Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo

Diskutiere Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo im Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan Forum im Bereich Netzwerke & Serverdienste; Hallo zusammen, ich habe ein folgendes Problem mit meinem WLAN- stick (LevelOne WNC-0305USB USB wlan stick). Ich bekomme kein Ping bzw. ich...

  1. #1 Dosenbier, 06.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein folgendes Problem mit meinem WLAN- stick (LevelOne WNC-0305USB USB wlan stick). Ich bekomme kein Ping bzw. ich kann auch nicht über SSH drauf zugreifen, ins Internet komme ich jedoch rein.
    Ich hoffe jemand hatte das gleiche Problem und kann mir helfen. Danke
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sauerland, 06.07.2014
    Sauerland

    Sauerland Doppel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Mit ssh auf einen Wlan-Stick zugreifen?

    Wenn das Internet geht, ist ja alles in Ordnung, ansonsten solltest Du einmal genau erklären, was Du wie gemacht hast / machen möchtest.

    Ebenso sind Fehlermeldungen incl. des eingegebenen Befehls sinnvoll.
     
  4. #3 Dosenbier, 06.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sauerland

    da habe ich mich wohl schlecht ausgedrückt

    also im Details

    Win PC ist über LAN ins Internet verbunden (über nen router)
    gentoo pc ist über WLAN- stick ins Internet verbunden

    ich möchte gerne von meine Windows PC über ssh auf meine gentoo pc zugreifen

    OpenSSH ist auch unter gentoo installiert und gestartet

    wenn ich putty starte kommt

    Code:
    putty network error connection timed out
    wenn ich die ip ping(e) kommt

    Code:
    zielhost nicht erreichbar
    wo noch beide via LAN verbunden waren, hatte alles funktioniert
     
  5. #4 Sauerland, 06.07.2014
    Sauerland

    Sauerland Doppel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Du musst einmal mit Infos rüberkommen, sowas ist nicht zielführend.
    Also:
    Sind die beiden PCs im selben Netzwerk?
    Code:
    ifconfig
    Linux
    Code:
    ipconfig
    Windows
    Poste
    Code:
    ping IP-Linux-PC
    Und bitte immer incl des eingegebenen Befehls.

    Mit welchem Befehl versuchst Du Dich zu verbinden?
    Firewallport ist geöffnet?
    usw.
     
  6. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    21
    Es gibt auch Router, die WLAN und LAN gegeineinander abschotten (auch wenn die IP-technisch im gleichen Netz scheinen) - sprich schau auch mal diesbezüglich Deine Router-Config an.
     
  7. #6 bitmuncher, 06.07.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Foren Gott

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    3
    Es gibt sogar jede Menge Router, die sämtlichen lokalen Datenverkehr mit den Hosts im WLAN unterbinden, egal ob man da nun via LAN oder WLAN dran hängt. Ich kenne das Problem jedenfalls mit der DIR-Serie von DLink auch. Da geht oftmals selbst eine Verbindung von WLAN-Host zu WLAN-Host nicht.
     
  8. #7 Dosenbier, 07.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    ja

    Code:
    ifconfig
    enp0s7: flags=4099<UP,BROADCAST,MULTICAST>  mtu 1500
            ether 00:19:66:8a:8b:94  txqueuelen 1000  (Ethernet)
            RX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
            RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
            TX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
            TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
    
    lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
            inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
            inet6 ::1  prefixlen 128  scopeid 0x10<host>
            loop  txqueuelen 0  (Lokale Schleife)
            RX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
            RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
            TX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
            TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
    
    wlp0s2f1u1: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
            inet 192.168.2.108  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.2.255
            inet6 fe80::211:6bff:fe17:88d3  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
            ether 00:11:6b:17:88:d3  txqueuelen 1000  (Ethernet)
            RX packets 959  bytes 750546 (732.9 KiB)
            RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
            TX packets 1036  bytes 244276 (238.5 KiB)
            TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
    
    Code:
    C:\Windows\system32>ipconfig
    
    Windows-IP-Konfiguration
    
    
    Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:
    
       Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Speedport_W_720V
       Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::f952:eaea:9398:47d5%11
       IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.2.101
       Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
       Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.2.1
    
    Tunneladapter isatap.Speedport_W_720V:
    
       Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
       Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Speedport_W_720V
    
    Tunneladapter LAN-Verbindung* 9:
    
       Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
       IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:9d38:90d7:c4d:104a:3f57:fd9a
       Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::c4d:104a:3f57:fd9a%14
       Standardgateway . . . . . . . . . : ::
    
    C:\Windows\system32>
    Code:
    C:\Windows\system32> ping 192.168.2.108
    
    Ping wird ausgeführt für 192.168.2.108 mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    
    Ping-Statistik für 192.168.2.108:
        Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
        (0% Verlust),
    
    C:\Windows\system32>

    mit putty unter Windows

    LG
     
  9. #8 bitmuncher, 07.07.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Foren Gott

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    3
    Ohne Wissen über die IP des 2. Rechners bringt der ifconfig-Output gar nichts. Beginnt denn die IP des 2. Rechners mit '192.168.2.'?
     
  10. #9 Dosenbier, 07.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    ich muss ja die infos nach und nach einfügen da ich das ja von 2 pcs bearbeiten muss

    jetzt ist alles da :)
     
  11. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    21
    Ich mag mich täuschen, aber: Solange Du kein AdHoc-Netzwerk hast dürfte ein Ping ohne über die default-Route (sprich den Router) zu gehen im WLAN nicht funktionieren - hab' zwar gerade keine Testumgebung zur Verfügung, da müsste ich erst wieder zuhause sein.

    Sprich sorg dafür, daß der Router "mit spielt" - das geht entweder über den Router direkt, daß entsprechend die IPs und Netzwerkadressen zugewiesen werden oder ggf. über eine ded. Host-Route.
     
  12. #11 Sauerland, 07.07.2014
    Sauerland

    Sauerland Doppel-As

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Zusätzlich:

    Die Route auf dem Linux-PC ist gesetzt?
    Code:
    /sbin/route -n
     
  13. #12 Dosenbier, 07.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Da kommt Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    @ marce

    hmm ich habe keinen Schimmer wo man das beim Speedport_W_720V einrichten kann

    LG
     
  14. nighT

    nighT Gast

    Als Default-Route ist der Router gesetzt - sonst würde auch die Internetverbindung nicht funktionieren.
    Aber den Output von route solltest du uns trotzdem geben. Versuche es mal mit
    Code:
    route -n
     
  15. #14 Dosenbier, 07.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    route -n
    Kernel IP Routentabelle
    Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    0.0.0.0         192.168.2.1     0.0.0.0         UG    0      0        0 wlp0s2f1u1
    127.0.0.0       127.0.0.1       255.0.0.0       UG    0      0        0 lo
    192.168.2.0     0.0.0.0         255.255.255.0   U     9      0        0 wlp0s2f1u1
    
    LG
     
  16. #15 bitmuncher, 07.07.2014
    bitmuncher

    bitmuncher Foren Gott

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    3
    Soweit ich das sehe, ist für das Ziel 192.168.2.0/24 kein Router eingetragen. Dort sollte aber eigentlich die 192.168.2.1 eingetragen sein.
     
  17. #16 Gast123, 07.07.2014
    Gast123

    Gast123 Gast

    Also, die Routen sehen soweit okay aus.
    Das Netzwerk 0.0.0.0 mit Maske 0.0.0.0 (d.h. alle IPv4 Adressen) wird auf deinen Router 192.168.2.1 geleitet.
    Ping mal von beiden Maschinen aus den Router (192.168.2.1) an und poste den Output.
     
  18. nighT

    nighT Gast

    Was macht eigentlich ein Ping von Linux Richtung Windows?
    Code:
    ping [COLOR=#333333]192.168.2.101
    An der Gentoo-Installation wurde zwischen LAN und WLAN nichts verändert - zumindest nichts in Richtung Firewall etc??

    Gib uns zudem mal noch ein
    Code:
    [/COLOR]route print -4
    unter Windows.

    Im Datenblatt des W720V konnte ich kein Hinweis auf eine Funktion zur Trennung von LAN/WLAN finden...
     
  19. #18 Dosenbier, 08.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Gentoo

    ping Router IP

    Code:
     ping  -c4 192.168.2.1
    PING 192.168.2.1 (192.168.2.1) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from 192.168.2.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=1.09 ms
    64 bytes from 192.168.2.1: icmp_seq=2 ttl=64 time=0.817 ms
    64 bytes from 192.168.2.1: icmp_seq=3 ttl=64 time=0.755 ms
    64 bytes from 192.168.2.1: icmp_seq=4 ttl=64 time=0.888 ms
    
    --- 192.168.2.1 ping statistics ---
    4 packets transmitted, 4 received, 0% packet loss, time 3001ms
    rtt min/avg/max/mdev = 0.755/0.887/1.090/0.129 ms
    Ping Windows IP
    Code:
    ping  -c4 192.168.2.101
    PING 192.168.2.101 (192.168.2.101) 56(84) bytes of data.
    
    --- 192.168.2.101 ping statistics ---
    4 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 2999ms
    nein

    Windows

    ping Router IP
    Code:
    
    C:\Windows\system32>ping 192.168.2.1
    
    Ping wird ausgeführt für 192.168.2.1 mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
    Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
    Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
    Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
    
    Ping-Statistik für 192.168.2.1:
        Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
        (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
        Minimum = 1ms, Maximum = 1ms, Mittelwert = 1ms
    
    C:\Windows\system32>
    Ping Gentoo IP
    Code:
    ping 192.168.2.108
    
    Ping wird ausgeführt für 192.168.2.108 mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.2.101: Zielhost nicht erreichbar.
    
