ISDN mit mehreren Providern

W

Windhund

Mitglied
Hallo zusammen,

ich hab inzwischen vergeblich versucht, mit den isdn4linux-tools einen funktionierenden Internet-Zugang hinzubekommen.

Genauer: meine ISDN-Karte von AVM Fritz! PCI ...
Ich konnte mich zwar einloggen, zB bei T-Online o.a., aber bekam bei Aufruf einer Seite immer die Meldung: Server nicht gefunden.

Nun hab ich es mal wieder mit dem net_monitor versucht, das hat auch nach einem Neustart geklappt. Aber wie kann ich nun auch andere Profile erstellen ausser default?

Meines Wissens ging das mal in einer früheren Version, auch wenns nicht immer geklappt hat mit den Verbindungen ins Netz.

Aber hier ist ja nur default eingestellt und ippp1, 2, 3 usw. lassen sich nicht einstellen.

Selbst wenn ich die config-Dateien von isdn-light bearbeite, sehe ich, dass der zweite Kanal als SLAVE angegeben ist, aber ich kann ihn zB nicht für Kanalbündelung nutzen.

Aber das ist nur der eine Punkt.

Der wichtigste ist, dass ich zB sonntags/feiertags mit XXL von 1und1 surfen kann und in der Woche mit meinem Standard-Provider T-Online.

Ich habs auch mal versucht, von RedHat isdn-config zu installieren, aber das scheitert an älteren qt-Versionen und so weiter.

Hat da jemand schon Erfolg gehabt?

Danke für jeden Tipp und jede Hilfe im voraus.

Gruss
Windhund
 
devilz

devilz

Pro*phet
Irgendwie habe ich das Gefühl das es kaum noch ISDN User gibt die dir da weiterhelfen könnten :(

Ich selber nutze nur DSL, von daher muß ich passen.
 
saiki

saiki

Bratwurstgriller
*devilzverdresch* ;)
Klar gibts noch ISDN-User.
ICh habe das Probelm anders gelöst: Fli4l.
Habe verschiedene Circuits, die er immer zur entsprechenden Wochen- und Tageszeit wählt.
 
saiki

saiki

Bratwurstgriller
Mir ist jedenfalls keine bekannt, aber habe mich nie wirklich mit dem Problem auseinander gesetzt.
 
W

Windhund

Mitglied
Ohne Netzwerkkarte ?

Hallo zusammen,

noch einmal eine - vielleicht dumme - Frage:

Ich hab zwar eine ISDN-Karte, aber keine eth0-Karte im Rechner.

Funktioniert doch sicher nicht ohne eth0, oder bin ich da als Laie auf dem Holzweg?

Ich habe mal die Anleitung zu verstehen versucht, da merk ich schon, dass ich mir mal Literatur über Netzwerke besorgen muss, um mich schlauer zu machen, obwohl das ganz einfach klingt.

Ich hab zwei Dateien runtergeladen: die Basis-Datei und ISDN.

Habs mal nach Anleitung auf eine vfat-Partition entpackt und in den config-Dateien studiert.

Aber bei der Netzwerkgeschichte muss ich passen, bei ISDN hab ich vieles wiedererkannt, was ich von isdn4linux kenne.

Montag lasse ich mir mal eine Netzwerkkarte einbauen, die brauch ich sowieso, weil ich mit einem Notebook eine Verbindung herstellen will.

Aber da ihr euch damit auszukennen scheint, weil ihr es nutzt, wäre ich über ein paar grundlegende Tips sehr dankbar: worauf ich besonders achten muss, oder was ich auf keinen Fall machen oder vergessen darf usw.

Danke schon mal im voraus, dass ihr euch mit einem einfach ISDN-User überhaupt beschäftigt habt :-)

Gruss
Windhund
 
saiki

saiki

Bratwurstgriller
Nicht das du da was falsch verstanden hast:
fli4l ist eine Distribution für einen extra Rechner, der dann als Gateway ins Internet für die anderen Rechner dient ;)
 
W

Windhund

Mitglied
Danke, genauso hab ich es verstanden, wollte nur noch mal sicher gehen :-)

Gruss
Windhund
 
pcdog

pcdog

Jungspund
hey.... "server nicht gefunden"...
mach mal ein ping nach google und ein ping nach einer ip....
evt geht dein dnsserver ned....
 

Ähnliche Themen

ISDN Kanalbündelung SuSe 9.0

Oben