Fedora Bootloader auf sda verschieben

Diskutiere Fedora Bootloader auf sda verschieben im RedHat,Fedora & CentOS Forum im Bereich Linux Distributionen; Moin, ich habe mal wieder ein Problem mit meinem Computer. Nachdem ich Windows 7 installiert habe, wollte ich Fedora 18 installieren, was auch...

  1. #1 betaros, 13.01.2013
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich habe mal wieder ein Problem mit meinem Computer. Nachdem ich Windows 7 installiert habe, wollte ich Fedora 18 installieren, was auch funktionierte. Ich weiß das es noch eine Betaversion ist, aber das Problem liegt nicht daran.

    Derzeitige Installation:

    sda: Windows 7
    sdb: Fedora 18

    GRUB hat sich leider auf sdb installiert. Wie bekomme ich es auf sda, so dass ich beim booten zwischen Windows 7 und Fedora 18 auswählen kann?

    Grüße
    betaros
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 13.01.2013
    bitmuncher

    bitmuncher Foren Gott

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    3
    System mit einem Bootloader auf einem externen Device booten oder Live-CD nutzen und chroot'en, 'grub-install /dev/sda' ausführen.
     
  4. #3 betaros, 14.01.2013
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Da das ganze mit LVM ist, ist es etwas komplizierter :(

    Ich habe es mir jetzt einfach gemacht und dem BIOS gesagt, dass er von sdb booten soll und alles läuft wie es soll :D Trotzdem vielen Dank für deinen Tip @bitmuncher

    Grüße
    betaros
     
  5. #4 schwedenmann, 14.01.2013
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wegberg
    Hallo


    Stichwort ist vgchange -ay

    vor chroot


    mfg
    schwedenmann
     
  6. #5 karloff, 15.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2013
    karloff

    karloff Routinier

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ::1
    Also du willst einfach den bootloader von sdb auf sda verschieben und den von sda verwerfen?

    Code:
    dd if=/dev/sdb of=/dev/sda bs=446 count=1 #nicht 512 sonst zerschießt du dir den partition  table
    
    Kannst natürlich auch den bootloader von sda sichern und den benutzen um windows zu booten.
    Code:
    dd if=/dev/sda of=/boot/win.iso bs=446 count=1
    
    Musst aber schauen wie das genau ging das grub dann die win.iso läd - habs nicht mehr im kopf, geht aber musste ich damals auch bei ner truecrypt vollverschlüsselung machen.
     
  7. #6 betaros, 15.01.2013
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die weiteren Tipps :)

    Was ich eigentlich will, ist, dass es am Ende alles so läuft, als hätte ich Fedora 18 auf sdb installiert und bei der Standardinstallation GRUB auf sda installiert. Aber mit meiner derzeitigen Lösung bin ich vollkommen zufrieden. Jetzt startet er GRUB, da er von sdb bootet :)

    Grüße
    betaros
     
Thema: Fedora Bootloader auf sda verschieben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fedora bootloader mit chroot verschieben

    ,
  2. fedora installiert bootloadrr nicht auf sda

Die Seite wird geladen...

Fedora Bootloader auf sda verschieben - Ähnliche Themen

  1. Fedora 32 freigegeben

    Fedora 32 freigegeben: Das Fedora-Projekt hat die freie Linux-Distribution Fedora in Version 32 freigegeben. Die neue Ausgabe bringt zahlreiche Neuerungen. Weiterlesen...
  2. Lenovo bietet Fedora als Option auf ThinkPads an

    Lenovo bietet Fedora als Option auf ThinkPads an: Lenovo bietet künftig ausgesuchte ThinkPad-Modelle mit Fedora Workstation 32 als Option an. Weiterlesen...
  3. Fedora startet Entwicklung von DNF 5

    Fedora startet Entwicklung von DNF 5: Red Hats RPM-Paketmanagement-System DNF startet die Entwicklung zu Version 5. Besonderes Augenmerk liegt unter anderem auf einer neuen...
  4. Fedora CoreOS erschienen

    Fedora CoreOS erschienen: Fedora CoreOS hat die Vorschauphase verlassen und steht zur generellen Verwendung bereit. Weiterlesen...
  5. Fedora 32 aktiviert FSTRIM als Standard

    Fedora 32 aktiviert FSTRIM als Standard: Mit der Ende April erwarteten Veröffentlichung von Fedora 32 wird die Distribution mit aktiviertem FSTRIM-Timer für SSDs ausgeliefert. Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden