Grafikkartenprobleme unter Suse 10.2

Diskutiere Grafikkartenprobleme unter Suse 10.2 im Grafik / Video Forum im Bereich Hardware; Hallo hab eine Radeon 9600pro hab den treiber von ati runtergeladen Automated installer and Display Drivers for XFree86 4.3 and X.Org 6.7, 6.8,...

  1. #1 mister.schwarz, 04.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2007
    mister.schwarz

    mister.schwarz Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hab eine Radeon 9600pro
    hab den treiber von ati runtergeladen
    Automated installer and Display Drivers for XFree86 4.3 and X.Org 6.7, 6.8, 6.9, 7.0, 7.1
    ist eine run datei

    hab nach der anleitung von de.opensuse.org den treiber installiert
    http://de.opensuse.org/SDB:ATI_Treiber_unter_SUSE_installieren

    jetzt habe ich jedoch folgendes problem...
    wenn ich in die konsole mit strg+alt+f2 gehe und dann mit strg+alt+f2 wieder auf die oberfläche zurück will, habe ich grafikprobleme und unmittelbar danach lässt sich nichts mehr drücken bzw. man kommt nicht mehr in die konsole zurück
    wenn ich den treiber deinstalliere funktioniert alles wieder einwandfrei
    hab aber keine 3d unsterstützung

    bin ein neuling in linux hab mich aber schon ein bisschen eingearbeitet

    benutze suse linux 10.2
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    sorry meinte strg+alt+f7
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Welche Version von den ATI Treibern installierst du?
     
  4. #3 mister.schwarz, 05.03.2007
    mister.schwarz

    mister.schwarz Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    fglrx_7_1_0_SUSE102-8.34.8-1.i386
     
  5. #4 sabayonlinux, 05.03.2007
    sabayonlinux

    sabayonlinux Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Falls dir die 3D-Unterstützung unter Linux sehr wichtig ist, könntest du ja ganz einfach die Distribution wechseln, nämlich in eine, in der schon der Grafikkartentreiber vorinstalliert ist, wie z.B. vlos (vidalinux.com) oder sabayon (sabayonlinux.org). Da bräuchtest du dir die Mühe gar nicht erst machen, nen Treiber zu installieren.
     
  6. #5 mister.schwarz, 06.03.2007
    mister.schwarz

    mister.schwarz Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    wo ist der unterscheid dann zu opensuse
    gibts da trotzdem noch alle programme usw ??
     
  7. #6 sabayonlinux, 08.03.2007
    sabayonlinux

    sabayonlinux Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Sehr viele Unterschiede gibt es da nicht, außer, dass es da das Konfigurationswerkzeug "Yast" nicht gibt. Dafür wird aber schon alles automatisch konfiguriert.

    Natürlich sind alle gewohnten Programme, wie Kde, Gnome, usw. vorhanden, sogar einige mehr. Wenn du welche nachinstallieren willst, kannst du das ganz bequem über den Packetmanager "portage " installieren, wie bei Gentoo.
    Ich würde Sabayonlinux nehmen, bei dem sind viel mehr Programme vorinstalliert, als bei Vlos.

    PS: Probieren kostet nix!
     
Thema:

Grafikkartenprobleme unter Suse 10.2

Die Seite wird geladen...

Grafikkartenprobleme unter Suse 10.2 - Ähnliche Themen

  1. Xmoto Taste gedrückt halten funktioniert nicht unter Debian 10

    Xmoto Taste gedrückt halten funktioniert nicht unter Debian 10: Hab mir vor 2 Tagen Debian 10 installiert. Dazu wie immer auch das Spiel Xmoto, dessen Spieldaten ich von Debian 9 übertragen habe (und davor...
  2. Project Trident wechselt den Unterbau

    Project Trident wechselt den Unterbau: Project Trident ging im letzten Jahr aus TrueOS hervor. Jetzt wechseln die Entwickler den Unterbau von FreeBSD zu Void Linux. Weiterlesen...
  3. OBS: Unterstützung für »Windows Subsystem for Linux« vorgestellt

    OBS: Unterstützung für »Windows Subsystem for Linux« vorgestellt: Der Open Build Service (OBS) von Suse bietet ab sofort die Möglichkeit, Windows Subsystem for Linux-Abbilder (WSL) zu erstellen. Weiterlesen...
  4. Linux mit initialer Unterstützung von USB 4.0

    Linux mit initialer Unterstützung von USB 4.0: Knapp einen Monat nach der offiziellen Veröffentlichung von USB 4.0 wurde die erste Implementierung des neuen Standards unter Linux vorgestellt....
  5. Samba keine rechte auf Überordner, aber auf Unterordner

    Samba keine rechte auf Überordner, aber auf Unterordner: Hi, hoffe ich bin hier richtig :-) Ich spiele hier gerade etwas mit Samba Active Directory herrum um eventuell den Windows AD Server damit zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden