linux client in windows server umgebung !

lazarusz

lazarusz

Kaffe Süchtler
hy such verzweifelt dokus oder erfahrungen die sich daruf beziehen, linux clients in eine microsoft beherschte server landschaft zu integrieren ?

allso funkt ADS und des zeug ?
Server Gespeichertes benutzer profil ?
login einer zufällig ausgewählten linux maschine mit autentifizierung vom windows server ??


hab schon viel gelesen und andersrum is gut dokumentiert allso linux server und winzigsanft clients, was j auch ned schwer ist, nur für linux clients find ich nix ;-(
 
H

hopfe

Haudegen
Für die Anmeldung kannst du vielleicht pam_smb nehmen. Ob es sowas wie serverseitig gespeicherte Benutzerprofile auchgibt weiß nicht. Eigentlich sollte es reichen wenn du dein /home Verzeichnis von einen zentrallen Laufwerk über NFS oder ähnliches einbindest.
 
mjup

mjup

Tripel-As
Ich verwende seit einigen wochen Einen Redhat rechner als client in unserem Win Lan.
Aber um ADS hab ich mich nochnicht gekümmert. Aber so weit ich weis, unterstützt der neue Samba scho ADS.
Sonst hab ich mir da nicht viel mühe gegeben. Die shares holich mir über Samaba. Drucken tu ich direkt uber IP. Aber Profiel und Passwort hab ich lokal, dan brauch ichs wenigst ned immer Ändern.

Also mir geht nix ab.

Aber das mit dem Homedir könntest auch über Samba amachen.

Apropos: ich hab mir ein gui für samba installiert. damit kann man einfacher im netzwek browsen.
 
H

hopfe

Haudegen
Als Gui für Samba ist xsmbrowser, oder der konqueror mit smb://rechner-name recht praktisch.
 
lazarusz

lazarusz

Kaffe Süchtler
ja werd ich mal testen, ich weis nicht wieweit das profis interesiert oder das wissen schon vorhanden ist !
ich hab gestern linneighborhood gefunden ;-) is echt genial.

aber ich denk damit ich das ganze netz zum laufen bring wirds noch dauern, da ich grad mal ein monat auf linux unterwegs bin ;-)
 
chb

chb

Steirer
Dann viel Glück mit Linux.
Ajo und in pam_smb iss ja ein Exploit drinn - zumindest in älteren Versionen.
 
h2owasser

h2owasser

Sxe Power User
Original geschrieben von lazarusz
hy such verzweifelt dokus oder erfahrungen die sich daruf beziehen, linux clients in eine microsoft beherschte server landschaft zu integrieren ?

allso funkt ADS und des zeug ?
Server Gespeichertes benutzer profil ?
login einer zufällig ausgewählten linux maschine mit autentifizierung vom windows server ??


hab schon viel gelesen und andersrum is gut dokumentiert allso linux server und winzigsanft clients, was j auch ned schwer ist, nur für linux clients find ich nix ;-(

Habt zwar selber auch noch nicht alles ausprobiert, aber ein reiner LinuxCLIENT sollte sich mitlerweile ohne rießengroße Probleme an einen Windows-(NT)-Server anmelden.

- Windows Automated Deployment Services (ADS) werden dabei wohl aber noch nicht funktionieren.(Sind die nicht neu in Windows 2003, oder was ist das ?!?)

-Linux Benutzer Profile erreichst du, wenn du einfach dein Home auf den Server legst.

- mit nss_winbind (gehört zu Samba) kannst du deine lokale anmeldung vom Windows-Server überprüfen lassen.

klar, normale shares mit smbmount usw..

Also mit Windows NT sollte das möglich sein. Active Direktory läuft wohl leider noch nicht vollständig, wohl aber die komplette! Win-NT-PDC/BDC unterstützung. (Stand Samba 3.0)
 
lazarusz

lazarusz

Kaffe Süchtler
ich glaub ich muss da was richtigstellen.

allso ich möchte wenn ich am linux client bin, mich über das netzwerka am windows server per ADS (active directory service) anmelden.
wenn ich mich abmelde und an einen anderen computer anmelde solls auch funktionieren, damit ich ned auf 20 oder mehr linux clients locale acounts erstellen muss, währe das ja eine mächtige erleichterung !
 
h2owasser

h2owasser

Sxe Power User
lazarusz schrieb:
ich glaub ich muss da was richtigstellen.

allso ich möchte wenn ich am linux client bin, mich über das netzwerka am windows server per ADS (active directory service) anmelden.
wenn ich mich abmelde und an einen anderen computer anmelde solls auch funktionieren, damit ich ned auf 20 oder mehr linux clients locale acounts erstellen muss, währe das ja eine mächtige erleichterung !

- mit nss_winbind (gehört zu Samba) kannst du deine lokale (linux) anmeldung vom Windows-Server überprüfen lassen.
-> Also gleiche Windowsaccounts für alle Linux-Clients !!

Hingegen umfasst das active directory service mehr als die reine benutzerverwaltung. Die hingegen sollte aber funktionieren.
 
lazarusz

lazarusz

Kaffe Süchtler
hmm. muss ich da samba auf windows installieren ??
 
lazarusz

lazarusz

Kaffe Süchtler
kann sein das ich mich blöd anstelle, aber wenn ich mit einem windows computer in die domäne einlogge wird automatisch dafür ein account erstellt, aber mir geht ned ganz ein wie das dann mit linux auf windos server hinhauen soll ?? *verwirrt bin*
 
h2owasser

h2owasser

Sxe Power User
lazarusz schrieb:
hmm. muss ich da samba auf windows installieren ??
Nein, natürlich net. Du mußt einfach dein "login:"-Program so konfigurieren, das es nicht auf /etc/passwd zugreift, sondern auf den Windows-Server. Bei dem genauen wie mußte mal selbst für googlen. Sollte auf jeden Fall gehen.
 

Ähnliche Themen

Problem mit Windows Domänen Usern an Linux FTP Server

Oben