    Ping-Statistik für 192.168.2.108:
        Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
        (0% Verlust),
    route print -4
    Code:
    route print -4
    ===========================================================================
    Schnittstellenliste
     11...74 d4 35 1b 2a 39 ......Realtek PCIe GBE Family Controller
      1...........................Software Loopback Interface 1
     15...00 00 00 00 00 00 00 e0 Microsoft-ISATAP-Adapter
     14...00 00 00 00 00 00 00 e0 Teredo Tunneling Pseudo-Interface
    ===========================================================================
    
    IPv4-Routentabelle
    ===========================================================================
    Aktive Routen:
         Netzwerkziel    Netzwerkmaske          Gateway    Schnittstelle Metrik
              0.0.0.0          0.0.0.0      192.168.2.1    192.168.2.101     20
            127.0.0.0        255.0.0.0   Auf Verbindung         127.0.0.1    306
            127.0.0.1  255.255.255.255   Auf Verbindung         127.0.0.1    306
      127.255.255.255  255.255.255.255   Auf Verbindung         127.0.0.1    306
          192.168.2.0    255.255.255.0   Auf Verbindung     192.168.2.101    276
        192.168.2.101  255.255.255.255   Auf Verbindung     192.168.2.101    276
        192.168.2.255  255.255.255.255   Auf Verbindung     192.168.2.101    276
            224.0.0.0        240.0.0.0   Auf Verbindung         127.0.0.1    306
            224.0.0.0        240.0.0.0   Auf Verbindung     192.168.2.101    276
      255.255.255.255  255.255.255.255   Auf Verbindung         127.0.0.1    306
      255.255.255.255  255.255.255.255   Auf Verbindung     192.168.2.101    276
    ===========================================================================
    Ständige Routen:
      Keine
    
    
    LG
     
  20. #19 karloff, 09.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2014
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ::1
    Wenn beide den Router anpingen können sich aber nicht gegenseitig.
    Es aber geht wenn beide im LAN Netzwerk sind, dann bleibt nach dem Ausschluß verfahren nur noch
    der Router als Fehlerquelle über.
    Zumindest wenn ich nichts übersehen hab.

    Warscheinlich musst du dort einfach nur einstellen das WLAN und Lan miteinander kommunizieren dürfen.

    Den router solltest du wohl mit einem webbrowser unter der 192.168.2.1 erreichen können
    also http://192.168.2.1

    Wenn dort nichts kommt, dann versuch es mal unter der Maschine die im LAN hängt.
    Wenn das auch nichts bringt ... tja dann musst du wohl nmap ( bzw zenmap - nette gui für nmap) bemühen und die ports auf deinem router scannen um zu sehen auf welchem du die weboberfläche erreichst.

    Bzw. wenn das alles nichts bringt, hilft es manchmal auch dem router für ein paar momente vom strom zu nehmen, hab da schon pferde kotzen gesehen was router und unerklärliches verhalten angeht.
     
  21. #20 Dosenbier, 16.07.2014
    Dosenbier

    Dosenbier Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Den router interface erreiche ich von beiden PC ohne probleme via lan und wlan, nur habe ich keine Funktion zur Trennung von LAN/WLAN finden, oder was von ad hoc netzwerk im menu
     
Thema: Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gentoo allow user to ping

Die Seite wird geladen...

Kein SSH/Ping über WLAN mit gentoo - Ähnliche Themen

  1. Nach Upgrade von SLES 11 SP3 zu SLES 12 SP4 kein Zugriff von Windows mehr

    Nach Upgrade von SLES 11 SP3 zu SLES 12 SP4 kein Zugriff von Windows mehr: Ich habe hier einen Linux-Server, der Cifs-Mounts eines Windows-2008-Servers (nicht R2) über Samba weiterreicht. Der Windows-Server spricht (noch)...
  2. Torvalds: Benutzt kein ZFS!

    Torvalds: Benutzt kein ZFS!: Linus Torvalds, der Schöpfer von Linux, rät von der Benutzung von ZFS unter Linux ab. Solange Oracle das Dateisystem nicht unter die GPL stellt,...
  3. Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

    Keine grafische Oberfläche (Debian Installation): Hallo zusammen, vorne weg: Ich bin Linux-Neuling und hoffe, hier im richtigen Forenbereich zu schreiben, falls nicht, bitte verschieben. Bisher...
  4. kein Zugriff auf Freigabe über IP Adresse

    kein Zugriff auf Freigabe über IP Adresse: Hallo zusammen, folgende Situation: Samba Domäne (Version 4.5.16-Debian) Alle Rechner sind in der gleichen Domäne Alle Rechner (Win7 und...
  5. Samba keine rechte auf Überordner, aber auf Unterordner

    Samba keine rechte auf Überordner, aber auf Unterordner: Hi, hoffe ich bin hier richtig :-) Ich spiele hier gerade etwas mit Samba Active Directory herrum um eventuell den Windows AD Server damit zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden