Linux aus Netz installieren

Beiträge
14
Hallo zusammen,

ich würde gerne folgendes realisieren:
Bei einer VMWare Neuinstallation würde ich gerne das Image aus dem netz installieren, d.h. ich möchte nur eine ganz kleine .iso Datei (maximal 2-10MB) mounten und danach von dieser booten um mir dann mein Image aus dem Netz zu installieren.
hat dies so schonmal jemand probiert?
Welche iso könnte man da nehmen?
 

quarzsnoopy

BSD-User
Beiträge
52
wonderer4711 schrieb:
Hallo zusammen,

ich würde gerne folgendes realisieren:
Bei einer VMWare Neuinstallation würde ich gerne das Image aus dem netz installieren, d.h. ich möchte nur eine ganz kleine .iso Datei (maximal 2-10MB) mounten und danach von dieser booten um mir dann mein Image aus dem Netz zu installieren.
hat dies so schonmal jemand probiert?
Welche iso könnte man da nehmen?
Ja, hab ich mit FreeBSD, NetBSD schon gemacht (mit OpenBSD und Gentoo versucht), aber nur auf einer real-Maschine, nicht im Emu.
Da gibt es viele ISOs, nur sind die selten so klein:
ftp://pandemonium.tiscali.de/pub/gentoo/releases/x86/2005.1/installcd/install-x86-minimal-2005.1.iso
ftp://ftp.netbsd.org/pub/NetBSD/iso/2.0.2/i386cd.iso
ftp://ftp.freebsd.org/pub/FreeBSD/ISO-IMAGES-i386/5.4/5.4-RELEASE-i386-bootonly.iso
ftp://ftp.freebsd.org/pub/FreeBSD/ISO-IMAGES-i386/6.0/6.0-RC1-i386-bootonly.iso
...um nur mal meine Lieblinge zu zeigen... :D
 

mo_no

Linux User seit 2.0.35
Beiträge
1.134
Wenn nicht das CD-Image sondern nur die zu installierenden Pakete aus dem Internet geladen werden sollen, geht das auch mit einigen Distributionen.

Spontan fallen mir folgende ein:
Debian (Stichwort "netinst"), Gentoo, ArchLinux, Slackware (Link zur Anleitung).
Wenn ich mich recht entsinne, klappt das auch mit SuSE.

Und wie quarzsnoopy meinte funktionieren auch Net-/Free-/OpenBSD.
 

t3n

Jungspund
Beiträge
11
@wonderer4711

Ich habe schon mal so ein Script geschrieben, womit man übers Netz eine Iso installieren kann. Leider darf ich das nicht unter die GPL stellen, da ich das während der Arbeitszeit für unsere Firma entwickelt habe.

Das Prinzip läuft jedenfalls so ab:

- mit einer Linux-LiveCD oder ähnlichem booten.
- Script downloaden und ausführen
- aus Menü gewünschtes Linux auswählen
- hda wird partitioniert und formatiert mit 500 mb swap und rest für hda1
- hda1 mounten
- Iso wird herunter geladen
- iso wird entpackt
- vorher definierte Variablen in verschiedenen Dateien werden mit 'sed' ersetzt
(Informationen wie IP-Adress (wird gefiltert aus aktuellem ifconfig) Gateway etc., Hostbname, Domain)
- Bootloader schreiben
- root-pw wurde zuvor generiert und per chroot gesetzt
- wenn vorhanden wird noch ein spezielles script für bestimmte images abgearbeitet
- Serverinformationen anzeigen, IP, PW für root
dan
- rebooten und fertig

Die Images welche man dafür verwenden will, muss man vorher einmal irgendwo instalieren und Variablen in die entsprechenden Dateien setzen und Programme installieren usw. Danach alles zusammen packen als tgz und hochladen.

vieleicht hilft dir das ja weiter, falls du so ein Script mal schreiben willst.

P.S.: Teile von dem Script (pw genrieren und ip filtern) findest du auf meiner Seite (siehe Signatur)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Arch Linux Iso Image verifizieren

String auf Konsole ausgeben

Redhat 7 bootloader auf Partition installieren

CentOS VM boot verändern und Netzwerksettings von Share laden

openn SuSE 13.1 - 64-BIt erlaubt nicht mehr als 20GB für /root

Oben