Install wer kann mir das bitte erklären unter Linux

S

softcreate

GESPERRT
Bin immer noch auf Kriegsfuss mit dem Neuinstallieren von Programmen.

sudo apt-get install audacity
und wenn das klappt,
dann ist es ok.

Was tun, wenn es aber nicht klappt?
Ich habe dann schon mal ---fix-missing geschrieben und dann klappte es.
Was heisst es bitte.

Nun meine Fragen:
Was tun, wenn ich ins Softwarecenter gehe, Programm installieren will und er abbricht
weil ihm was fehlt?

Woher wird installiert?
Welcher Server werden gefragt.
Wenn alles aus dem Netz kommt, kann Linux dann nicht offline betrieben werden?

Habe noch ein paar mehr Fragen.

Habe zur Zeit deb basierrte Distributionen.
 
B-52

B-52

Routinier
und er abbricht weil ihm was fehlt?
mit "er" meinst Du sicher Deinen Rechner. Was fehlt ihm denn genau?
sudo apt-get install audacity
Habe zur Zeit deb basierrte Distributionen
lass mich raten... Ubuntu 12.04 LTS? --> klick
Woher wird installiert?
Code:
which WHOIS
Welcher Server werden gefragt.
findest Du unter /etc/apt/sources.list
Wenn alles aus dem Netz kommt, kann Linux dann nicht offline betrieben werden?
Natürlich kann es das. Mach aber keinen Sinn...
Habe noch ein paar mehr Fragen.
nur zu!

PS ---
Code:
dep: libc6 (>= 2.7) [[B]nicht ia64, kfreebsd-amd64, kfreebsd-i386[/B]]
    Die »Embedded GNU C Library«: Laufzeitbibliotheken
    auch ein virtuelles Paket, bereitgestellt durch libc6-udeb
Ich denke einmal, das könnte ihm fehlen!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

softcreate

GESPERRT
Guten Morgen.
Ich habe ua auch
Xubuntu Pangolin.
Abbruch
Ich mache sudo apt-get install vlc.
Prima.
sudo apt-get xine.
Abbruch.
Und nicht da.
sudo apt-get insstall friss die pfeife.

Dann habe ich das Fussballspiel versucht, über die Softwareverwaltung zu installieren
auch Abbruch.

Es fehlten Dateien irgendwie.


Bmerken möchte ich
der Rechner hat folgendes Problem:


sudo rm /var/lib/apt/lists/* -vf
sudo apt-get clean
sudo apt-get update

muss ich sagen, weil sonst update nicht geht.

Zusatzfrage:
update tut nur BS updaten oder
und Firefox etc brauchen die auch updates?


Offline hat Linux keinen Sinn, oder habe ich das falsch verstanden?
Xubuntu hier ist auf einem Onlinerechner.
 
T

tgruene

Routinier
Schick mal bitte per cut-and-paste und code-tags die tatsaechlichen Fehlermeldungen. Mit 'Abbruch' kann hier niemand etwas anfangen, da niemand von uns Dir ueber die Schulter schaut. Ich empfehle Dir auch, Deine Formulierungen nochmal zu ueberlegen, wenn Du nicht als Troll abgestempelt und dann irgnoriert werden willst. "Offline" macht fuer Linux genauso viel Sinn wie fuer jedes andere Betriebssystem auch - es gibt ausreichend Anwendungsmoeglichkeiten, die ohne Netzwerk auskommen.
 
B-52

B-52

Routinier
Offline hat Linux keinen Sinn, oder habe ich das falsch verstanden?
Wieso stellst Du diese Frage?
Bei all Deinen aufgezählten sudo apt-get install ist jedenfalls eine Internetverbindung sinnvoll. Es sei denn, du schaufelst die Pakete direkt ab CD oder DVD...
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Offline hat Linux keinen Sinn, oder habe ich das falsch verstanden?

