DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3

Diskutiere DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3 im Grafik / Video Forum im Bereich Hardware; Hallo zusammen! Ich habe mir vor kurzem openSuSE 10.3 gekauft und habe mich bereits recht gut mit dem OS angefreundet. Da ich keinen Fernseher...

  1. #1 Gromits Ralf, 20.12.2007
    Gromits Ralf

    Gromits Ralf Jungspund

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich habe mir vor kurzem openSuSE 10.3 gekauft und habe mich bereits recht gut mit dem OS angefreundet. Da ich keinen Fernseher habe und mir die Möglichkeiten, die InternetTV mir bietet, unbefriedigend scheinen, würde ich mir gerne einen DVB-T-USB-Stick anschaffen, habe aber gehört, dass es auf dem Markt nur ganz wenige gibt, die tatsächlich unter Linux lauffähig sind.

    Wer hat hier Erfahrungen bzw. kann mir den einen oder anderen Tip dazu geben - auch, ob man bei Conrad.de oder MM oder so kaufen kann und für wieviel Geld?!

    Wär toll, wenn der eine oder die andere was dazu sagen könnte und wollte!

    Gruß aus Stuttgart,

    Ralf
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guest

    Guest Gast

  4. #3 Gromits Ralf, 20.12.2007
    Gromits Ralf

    Gromits Ralf Jungspund

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke!! Ich werds mir mal genau durchlesen, aber ich glaub, ich bin noch zu sehr LinuxNewbie, um das alles gleich zu verstehen....
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Hihi, ohja. Du wirst viel lernen müssen ;)

    Aber beruhig dich. Jeder user hier, muss noch viel lernen ;) Den bei Linux hörst du nie auf zu lernen!

    Nur ne frage, kannst in deiner signatur das "windoof" in windows ändern?^^
     
  6. #5 Gromits Ralf, 20.12.2007
    Gromits Ralf

    Gromits Ralf Jungspund

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Nunja... ich tu's nur ungern, aber bevor ich mir noch Ärger einhandle und am Ende noch eine Bill von Gates bekomme, bitteschön:
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Danke ;) Nein es ging einfach nur darum, das hier im Board (und in vielen anderen) meistens sowas verurteilt wird ;) habs am eigenen leib erlebt :D

    War eher nur eine kleine Warnung für dich...;)
     
  8. #7 Gromits Ralf, 20.12.2007
    Gromits Ralf

    Gromits Ralf Jungspund

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hier im Board? Echt?? Wegen der pc oder aus Überzeugung? Letzteres tät mich echt wundern!
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Ich hab keine Ahnung :D

    Aber das klingt auch irgendwie Kindisch > Windoof, Windoze usw
     
  10. #9 supersucker, 20.12.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Oh mein Gott, vielleicht weil wir hier nicht im Kindergarten sind?
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Hey hey...ruhig supersucker :oldman ;)
     
  12. #11 gropiuskalle, 21.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Muss es denn DVB sein? Mein Tipp: kauf Dir doch einfach irgendeine billige Karte mit Bt878-Chipsatz (solche Karten von z.B. Hauppauge werden bei eBay mittlerweile fast » verschenkt «), die sind nämlich alles andere als kompliziert einzurichten. Unter der 10.3 musste ich noch nicht mal bei YaST vorbeischauen, um sie zum Laufen zu bringen, die wird anstandslos erkannt und kann sofort mit Sendern gefüttert werden.

    Das Bild ist bei mir i.d.R. besser als auf einem regulären Fernsehschirm, insbesondere bei Verwendung der TV-Applikation » tvtime « (für SuSE im 'oss' bzw. 'standard'-Repository erhältlich).

    Denke aber bitte daran, dass das heute übliche Fernsehprogramm kulturell zersetzend wirken kann, Privatsender solltest Du also meiden, 3Sat und ARTE gehen noch halbwegs in Ordnung.
     
  13. #12 Athur Dent, 21.12.2007
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Vor dem Kauf immer einen Blick wert.
    http://de.opensuse.org/Hardware_Kompatibilit%C3%A4tsliste

    Das mit windoof, ist so weil es wirklich von "Kindlich" - "Unwissend" zeugt oder dazu mißbraucht wurde.
    Das ist genau wie die Frage nach dem besten Betriebssystem (hängt halt vom User ab). Viele sind /waren der Meinung weil sie jetzt Linux benutzen müssten sie das zu Haufe ins Netz bringen und da man beide BS nicht mit einander Vergleichen kann (sollte) stößt so etwas auf. Wenn man einen Witz ewig hörrt, wird auch dieser irgendwann gescheut.
     
  14. #13 Gromits Ralf, 21.12.2007
    Gromits Ralf

    Gromits Ralf Jungspund

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hm. Ja, das könnte sein. Allerdings denke ich, bin ich erwachsen genug, mich bewusst gegen ein Betriebssystem und für ein anderes zu entscheiden, zumal ich seit fünfzehn Jahren diverse Windows-Versionen nutze und - ganz subjektiv - feststellen muss, dass meine Verärgerungen darüber in den Jahren stetig zugenommen haben. Und Bill-Bashing hat, finde ich, auch eine ähnlich schöne Tradition wie Ostfriesenwitze!! :-)

    Zur Frage "DVB-T" oder nicht: ja, es muss DVB-T sein, weil ich a) keine Lust habe, Unsummen für Kabelgebühren auszugeben, obwohl ich eh kaum fernsehe und wenn, dann öffentlich-rechtlich und weil b) analog terrestrisch in Stuttgart nix, aber auch gar nix mehr übertragen wird (ich glaube sogar, nicht mal ARD, ZDF und SWR 3) und vor allem, weil ich c) keine Lust habe, einen Abzweig von der Antennendose im Wohnzimmer ins Arbeitszimmer zu legen. Auf Putz nicht und unter Putz schon mal gleich gar nicht!
     
  15. #14 Saedelaere, 15.01.2008
    Saedelaere

    Saedelaere Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    http://geizhals.at/eu/a181322.html

    den habe ich unter opensuse 10.3
    Einfach nur eingesteckt und mit Kaffeine Fernsehschauen. Konfiguration über Yast nicht nötig. Empfang hier sehr gut. Sogar die mitgelieferte Antenne liefert ein ordentliches Ergebnis.
    Der Stick wird im Betrieb zwar etwas warm, ist aber kein Problem. Ob die Fernbedienung geht, kann ich noch nicht sagen.

    Vlg
     
  16. Gast1

    Gast1 Gast

    Also diese Anleitung für Gentoo ist ja sehr aufschlußreich (wie fast immer bei Gentoo), weil man eben alles selbst basteln kann/muss (das ist ja auch eine der Grundprinzipien dieser Distribution).

    Für openSUSE 10.3 sollte das Ganze zumindest auf Treiber-/Firmareebene mit weniger eigenem Aufwand zu erledigen sein.

    Die Treiber sind im Kernel drin und ein RPM-Paket mit verschiedenen Firmwares für DVB-Karten gibts hier:

    dvb-firmware-usb-20071129-rm.0.noarch.rpm

     
Thema:

DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3

Die Seite wird geladen...

DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3 - Ähnliche Themen

  1. »Windows Subsystem for Linux 2« unterstützt GUI-Anwendungen

    »Windows Subsystem for Linux 2« unterstützt GUI-Anwendungen: Microsoft verkündet auf der online abgehaltenen Konferenz »Build 2020« Verbesserungen für ihr »Windows Subsystem for Linux 2«. Es soll grafische...
  2. Tails 4.6 unterstützt U2F-Token

    Tails 4.6 unterstützt U2F-Token: Tails 4.6 führt die Unterstützung für Universal-2nd-Factor Sicherheitstoken ein und schließt Sicherheitslücken des Vorgängers. Weiterlesen...
  3. VLC 3.0.10 unterstützt SMB2/3

    VLC 3.0.10 unterstützt SMB2/3: VLC 3.0.10 unterstützt das Streaming lokaler SMB2/3-Shares und verbessert die Handhabung von DVDs. Zudem wurden diverse Sicherheitslücken...
  4. Yocto 3.1 - erste Ausgabe mit langfristiger Unterstützung

    Yocto 3.1 - erste Ausgabe mit langfristiger Unterstützung: Yocto, eines der verbreitetsten eingebetteten Linux-Systeme, ist in Version 3.1 erschienen. Es ist die erste Ausgabe, die zwei Jahre statt einem...
  5. OpenZFS mit besserer FreeBSD-Unterstützung

    OpenZFS mit besserer FreeBSD-Unterstützung: Die OpenZFS-Entwickler haben Anpassungen für FreeBSD in ihr Repositorum übernommen. FreeBSD plant bereits seit geraumer Zeit, auf die freie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden