Deutschland - Ein Land der Sadisten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
4.355
Quelle : Gamevision.de

Wie eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest herausgefunden hat, sind derzeit 54,8 Prozent der Deutschen der Auffassung: Strenge Strafen, wie sie im Mittelalter angewandt wurden, wirken effektiver gegen Kriminalität als unser heutiges Bestrafungssystem. Lediglich 34 Prozent der Befragten teilen diese Meinung nicht. Bei der im März 2005 durchgeführten Umfrage im Auftrag der Stronghold 2-Macher unter 2.000 repräsentativ ausgewählten Bundesbürgern kam auch heraus, dass 39,9 Prozent der Bundesbürger die Todesstrafe für Mord oder Kindesmissbrauch befürworten. In den neuen Bundesländern sind es sogar 58,4 Prozent (alte Bundesländer: 35,2 Prozent).

mmerhin 19,3 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass die Einführung von Prangern ein wirksames Instrument gegen „Kavaliersdelikte“ wie Ladendiebstahl oder Steuerhinterziehung ist. 10,5 Prozent fordern, so die Stronghold 2-Studie, zur Aufklärung von Mord- oder Entführungsverbrechen sogar Foltermethoden wie Daumenschrauben oder die Streckbank. Der Aussage „Unser bestehendes Rechtssystem ist gut und zeitgemäß“ stimmten dagegen lediglich 44,7 Prozent der Befragten zu. Die Umfrage wurde aus Anlass der Ende April anstehenden Veröffentlichung des PC-Spiels Stronghold 2 durchgeführt. Die „Mittelalter-Simulation“ versetzt den Spieler in ein glaubwürdig dargestelltes Mittelalter mit bisher nie gesehenem Detailreichtum.

Links :

- Zur vollständigen Quelle auf GameVision.de
 

daniel.h

IT-ler
Beiträge
493
Das Ergebnis erschüttert mich, jedoch fechte ich eine "Stronghold 2-Studie" ein wenig an.
 

chb

Steirer
Beiträge
2.359
Wenns den Leuten schlecht geht machen sie halt andere dafür verantwortlich, und dann am besten die Subjekte die sowieso schon gegen die Gesellschaft sind, oder halt Minderheiten, also nix neues :-(
 
Beiträge
4.355
etuli schrieb:
Natuerlich ist Deutschland ein Land der Saddisten und warum stellst du ueberhaupt solch provokative Umfragen auf die es ohnehin nur eine Antwort gibt, oder an der sich die Massen hochziehen, um dann anschliessend den Publikator, die Umfrageinstitute, oder die Deutschen zu zerreissen. Stattdessen wuerdest du dich vielleicht besser mal darin ueben weniger sinnlose Themen anzugeben, und stattdessen etwas mehr Wert auf Gewinnbringendes legen, ueber das man auch diskutieren kann, anstatt sich das Maul darueber zu zerreissen.

"Diskussionen" wie "Sind alle Deutschen dumm", "Ist der Stern noch normal", oder "Ist Windows besser als Linux" sucken die Menschenheit an und sind lediglich fuer Fatanisten ein gefundenes Fressen einfach mal wieder ihre Scheisse oeffentlich Kund zu geben.

Also die naechste Diskussion bitte fuehren ueber "Sind die Diskussionen hier alle wertlos?". ... Ich sage dann schonmal in Vorwege "Ja".

Etuli es reicht jetzt ! Wer hier provoziert bist letztlich stets Du. Es wird nun entsprechend reagiert !

Der Bereich Membertalk und Offtopic ist auch für solche Diskussionen da - wenn man jedoch nicht fähig ist zu diskutieren und einen Diskussion "an"sucken sollte man sich aus Boardcommunitys raushalten.

Also BTT ! X(
 
Zuletzt bearbeitet:

Los_Andros

Doppel-As
Beiträge
137
Also ich gehöre auch ein wenig zu den Sadisten,
Ich verstehe nicht, warum man bei Wiederhohlungstätern (Triebtätern) nicht zu anderen Mitteln greift.
Ich persönlich würde die einfach kastrieren.
Es muß ja nicht unbedingt schmerzhaft sein, aber ich denke es wird in Deutschland ein wenig zu sehr auf die Resozialisierung geachtet und dabei weniger auf den Opferausgleich.

Das ist aber eine persönliche Meinung.

Schmerzen zu verursachen finde ich nicht sinnvoll, aber es geht Einigen zu gut.
 
Beiträge
4.355
Faszinierend finde ich das eine Konsumentengruppe wie der Gamer nun schon als repräsentativ für die Stimmung im Lande dargestellt werden.

Sieht man an dem was wir spielen wirklich was wir denken ? ;)

Ich sollte nie mehr Driv3r spielen.
 

illtiss

Routinier
Beiträge
449
Ich muss auch gestehen wenn ich jemanden sehe der kleine kinder missbraucht und Sie tötet, bin der Meinung mann muss sojemanden einfach seinen pe*** abschneiden ihn auf einen Stuhl ketten und er müsste sich sein leben lang nackte Frauen anschauen die um Ihn rum tanzen. Diese Menschen haben soetwas verdient hilflose kleine Kinder die sich nicht wehren können...
 

qmasterrr

Foren Gott
Beiträge
2.735
naja, die gefahr ist ja immer, dass es den falschen treffen kann, und könntet ihr verantworten, dass ein unschuldiger an die wand gestellt wird, nur weil er zur falschen zeit am falschen ort war?
 

avaurus

°°°°°°°°°°°°°
Beiträge
965
ich kann da nur den belgischen (oder französischen) Kinderschänder nennen. 8 Morde hat er zugegeben, andere Morde stehen noch zur Debatte. Das ist eindeutig. Diese "Person" gehört xxxxxxx.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
4.355
Autsch - "avaurus" sei mir nicht böse aber ein Wort habe ich mal "zensiert" da dieser Ausspruch in DE etwas problematisch ist. Auch wenn ich Deine Empörung über solche Typen nachvollziehen kann.
 

saiki

Bratwurstgriller
Beiträge
934
Ich halte unser Rechtssystem immernoch für ausreichend. Den wie kann sich ein staat erlauben zu morden und zu foltern, wenn der einzelne bürger das nicht darf. Außerdem landen schon die meisten verbrecher ordentlich hinter gittern. der rest der wieder raus kommt ist wirlich resozialisiert und die geringe menge die es nicht ist, damit kommt man gegen höhere strafen auch nicht an.
 

avaurus

°°°°°°°°°°°°°
Beiträge
965
redlabour schrieb:
Autsch - "avaurus" sei mir nicht böse aber ein Wort habe ich mal "zensiert" da dieser Ausspruch in DE etwas problematisch ist. Auch wenn ich Deine Empörung über solche Typen nachvollziehen kann.
Menschen zu vergasen ist eine Methode einen Menschen umzubringen, auch heute noch. Weiß nich wieso du noch an Deutschland's Vergangenheit denkst, aber zensier mal schön, die Sonne scheint ja bei dir anscheinend den ganzen Tag. tss...kindisch.
 

devilz

Pro*phet
Beiträge
12.245
Jo, in dem Land der Freiheit und Träume werden heute noch Menschen durch Gaskammer hingerichtet.

Aber das is ne andere Geschichte ...
 

Compufreak

Bassist
Beiträge
70
Naja ich bin so dazwischen. Das Rechtssystem ist soweit in Ordnung, bis zu den einmaligen Tätern die ihre Lektion dann lernen. Aber bei mehrmaligeb Tätern könnte man echt härtere Bestrafungen einführen.

Ich bin jetzt nicht unbedingt für die Todesstrafe denn da kann man nix fürs nächste mal lernen ;-). Aber soetwas wie kastrieren - warum nicht? Ich denke man lernt dadurch eher seine Lektion als durch Lebenslange Freiheitsstrafe.
Btw. is die Lebenslange Freiheitsstrafe ja auch nicht lebenslang. Man könnte also bei Wiederholungstätern wohl mal eine richtige Lebenslange Strafe einführen.

So und jetzt die beantwortung der eigentlich Frage:
Ich denke nicht, dass die meisten Deutsch saddisten sind. Sie werden wahrscheinlich einfach nur die selbe Meinung wie ich vertreten. Einfach längere und härtere Strafen für schlimme Täter. Das hat nichts damit zu tun, dass man die Leute mehr leiden sehen will sondern damit dass man für eine wirklich gerechte Bestrafung ist.
Wird sich aber nie wirklich durchsetzen können da wir kein Rechtsstaat wie die USA sind(wo ja immerhin die Todestrafe in vielen Staaten erlaubt ist) sondern eben ein Sozialstaat(naja acuh net mehr lange). Teilweise sind wir als Deutsche eben zu sozial und naja es könnte eben ruihg ein höheres Strafmaß als die lebenslange Freiheitsstrafe geben.

Hier in Hessen ist die Todesstrafe laut Artikel 22 der Hessischen Verfassung ja sogar noch erlaubt *lol*
 

Phate

Frickler/Kellerkommunist
Beiträge
261
avaurus: Vergas du mal solche Leute, viel Spaß in einem Land mit staatlicher Tötungslogik. Dachte derartiges hätte man hinter sich gebracht. Lebenslange (und ich meine lebenslang) in irgendeinem Hochsicherheitsknast zum Schutz der Allgemeinheit ist vollkommen ausreichend, Morden um zu zeigen, daß Morden schlecht ist ist paradox.

Auge um Auge ist ja so schön einfach, nicht? Alle umbringen .. scheiss darauf, erwischt man halt mal einen Unschuldigen, kommt als Akte "Justizirrtum" in den Keller. Kein Problem, wir schimpfen uns zwar demokratisch, zivilisiert, aber Leute umbringen ist doch nicht schlimm, sind ja schließlich selber Verbrecher, sind alle selbst schuld und haben das Recht auf Leben verwirkt. Die können froh sein sein, daß man sie nicht kastriert und vierteilt!

Ich muß kotzen ...
 

avaurus

°°°°°°°°°°°°°
Beiträge
965
Lieber Phate, oder wie du dich selber nennst "Kellerkommunist",
wenn du nicht bereit bist meine Beiträge komplett zu lesen, was bei dieser kurzen Länge durchaus möglich sein sollte, dann bitte ich dich einfach nicht auf meine Beiträge zu antworten.
In meinem Beispiel ging es nicht Auge um Auge, sondern, wie ich auch geschrieben hatte, um 8 gestandene Morde. Was will man denn mit solch einem Menschen anderes machen als umbringen. So ein Ding ist es nicht Wert ein Mensch genannt zu werden und ich finde es eine Frechheit dagegen noch etwas zu sagen.

Ich muss auch kotzen, wenn ich sowas lese, was du da schreibst, Phate.

Danke.
 
Beiträge
4.355
@avaurus - nein bei mir scheint nicht den ganzen Tag die Sonne - und Birkenstockschuhe trage ich auch so gar nicht ! Ich musste nur auf meinem Board zu schnell erleben was mit solch unbedachten Aussagen für ein Gesocks angezogen wird und das brauchen wir auf ub nun wirklich nicht.

Ich bezog das jetzt weniger auf den Ausdruck sondern auf die Kombination mit den Foltermethoden der Umfrage - aber ist ja auch schnurz. Im Prinzip stimme ich Dir auch zu wenn es nur um den emotionalen Wunsch nach quälender Bestrafung geht.

@phate - das die Todesstrafe zwar emotional manchesmal gewünscht wird ist die eine Sache. Das sie schlichtweg unmenschlich ist und die vollstreckende Staatsgewalt auf eine Stufe mit den Mördern stellt wird nur zu oft vergessen. Das ist wirklich zum kotzen.
 

avaurus

°°°°°°°°°°°°°
Beiträge
965
redlabour schrieb:
Ich musste nur auf meinem Board zu schnell erleben was mit solch unbedachten Aussagen für ein Gesocks angezogen wird und das brauchen wir auf ub nun wirklich nicht.
ich erinnere dich ungern daran, dass du diese Diskussion gestartet hattest und da du dir ja anscheinend im Klaren darüber warst, dass es bei diesem Thema Streit geben kann, frage ich mich wieso du dann hier im UB diesen Thread erstellt hast :rolleyes:...
 

Phate

Frickler/Kellerkommunist
Beiträge
261
Lieber Avaurus,
Frickler/Kellerkommunist ist durchaus ironisch gemeint, in Anlehnung an die Heise-Foren.

Was man anderes mit einem solchen Menschen machen sollte? Darf ich Dir die Aufforderung zurückgeben, Postings genau zu lesen? Siehe mein Posting, oder das von saiki.

Soso, eine Frechheit ist es zu sagen man sei dagegen, daß ein solcher Mensch hingerichtet wird? Mit welchem Recht erdreistet Du Dich eigentlich sowas zu entscheiden? Wo sind die Grenzen? Wann darf man denn dann einen Menschen umbringen, welches Verbrechen ist hinlänglich für eine Ermordung?
Und wieso Menschen umbringen, um zu zeigen, daß Morde schlecht sind?

Solange Du mir das nicht _vernünftig_ und ohne Bildzeitungspopulismus beantworten kannst, solltest Du Dich schämen ob Deiner unmenschlichen Einstellung.

redlabour schrieb:
@phate - das die Todesstrafe zwar emotional manchesmal gewünscht wird ist die eine Sache. Das sie schlichtweg unmenschlich ist und die vollstreckende Staatsgewalt auf eine Stufe mit den Mördern stellt wird nur zu oft vergessen. Das ist wirklich zum kotzen.
Meine Rede und FULL ACK, danke.


Und um das Ganze hier mal zu entschärfen, natürlich kann ich das verstehen, daß solche Leute tot am liebsten gesehen werden. Aber der Staat muß nach regeln handeln, und nicht nach Emotionen und Willkür. So ist das nunmal. Gott sei Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sucheingaben

sadisten prozent

,

prozentual sadisten

Oben