Das hast du zwar richtig verstanden, aber die Aussage ist absolut unsinnig. Nicht jede Waschmaschine ist online und dennoch laufen viele mit einem Linux als System. Und selbiges gilt für diverse andere Geräte mit Embedded-Linux. Aber auch ein "normaler" Rechner kann durchaus sinnvoll offline mit Linux betrieben werden. Auf Sicherheitsupdates & Co kann man bei einem Offline-Rechner ja eh verzichten und installieren lässt sich zur Not auch von einem Datenträger. Es gibt allerdings Distros, die keine Datenträger mit all ihren Paketen liefern (wie z.B. Ubuntu) und dann macht eine Offline-Nutzung nur Sinn, wenn der Rechner zumindest mit Online-Zugang eingerichtet wurde oder wenn einem der Funktionsumfang der auf CD mitgelieferten Pakete reicht. Distros wie SuSE hingegeben kann man in grossen Verpackungen auch in Fachgeschäften kaufen und da sind dann 5-8 CDs oder ein paar DVDs drin, so dass man auch komplett offline installieren kann.
 
S

softcreate

GESPERRT
Cod

Schick mal bitte per cut-and-paste und code-tags die tatsaechlichen Fehlermeldungen. Mit 'Abbruch' kann hier niemand etwas anfangen, da niemand von uns Dir ueber die Schulter schaut. Ich empfehle Dir auch, Deine Formulierungen nochmal zu ueberlegen, wenn Du nicht als Troll abgestempelt und dann irgnoriert werden willst. "Offline" macht fuer Linux genauso viel Sinn wie fuer jedes andere Betriebssystem auch - es gibt ausreichend Anwendungsmoeglichkeiten, die ohne Netzwerk auskommen.

Code:
:~$ sudo apt-get install frissdiepfeife
[sudo] password : 
E: Konnte Sperre /var/lib/dpkg/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verfügbar)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, wird es von einem anderen Prozess verwendet?
390:~$ sudo apt-get install frissdiepfeife --fix-missing
E: Konnte Sperre /var/lib/dpkg/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verfügbar)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, wird es von einem anderen Prozess verwendet?
0:~$




Guten Tag. Danke dass mir jemand helfen will, dann kopiere ich gern Fehlercode ein. Ich speicher den immer erstmal in einer Textdatei mit gedit.

Was ist bitte ein Troll? Jemand der mit Linux nicht umgehen kann?

Auf die anderen Punkte gehe ich später ein.

Code für xine Fehler:
Code:
aketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut       
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
Paket xine ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Paket
referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es abgelöst
wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.

E: Paket »xine« hat keinen Installationskandidaten
 
glako

glako

Eala Frya Fresena!
Code:
:~$ sudo apt-get install frissdiepfeife
[sudo] password : 
E: Konnte Sperre /var/lib/dpkg/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verfügbar)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, wird es von einem anderen Prozess verwendet?
390:~$ sudo apt-get install frissdiepfeife --fix-missing
E: Konnte Sperre /var/lib/dpkg/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verfügbar)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, wird es von einem anderen Prozess verwendet?
0:~$
Hast Du irgendwo noch eine Instanz von Synaptic, etc offen? Jedenfalls kannst Du nur ein Instanz der Paketverwaltung nutzen.

Was ist bitte ein Troll? Jemand der mit Linux nicht umgehen kann?
http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Code für xine Fehler:
Code:
aketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut       
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
Paket xine ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Paket
referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es abgelöst
wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.

E: Paket »xine« hat keinen Installationskandidaten
Code:
apt-cache search xine
ergibt?

//Edit: Hast Du überhaupt mal in den Link aus Post #2 geschaut?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

softcreate

GESPERRT
Hast Du irgendwo noch eine Instanz von Synaptic, etc offen? Jedenfalls kannst Du nur ein Instanz der Paketverwaltung nutzen.

Guten Abend
Das Problem ist wohl
das Spiel heisst Friss die Pfeife
und ist evt in English, weil es ein englisches Spiel ist
gespeichert.
Kann es daran liegen?


Der Sinn
des Threads ist
ich will verstehen
wie unter Linux installiert wird.

zb habe ich probiert
xubuntu pangolin und siduction

sudo apt-get install vlc das geht
sudo apt-get install xine
das geht nicht.

Aber das Softwarecener hat xine.

Gruss sorry
wenn ich so wenig Ahnung habe.
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Ohne Fehlermeldung vom 'apt-get install xine' kann dir niemand sagen, was da schief geht. Die Möglichkeiten:

- Du hast vor dem Installieren den Repo-Zustand nicht aktualisiert, also das 'apt-get update' vergessen.
- Du hast verschiedene Repos eingebunden, die untereinander Konflikte verursachen.
- Eine zuvor gemachte Installation wurde nicht korrekt abgeschlossen, so dass ein 'apt-get -f install' notwendig ist.
- Du hast noch irgendwo eine GUI zum Paketmanager (Synaptic, Software-Center ... whatever) geöffnet, der die Installation verhindert, weil der die Paketdatenbank gelockt hat.
- Es können irgendwelche Abhängigkeiten nicht aufgelöst werden.
- ...

Es gibt also viele Fehler-Möglichkeiten. Um sie genauer einzugrenzen braucht man die Fehlermeldung.
 
S

softcreate

GESPERRT
Das war mein Fehler
den Code nicht einzukopieren.

Ich mache immer update
dann install
aber ich weiss nicht
warum erst update dann install.

In jedem Fall geht install nicht
ohne update vorher.




Code:
:~$ sudo apt-get install frissdiepfeife
[sudo] password : 
E: Konnte Sperre /var/lib/dpkg/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verfügbar)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, wird es von einem anderen Prozess verwendet?
390:~$ sudo apt-get install frissdiepfeife --fix-missing
E: Konnte Sperre /var/lib/dpkg/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verfügbar)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, wird es von einem anderen Prozess verwendet?
0:~$ 


aketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut       
Statusinformationen werden eingelesen... Fertig
Paket xine ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Paket
referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es abgelöst
wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.

E: Paket »xine« hat keinen Installationskandidaten


Nochmal sorry
hatte Code vergessen.
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Offenbar läuft bei dir noch ein anderer Paket-Manager. Mittels - lsof |grep '/var/lib/dpkg/lock' - (LiSt Open Files + grep nach dem Dateinamen) solltest du rausbekommen können welches Programm gerade die Lock-Datei nutzt und somit apt-get blockiert.

Edit: Das 'apt-get update' macht man, damit deine lokale Paketverwaltung weiss, welche Pakete gerade auf dem Server verfügbar und aktuell sind.
 
Jabo

Jabo

Aufgabe ohne Minister
ich mache bei "Debianoiden" immer erst "update" und dann "dist-upgrade" oder "install", weil wie Bitmuncher sagt deine Datenbank sonst den Unterschied zwischen der lokalen Installation und dem entfernten Angebot nicht kennt, apt muß ja erst mal einlesen, was es zu hause hat und was drüben ist.... um dir dann den Unterschied anzubieten
 
S

softcreate

GESPERRT
Guten Abend. Kannst Du mir das bitte erklären. Gemerkt habe ich schon, wenn ich sage
install
das geht nicht.
So mache ich ein update
dann geht auch install.
Warum ist das so, das habe ich nicht verstanden.

Wie sehe ich und wie sieht Linux
was auf hd ist und was aus dem Internet kommt.
Sucht Linux auf einem Server oder durchsucht Linux das gesamte Internet?

Wo greift ein Softwarecenter zu?

Es soll ja immer besser sein,
sudo apt-get install name als mit dem Softwarecenter zu installieren.
Die obigen installs scheiterten allerdings nach einem update machen.

"Offen" hatte ich nur ff und gedit. Sollen bei Install erst alle Anwendungen geschlossen werden.

Was heisst zb wenn Xubuntu sagt: 295 neue Anwendungen sind vorhanden?
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Guten Abend. Kannst Du mir das bitte erklären. Gemerkt habe ich schon, wenn ich sage
install
das geht nicht.
So mache ich ein update
dann geht auch install.
Warum ist das so, das habe ich nicht verstanden.
Regelmässig werden Daten/Pakete auf den Repository-Servern aktualisiert, geändert oder auch entfernt und hinzugefügt. Damit dein Paketmanagement weiss, welche Daten gerade auf dem Server aktuell sind, machst du das update.

