush size	: 64
    cache_alignment	: 64
    address sizes	: 36 bits physical, 48 bits virtual
    power management:
    
    or:~$ 
    
    
    
    
    
    
    
    
     
  16. #15 tgruene, 14.04.2014
    tgruene

    tgruene Routinier

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Ist das bei jeder URL so, oder nur bei bestimmten? Vielleicht ist es irgendein plugin, das die Last erzeugt. Womit die Browser 'starten' ist eigentlich auch nicht so wichtig, sondern die Last beim normalen Laufen. Am Anfang werden solche Programme wie Browser meist eine hohe Last erzeugen, aber wenn das Programm nach 5-10s laeuft, sollte sie wieder absinken.
     
  17. #16 softcreate, 14.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Das ist der Punkt. Rufe ich www.unixboard.de auf, dann gibt es kein Problem. Aber plugins und ich nenne sie böse Seiten bremsen den Rechner aus. Ich habe bei der Chromefamilie und FF Flashblocker installiert, nun ist es viel besser geworden. Da aber 500 und mehr Seiten am Tag angesteuert werden, blockieren diese den Rechner. Ich denke Xubuntu ist ok. Der Rechner ist ok. Aber
    so sieht es gut aus:
    FF 30%
    Opera 5%
    Chrome 8%.
    Aber dann habe ich FF 80% und Opera 40% und Gedit geht dann auch nicht mehr. Danke für Hilfe.
     
  18. #17 schwedenmann, 14.04.2014
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    Wie sehen denn bei Firefox die Werte für unixboard.de aus ?
    Bei mir läuft der nämlich sehr klaglos (archlinux + firefox 28.0, geade mal bei 0,42-12% CPU-Last und 3,24 mem

    mfg
    schwedenmann
     
  19. #18 momo, 14.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2014
    momo

    momo Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du viele Seite offen hast kann das den RAM fressen, dann benutzt Linux normalerweise die SWAP-Partition,
    falls Du eine hast, erfahrungsgemäß dann wird das System langsamer,
    was erfahrungsgemäß hilft als root.
    Code:
    echo 10 > /proc/sys/vm/swappiness
    Du kannst Dich dazu auch noch im Internet erkundigen.

    nice kann einen Prozess objektiv und subjektiv schneller machen, weil der Computer sich dann mehr um ihn kümmert als um andere,
    bei nice müssen aber niedrige Werte eingestellt werden wenns schneller sein soll, also -1 oder -XY ist schneller als 0 oder XY.

    Wie ich verstanden habe ist eine Distro schnell, die andere geht, und die andere geht gar nicht.
    Das kann sein, je nach Einstellung, Zusammenstellung und Programmversionen (Kernel-version, etc).
    Mit den großen Distributionen, wie Fedora, openSuse, Arch Linux und Ubuntu, Debian, Gentoo sollte alles
    in Ordnung sein, es kann aber sein dass andere Distris falsche Einstellungen nehmen wie IO Scheduler.

    Xubuntu ist gut ja, XFCE also der Desktop von Xubuntu ist RAM-sparend, aber ob ein ganzes komplettes System RAM-sparend ist
    kommt darauf an, ob z.B. viele Systemprozesse im Hintergrund laufen oder ob Distributionsprogramme (z.B. Softwarecenter, Hintergrundupdates, Kompilierungen (Gentoo) oder Konfigtools/Networkapplet von Mageia 4) viel Arbeitsspeicher benötigen.
    Das kann man im Dienstmanager sehen, wie weiß ich nicht, bei opensuse in yast.

    Man kann auch, wenn man Arbeitsspeicher braucht, XFCE entfernen und z.B. Openbox oder JWM installieren,
    simpel und gut.

    Es kann sein, nur gesetzt dem Fall, dass ein Computer falsch konfiguriert (BIOS) mit einer Distri besser läuft als mit einer anderen.
    Und der Computer müsste natürlich richtig konfiguriert sein, Memtest mit einer LIVECD z.B.
    oder BIOS Einstellungen tunen, also Festplattenchannel/einstellungen auf eine normale Einstellung und schnelle Geschwindigkeit stellen.
    SATA benutzen, schnelle Festplatte als root-Verzeichnis bzw. für Programme.
    CPU Einstellungen tunen. RAM-Dualchannel richtig einstellen. Gerade wegen den 15 Sekunden Programmstartzeit.

    Falls ein Kernel selber gebaut wurde, versuchen einen normalen zunehmen.

    'cat /proc/cpuinfo' ist schon wichtig also, falls Firefox die CPU viel benutzt wird sollte die maximal GHZ angezeigt werden mit 'cat /proc/cpuinfo'.

    Um die CPU mal zu stressen kann man folgende Befehle ausführen, der Befehl macht gar nichts der verschiebt nur Daten vom Leeren ins Leere.
    In zwei Terminals folgenden Befehl ausführen:

    dd if=/dev/zero of=/dev/null # (Terminal 1)
    dd if=/dev/zero of=/dev/null # (Terminal 2)

    Jetzt sollte 'cat /proc/cpuinfo' die maximal GHZ deines Prozessors anzeigen.

    edit
    nice beschleunigt ein spezielles Programm aber eher wenn das System von anderen Programmen unter Vollast steht.
     
  20. #19 softcreate, 15.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Das ist hier ein anderere Rechner. Auch Xubunut.
    4 Fenster sind auf Wetter etc.
    Also nix schlimmes.

    Aber top sagt:
    96% CPU
    16% MEM

    bei Firefox.

    Das ist nicht gut.

    Dann noch
    Rechner gerade Frost

    dann kommt Pop Up:
    Script antwortet nicht.
    Das weggklicken
    dann geht es wieder.

    Ich surfe falsch kann das sein.



    Bitte mir mit einfachen Worten mit Swap erklären.


    Anmerkung:
    Auf der alten Distri hatte ich iceweasel und nicht FF und der war flott.



    Den langen Post von momo studieren ich noch
    abe ich denke da liegt der Hase im Pfeffer.



    Mal richtig flott war die LIVE CD Slitaz.
     
  21. #20 softcreate, 15.04.2014
    softcreate

    softcreate GESPERRT

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen.
    Weil das alles für mich böhmische Dörfer sind
    schreibe ich dazwischen.

    Ich hoffe es greift der

    -Tag.


    Ich bin als Laie davon ausgegangen:



    cpulimit -e 10 -l firefox

    oder
    nice -n -19 firefox.


    würde das Browsen so einschränken, dass ich ungestört gedit machen kann.
    Ist das unlogisch und falsch?



    Sagt mir leider gar nichts. Ist das sowas wie eine Sandbox oder
    ein Nutzer ohne Rechte bei win?
    Kann ein Browser in SWAP auch gifs speichern?

    Linux teilt doch die CPU auf
    was dringend ist und was sozusagen
    ausgelagert wird.
    Wie sage ich Linux

    gedit ist wichtig
    aber Firefox lass im Hintergrund laufen und arbeite nur
    wenn genug CPU da ist?



    Ich wollte Firefox ausbremsen mit

    nice -n -19 firefox.







    2012 hatte ich
    20 ca Live CDS an mehreren Rechnern getestet.
    Und zb Iceweasel machte nie ein Problem.
    Oder der FF von Hardy, uralt.


    Das ist auch mein Eindruck. Sonst würden auch nicht 20 Live CDS ganz anders laufen. Aber anders als win boot und fertig
    müsste doch die CPU von Linux über Terminal steuerbar sein.


    JEIN
    zb
    Ocelot macht immer mal Probleme
    Hardy nie.


    Ist auch mein Eindruck
    Kubuntu von den Buntus und Xubuntu waren best.
    Lubuntu ging oft gar nicht Ubuntu 13.10 war zb zäh.


    Also gut. Aber ich der Admin muss doch steuern oder?
    Gui nutze ich so gut wie nie, Dateien bearbeite ich mit mc.



    Darum geht es.
    Rendern zb geht flott mit Gimp oder Blender.


    Meinst Du top?

    Anmerkung: Top soll gut sein, Taskmanager zeigt oft falsche Daten an.

    Jetzt hört es bei mir auf.
    Ist Openbox eine gui?

    Frage:
    Ich kann doch KDE auf Lubuntu installieren also jedes Buntu kann jede Gui oder auch mehrere?
    Das ist alles was ich da weiss.




    Kann das bios böse ein?

    Bei mir denke ich ist es so:

    booten
    gimp
    kein Problem.

    booten blender oder game.
    Auch kein Problem

    Firefox und alles ist hin.


    Es ist die Browserei.
    Denke ich.




    Sorry alles böhmische Dörfer.
    Aber
    dumme Frage:
    Iceweasel flott auf distri 1 und FF lahm auf distri 2 spricht doch für Surfproblem und Rechner und Xubuntu ok?


    Nein
    immer
    a Live CD ISO test
    dann evt install.
    Nie was gemacht an home oder root oder sonstwo.
    Nur install zb Maxthone.




    Achtung fremder Rechner aber auch hier
    ist surfen nicht so toll.


    Code:
    
    cat /proc/cpuinfo
    processor	: 0
    vendor_id	: GenuineIntel
    cpu family	: 6
    model		: 15
    model name	: Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU     E6550  @ 2.33GHz
    stepping	: 11
    microcode	: 0xb6
    cpu MHz		: 2333.000
    cache size	: 4096 KB
    physical id	: 0
    siblings	: 2
    core id		: 0
    cpu cores	: 2
    apicid		: 0
    initial apicid	: 0
    fdiv_bug	: no
    f00f_bug	: no
    coma_bug	: no
    fpu		: yes
    fpu_exception	: yes
    cpuid level	: 10
    wp		: yes
    flags		: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts aperfmperf pni dtes64 monitor ds_cpl vmx smx est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm lahf_lm dtherm tpr_shadow vnmi flexpriority
    bogomips	: 4654.95
    clflush size	: 64
    cache_alignment	: 64
    address sizes	: 36 bits physical, 48 bits virtual
    power management:
    
    processor	: 1
    vendor_id	: GenuineIntel
    cpu family	: 6
    model		: 15
    model name	: Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU     E6550  @ 2.33GHz
    stepping	: 11
    microcode	: 0xb6
    cpu MHz		: 2333.000
    cache size	: 4096 KB
    physical id	: 0
    siblings	: 2
    core id		: 1
    cpu cores	: 2
    apicid		: 1
    initial apicid	: 1
    fdiv_bug	: no
    f00f_bug	: no
    coma_bug	: no
    fpu		: yes
    fpu_exception	: yes
    cpuid level	: 10
    wp		: yes
    flags		: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts aperfmperf pni dtes64 monitor ds_cpl vmx smx est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm lahf_lm dtherm tpr_shadow vnmi flexpriority
    bogomips	: 4654.95
    clflush size	: 64
    cache_alignment	: 64
    address sizes	: 36 bits physical, 48 bits virtual
    power management:
    
    
    
    


    Auch Xubuntu
    auch viel Surfen
    aber flotter als der andere.

    Selten Frost.




    Sollte ich das am Problemrechner tun?
    Mache ich gern und poste es dann.




    Schadet nice?


    Danke nochmal.
     
Thema:

Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Linux Distri Wechsel: Rechner schafft es nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Linux-Distribution MX-19.1 erweitert den Fokus

    Linux-Distribution MX-19.1 erweitert den Fokus: MX Linux hat mit MX-19.1 eine Aktualisierung von MX-19 vorgenommen. Neu hinzugekommen ist ein Abbild zur Installation auf aktueller Hardware....
  2. LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox)

    LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox): Für alle die eine superschnelle minimalistische Distribution suchen, die auch auf schwachen Rechnern läuft, ich bin fündig geworden. Bin gestern...
  3. LinuxDistribution: Deepin 15.2 (aus China)

    LinuxDistribution: Deepin 15.2 (aus China): Habe mal nachgesehen was Manjaro so macht und bin dann auf Deepin gestoßen. Dazu habe ich hier erst einen Beitrag gesehen (automatischer...
  4. Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud

    Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud: Intel hat kürzlich mit »Clear Linux Project for Intel Architecture« eine eigene Linux-Distribution veröffentlicht, die für die eigene...
  5. Artikel: Linux-Distributionen mit Langzeitunterstützung (LTS)

    Artikel: Linux-Distributionen mit Langzeitunterstützung (LTS): Dieser Artikel stellt die wichtigsten Linux-Distributionen für Desktop-Rechner vor, die im Rahmen einer Langzeitunterstützung (LTS) für mindestens...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden