exim4 - interne E-Mails

gpi

Jungspund
Beiträge
22
Hallo zusammen :)

Ich habe eine Problem mit exim4 und zwar ich kann keine interne E-Mails senden, nur nach außen. Exim4 hab ich wie auf der link steht installiert.

Code:
http://openbook.galileocomputing.de/ubuntu_904/ubuntu_20_server_006.htm

in der Arbeit haben wir einen E-Mail Server im Betrieb. Das was ich machen will ist folgendes. Ich habe auf einen Rechner Debian installiert und will über Debian E-Mails senden intern und nach außen z.B. nach Hotmail oder Yahoo kann ich E-Mails von Debian ohne Probleme senden. Wenn ich aber eine E-Mail an eine interne E-Mailadresse schicken will kann ich nicht. In /var/log/exim4/mainlog steht zwar Completed aber ich bekomme die E-Mail nicht.
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
Existiert die Datei /var/mail/$USER? Und falls ja, was steht dort drin? Hast Du exim4 auf maildir konfiguriert (dann landen die Emails in $HOME/Mails oder aehnlich, nicht in /var/mail). Bist Du sicher, dass Du Emails nach Aussen auch tatsaechlich ueber Euren Server schickst, oder werden die ueber einen smtp-server verschickt?
Steht in /var/spool/mail etwas drin?
 
Zuletzt bearbeitet:

gpi

Jungspund
Beiträge
22
vielleicht habe ich es falls erzählt. Wir haben einen SMTP Server z.B. firma.de meine E-Mail Adresse lautet: meinename@firma.de

in die passwd.client Datei von Exim habe ich die SMTP Zugangsdaten eingegeben wie folgt

Code:
firma.de:benutzername:Passwort

auf die Konsole habe ich eine Test E-Mail geschickt

echo "Test" | mail -s Betreff neinename@yahoo.de

habe ich auch erhalten

wenn ich aber eine Test an die meinename@firma.de schicke, dann kommt es auch nicht.
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
Davon bin ich bei meiner Antwort auch ausgegangen, ausser dass ich zur Sicherheit zusaetzlich nachgefragt habe, ob der Server tatsaechlich auch als smtp-Server dient. Das hast Du ja jetzt beantwortet. Meine restlichen Hinweise koenntest Du dennoch ueberpruefen, um der Sache auf den Grund zu gehen, also z.B. das Verzeichnis /var/mail/$USER auf dem SMTP-Server zu ueberpruefen, bzwl $HOME/Mails, wenn exim4 mit maildir statt mit mbox konfiguriert wurde - wobei dann der Verzeichnisname 'Mails' variieren kann.

Kommen denn Emails, die Du von neinename@yahoo.de an meinename@firma.de schickst, an?
 

gpi

Jungspund
Beiträge
22
Der Debian Rechner dient nicht als SMTP Server. Wenn ich eine E-Mail von draussen nach meinename@firma.de schicke dann kriege ich es auch.

Auf dem Debian Rechner in das Verzeichnis /var/mail/ leigt einer User

Der Debian rechner gibt die E-Mails weiter an den SMTP Server und dann er verteilt Sie weiter. Oder denke ich falls??
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
Auf dem Debian Rechner in das Verzeichnis /var/mail/ leigt einer User
Das ist eine Textdatei. Hast Du mal geschaut, ob das Deine Nachrichten sind? Vielleicht hast Du exim4 so konfguriert, dass exim4 denkt, Dein Debian-Rechner sei der SMTP-server. Dann wuerden die Emails an @firma.de den Rechner nicht verlassen.
 

gpi

Jungspund
Beiträge
22
Drin sind einige E-Mails. Weiß Du vielleicht wie ich exim am besten Konfigurieren kann, dass ich die E-Mail an name@firma.de auch kriegen kann?? Vielen Dank für deine Hilfe
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
Ich habe exim4 noch nicht benutzt - die Konfiguration war mir im Vergleich zu postfix zu umstaendlich. Ich vermute allerdings, dass der Debiankomfort bei beiden der gleiche ist. Dann muesstest Du bei der Konfiguration von exim4 Deinen Debian-Rechner als 'Satellite-System' angeben. Die gleiche Option hat man laut diesem Treffer auch mit dem Befehl 'eximconfig'. Probier's mal aus.
 

gpi

Jungspund
Beiträge
22
das gleich Problem habe ich mit Postfix auch. Obwohl in der Logdatei gesendet steht ich kriege das E-Mail nicht an meinem name@firma.de Account. Postfix habe ich als Satellitensystem installiert
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
Was steht denn in /etc/postfix/main.cf unter 'myhostname', 'relayhost', 'mydestination' ? Du hast auch noch nicht gesagt, ob Deine Emails, die Du vermisst unter /var/mail/name liegen, sondern nur, DASS dort Emails drin sind.
 

gpi

Jungspund
Beiträge
22
myhostname = debian.localdomain
relayhost = firma.de
mydestination = debian.localdoamin, localhost.localdomain, localhost

unter /var/mail/name laden die E-Mail die ich vermisse. Vielen Dank für deine mühe :)
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
postfix schreibt seine Logdatei in /var/log/mail.log (und /var/log/main.info, wobei die Dateien gleich sind). Was steht denn dort (auf dem Debian rechner) als letzter Eintrag, wenn Du eine Email an name@firma.de schickst? Es sollte der relayhost erwaehnt werden und auch der Sendestatus. Wenn nicht, kannst Du mal postfix stoppen (/etc/init.d/postfix stop) und dann von einer Kommandozeile mit 'postfix -vvv' starten. Dann sollten sehr viele Lognachrichten auf der Kommandozeile ausgegeben werden. Wenn Du dann eine Email schickst und diese Lognachrichten durchforst, steht da idealerweise, nach welchen Regeln aus der /etc/postfix/main.cf postfix die Email wie wohin verschickt - hoffe ich zumindest.
Ach so: Danach kannst Du postfix in der Konsole mit Strg-C beenden und den normalen Service wieder mit /etc/init.d/postifx start aufnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

gpi

Jungspund
Beiträge
22
folgendes steht unter /var/log/mail.log

Code:
May 25 11:52:39 debian postfix/pickup[15174]: 98CC31A2613: uid=0 from=<root>
May 25 11:52:39 debian postfix/cleanup[27554]: 98CC31A2613: message-id=<20120525095239.98CC31A2613@debian.localdomain>
May 25 11:52:39 debian postfix/qmgr[15175]: 98CC31A2613: from=<root@debian.localdomain>, size=350, nrcpt=1 (queue active)
May 25 11:52:40 debian postfix/smtp[27559]: 98CC31A2613: to=<name@firma.de>, relay=firma.de[ip-adresse]:25, delay=0.58, delays=0.1/0.01/0.3/0.17, dsn=2.0.0, status=sent (250 OK id=1SXrCC-0002DK-HW)
May 25 11:52:40 debian postfix/qmgr[15175]: 98CC31A2613: removed

ich habe gesucht gestern und habe etwas für eine Transport Datei gefunden. Ich habe was probiert aber ohne erfolg
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
Und dann landet diese Datei/Mail direkt unter /var/mail??? hm. Schau doch mal mit 'less /var/mail/name' oder so den Header von dieser Email an. Dort steht, welchen Weg sie genommen hat ("Received:..."). Wird dort dann der relay-Rechner gar nicht erwaehnt?
Stimmt die IP-Adresse (in den eckigen Klammern, wo Du 'ip-adresse' hingeschrieben hast) auch mit der IP-adresse von name.de ueberein? Oder hast Du zufaellig einen Eintrag in der /etc/hosts auf dem Debian-Rechner, in dem die IP-Adresse von name.de mit der IP-Adresse Deines Debian-Rechners ueberschrieben wird?

Langsam gehen mir die Ideen aus, ohne direkt am Rechner zu sitzen, so leid mir das tut :-(
 

gpi

Jungspund
Beiträge
22
unter /var/mail/name steht:

Code:
Content-Description: Undelivered Message
Content-Type: message/rfc822

Return-Path: <root@debian.localdomain>
Received: by debian.localdomain (Postfix, from userid 0)
        id D1EF11A261E; Thu, 24 May 2012 20:26:55 +0200 (CEST)
To: [email]name@firma.de[/email]

die Hosts Datei habe ich nicht bearbeitet. Die Ip-Adresse stimmt mit der von firma.de. Das komische ist das unter /var/log/mail.log steht Sent ?(
 

tgruene

Routinier
Beiträge
418
In der ersten Zeile von Deinem Zitat steht "Undelivered Message". Das bedeutet eigentlich, dass Dein System verstanden hat, dass diese Email nicht den Weg genommen hat, den sie sollte. Normalerweise steht dann auch weiter unten der Grund fuer die nicht-Zulieferung. Liess mal Zeile fuer Zeile durch!
 

gpi

Jungspund
Beiträge
22
Ich habe es geschafft :) ich habe in der Main.cf Datei unter myorigin meine firma.de eingetragen und jetzt bekomme ich die E-Mail die ich an name@firma.de schicke.

Vielen Dank tgruene für deine Hilfe
 

Ähnliche Themen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

LIDL-Surf-Stick Huawei E 1550 an CentOs 6.2

E-Mail Empfang, Aliases unter Debian Squeeze

procmail + sendmail ; Solaris 10 8/07

Bei exim4 Konfiguration erscheint: ALERT: exim paniclog...

Sucheingaben

dovecot interne mail adresse

,

exim4 yahoo.de

,

exim4 webseite soll mails senden

Oben