Wie sehe ich und wie sieht Linux
was auf hd ist und was aus dem Internet kommt.
Sucht Linux auf einem Server oder durchsucht Linux das gesamte Internet?
Du hast in /etc/apt/ eine Datei namens 'sources.list'. In dieser Datei sind alle Paketquellen/Server eingetragen, die durchsucht werden. Wobei aber durchsucht der falsche Begriff ist, denn eigentlich werden dort nur Dateien geladen, die entsprechende Paketlisten enthalten. Diese werden mit dem apt-get update mit deiner lokalen Paketliste verglichen und bei Bedarf wird deine lokale Paketliste aktualisiert. Ausserdem ist in deiner lokalen Paketliste vermerkt welche Pakete du bereits installiert hast und in welcher Version sie installiert sind.

Wo greift ein Softwarecenter zu?
Das Software-Center ist im weitesten Sinne nur eine grafische Oberfläche für die Paketverwaltung.

Es soll ja immer besser sein,
sudo apt-get install name als mit dem Softwarecenter zu installieren.
Die obigen installs scheiterten allerdings nach einem update machen.
Manchmal muss man sein System erstmal mittels eines 'apt-get upgrade' auf den neuesten Stand bringen, damit man weitere Software installieren kann. Das ist notwendig damit die Paket-Versionen zueinander passen.

Was heisst zb wenn Xubuntu sagt: 295 neue Anwendungen sind vorhanden?
Das heisst, dass du mal ein 'apt-get dist-upgrade' durchlaufen lassen solltest.
 
seim

seim

seim oder nicht seim?
Ok warum mache ich das jetzt eigentlich.. es gibt wichtigere Schriftstücke die ich jetzt eigentlich verfassen sollte, naja vllt. weil ich auch mal zu blöd war das ganze System zu raffen (tu ich genau genommen immer noch nicht) und genau die gleichen Fragen gestellt hab..

Also apt-get ist ein sog. Paketmanager wenn man von installieren spricht dann meint man immer "Pakete" ein Paket kann z.B. auch ein Programm enthalten aber auch eine Library.
Unter Linux kann es passieren dass ein Programm von einem anderen abhängt, bei Windows sind mir solche Abhängigkeiten eingl. fremd da wird einem mit der Installationsdatei eigentlich alles mitgeliefert.

Beispiel: Du programmierst irgendein Programm und willst am Ende das was auch immer die User mit diesem Programm machen in eine Datei speichern und wieder öffnen könnten und du entscheidest dich für das Speichern in XML Dateien. Da du die Verwaltung für den XML Kram nicht per Hand selber programmieren willst nimmst du eine Library die du entweder fest in deine Datei einbrennen lässt (das macht dein Programm allerdings größer und wenn deine User mehrere Programme verwenden wollen die alle auf diese XML Library zurückgreifen, haben die deine Library mehrmals auf ihrer Platte liegen weil eben jedes Programm diese Library mitbringt und für sich selbst speichert. Bei paar Kilobytes für so eine kleine Library macht das vllt. noch kein Unterschied, aber man kann die Library auch aus einer externen Datei laden und in seinem Programm verwenden in diesem Fall müsstest du deine User hinweisen vor der Installation deines Programms noch kurz vorher ein anderes Paket namens "libXML" oder ähnliches zu installieren weil dein Programm sonst nicht funktioniert. Paketmanager wie apt-get lösen solche Abhängigkeiten automatisch auf und installieren alles nötige für dich mit.

Da es verschiede Paketmanager gibt (z.B. das Update dingen von Ubuntu, dieser "App Store" von Ubuntu, ...) und die nicht alle gleichzeitig an der Datenbank rumpfuschen sollten wo gespeichert wird was bereits installiert ist und was nicht kommt eben diese Meldung wenn du versuchst apt-get aufzurufen wenn noch ein anderes Programm offen ist.

Achja nochwas.. ich würde dir empfehlen aptitude zu verwenden das hat ein paar schöne Zusatzfunktionen wie z.B.
Code:
aptitude search ProgrammMitKomischenNamen
um nachzugucken ob es so ein Paket in deinen Quellen gibt.
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
Achja nochwas.. ich würde dir empfehlen aptitude zu verwenden das hat ein paar schöne Zusatzfunktionen wie z.B.
Code:
aptitude search ProgrammMitKomischenNamen
um nachzugucken ob es so ein Paket in deinen Quellen gibt.

Da kann man auch 'apt-cache search ProgrammMitKomischenNamen' verwenden.
 
Jabo

Jabo

Aufgabe ohne Minister
Ich verstehe ehrlich gesagt das gesamte Problem gar nicht. Es ist doch meistens so: Entweder ich habe das Paket auf dem Server / Repository, was es übrigens bei Linux seit den 90'ern und bei Windows immer noch überhaupt gar nicht gibt und in anderen Umgebungen "XXX-Store" heißt. deren Anhänger das für irgend eine Form der Neuentwicklung halten, obwohl das selbst für Mobilgeräte locker älter als der Smartphone-Boom ist...

So, und dann setze ich einen Haken im Paketmanager vor z.B. dem Namen einer Office-Suite und sofort wird alles mit ausgewählt, das dazu nötig und noch nicht da ist.

Das hätte ich nach ca. 25 Jahren Microsoft-Erfahrung irgend wann auch mal gerne erlebt....

Oder man sucht sich Quellcode und baut den selber zusammen, weil es das spezielle Programm nur so gibt oder man es so will.

Oft hilft dann aber sowas wie "checkinstall" (gibt es übrigens fast überall als Paket), um ein Paket zu bauen.

Der Sinn eines Paketmanagers ist vornehmlich, zu "wissen" (dazu führt er eine Datenbank), was installiert ist und wovon es abhängt.

Der Verweis auf Windows ist eine Propaganda-Lüge, weil Windows-Programme von der Registry-Datenbank abhängig sind und auch Hardware ohne die Einbindung von Treibern und deren Libs nicht läuft, ohne beispielsweise die CD zur Hauptplatine geht oft nicht mal USB, der Ethernetanschluß und Festplatten nur verlangsamt. Wer in den letzten 20 Jahren oder so von DOS bis Windows 7 oder den Server-Systemen Kundendienst geleistet hat, mag das kennen. Vor allem weil die Treiber-CDs immer weg geschmissen werden....
 
bitmuncher

bitmuncher

Foren Gott
...und in anderen Umgebungen "XXX-Store" heißt. deren Anhänger das für irgend eine Form der Neuentwicklung halten, obwohl das selbst für Mobilgeräte locker älter als der Smartphone-Boom ist...
Man sollte nicht über Systeme reden, von denen man keine Ahnung hat. Unter Mac heisst es MacPorts und Fink wobei ersteres vom Ansatz her direkt von den BSD-Ports abgeleitet ist (macht ja auch Sinn bei einem BSD-basierten System). Der App Store hat einen komplett anderen Ansatz als ein Paketmanagement. Da gibt es keine Abhängigkeitsauflösung, weil sowas bei direkt für Mac entwickelte Programmen nicht notwendig ist.
Mal etwas weniger Propagande lauschen und sich die Systeme selbst anschauen, würde ich empfehlen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Windows clients können nicht mehr auf lange laufendes System zugreifen

Linux Mint 10 und ATI

apt Installation und Verzeichnisse

Sucheingaben

,

Paket make ist nicht verfügbar wird aber von einem anderen Paket referenziert. Das kann heißen dass das Paket fehlt dass es abgelöst wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist

,

linux existiert kein installationkandidat

,
kein installationskandidat linux
, ubuntu kein installationskandidat, Paket »firefox« hat keinen Installationskandidaten , E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich wird es von einem anderen Prozess verwendet?, fremd Software auf Linux installieren bitte genau erklären, knoppix es existiert kein installationskandidat, apt von einem anderen Paket referenziert, ubuntu existiert kein installationskandidat, knoppix Konnte Sperre /var/lib/dpkg/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verfügbar), apt-get kein installationskandidat, Linux Sperrung nicht möglich Installation , knoppix Sperren des Administrationsverzeichnisses , linux installationskandidat
Oben