Kernel Panic:no Init Found

Diskutiere Kernel Panic:no Init Found im Sonstige Linux Distributionen Forum im Bereich Linux Distributionen; ich hab Damn Small Linux halb auf die fest platte installiert!(nach dem 1.teil der installation wird neue gestartet!)da tritt mein Problem auf:...

  1. Guines

    Guines Eroberer

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ich hab Damn Small Linux halb auf die fest platte installiert!(nach dem 1.teil der installation wird neue gestartet!)da tritt mein Problem auf:
    sobald ich den Eintrag DSL aus GRUB gewählt hab,spukt der der Kernel folgendes aus:
    Kernel Panic:No init found.try to pass init=option to the kernel.

    Habt ihr Hilfe für mich?wenn ja sagts mir bitte
    G#
     
  2. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Guck dir mal die /boot/grub/menu.lst etwas genauer an.
     
  3. #3 Guines, 11.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2007
    Guines

    Guines Eroberer

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Danke!bin neu bei Linux und deswegen hab ich so ziemlich keine ahnung was ich da eintragen soll!ich schätz ma ich muss das bei den GRUB-"Einträgen" reinschreiben?könnte mir das bitte jemand sagn?

    Danke G#
     
  4. Guines

    Guines Eroberer

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    hat hier irgend jemand lust mir zu helfen?
     
  5. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Auf welcher Platte ist DSL installiert?
    Wie sieht deine menu.lst aus? (bitte hier reinposten)
     
  6. Guines

    Guines Eroberer

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    installiert ises auf hda1!
    hier meine menu.lst:
    Code:
    default 0
    
    timeout 15
    
    title DSL
    kernel /boot/linux 24 root=/dev/hda1 quiet vga=normal noacpi noapm nodma noscsi frugal
    
    
    ich hab die Bemerkungen hinterm # weggelassen!

    Gruß G#
     
  7. Giglio

    Giglio Doppel-As

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Naja wahrscheilich ist init nicht installiert ;-)

    Mfg

    Sebi
     
  8. #8 buli, 15.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2007
    buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Sieht ja alles seltsam aus.
    Ich kenn DSL jetzt nicht so. Aber da sollte etwas mit "vmlinuz" stehen.
    Guck mal im Verzeichnis /boot nach, was da an images vorhanden sind.
    Das muss root (hd0,0) heissen.
    Und die root-partition sollte mit der Option ro gemountet werden.

    /edit:
    ne Ramdisk (initrd) wäre auch nicht schlecht ;)
     
  9. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Das sieht in der Tat komisch aus..wenn ich meine so mit der hiesigen vergleiche...

    title
    root
    kernel
    initrd
     
Thema:

Kernel Panic:no Init Found

Die Seite wird geladen...

Kernel Panic:no Init Found - Ähnliche Themen

  1. CentOS + kernel +closed Source?

    CentOS + kernel +closed Source?: Hallo ich möchte wissen (deutschsprachig) ob der Kernel von CentOS 7.3.1611 closed Source ist?
  2. Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?

    Gigabit PCI Ethernet Card welche unter Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Bezüglich diesem Problem habe ich nun eine neue PCI Gigabit Ethernet Card gekauft, jedoch zeigt mit lspci REIN GAR NIX an!! ->...
  3. OpenJDK8 unter Debian7.11/sparc64/kernel 3.16 kompilieren

    OpenJDK8 unter Debian7.11/sparc64/kernel 3.16 kompilieren: Hallo zusammen Habe vor das OpenJDK8 unter Debian 7.11 (mit Kernel 3.16.x aus wheezy-backports...) auf meiner Sun Ultra 45 zu kompilieren....
  4. Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen

    Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen: Sasha Levin von Oracle hat angekündigt, von den stabilen Kernel-Versionen eigene Versionen pflegen zu wollen, die bis auf Sicherheitskorrekturen...
  5. Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein

    Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein: Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 4.6-rc1 als erste Testversion für Linux 4.6 freigegeben. Die Verbesserungen ziehen sich...