Debian Sid und ein paar Probleme.

G

Guest

Gast
Hey,

Ich bin jetzt, mit Hilfe von espo, soweit gekommen das ich Debian Etch installiert bekommen habe und auf Sid upgraden konnte (unstable).

Ich nutze also Debian Sid mit Openbox.

Jetzt wollte ich meine Uhr stellen :)
Hab schon einiges im Inet drüber auch schon gelesen. date -s "datum & zeit" hab ich getan, doch ist das nur vorübergehend. hwclock bringt mich garnicht weiter. Wie lasse ich die Uhrzeit einfach aus dem Bios auslesen oder so? (uhr > pypanel)

Das wär Nummer eins, dessen lösung ich nicht per Google finden konnte.

Nummer 2:
Zu OpenBox. Ich würde gern mein Menü einrichten :)
Laut google, bzw dem Wiki von Gentoo über Openbox oder von Fedora, richte ich unter /.config/openbox/menu.xml mein menü ein.

Da ich das System wie man die befehle eingeben muss total nicht verstehe, habe ich mir die Beispiel files geladen und in /.config/openbox/ kopiert. rc.xml und menu.xml. Dann starte ich openbox neu, und siehe da, es passiert nichts, immer noch das "Standard" menü. Ich hab dann mal aus Spaß rc.xml aufgemacht und nach "one" "two" usw gesucht (namen der desktops), und es mal pi,pa,pu genannt, einfach so aus spaß. Openbox wieder neugestartet, und siehe da, die namen wurden übernommen...Nur die Menüs nicht.

Könnte mir einer in kleinen kurzen Schritten erklären wie ich einfach Paar programme ins Menü hinzufüge? Weil von terminal starten langsam ziemlich nervt...

//So am rande, was überhaupt nicht zum Thread gehört, aber gern los werden will, ist die tatsache das die Installation echt easy war :) Netzwerk installation gezogen, Mini system installiert, und nur x-window-system installiert und Openbox :) Diese kombination hat mich echt beindruckt wegen dem Speed. Zum aller ersten mal über 400mb DDr freI :D

Ps: Wenn mich jemand verurteilen will wieso ich (mal wieder) auf eine andere Distri gezogen bin, dann bitte lese hier >http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=33279
Im ganzem Netz konnte mir nicht mal 1 person bei diesem Problem helfen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
gropiuskalle

gropiuskalle

terra incognita
Zur Uhr: » klick! «. Zur OpenBox: » klack! «. Mal wieder total überflüssig Dein Post :) - aber immerhin sehr nett zu lesen, von daher hat sich's gelohnt.
 
Bâshgob

Bâshgob

freies Radikal
Jetzt wollte ich meine Uhr stellen :)
Hab schon einiges im Inet drüber auch schon gelesen. date -s "datum & zeit" hab ich getan, doch ist das nur vorübergehend. hwclock bringt mich garnicht weiter. Wie lasse ich die Uhrzeit einfach aus dem Bios auslesen oder so? (uhr > pypanel)

Das wär Nummer eins, dessen lösung ich nicht per Google finden konnte.

hwclock --show zeigt die Hardwarezeit.
hwclock --systohc setzt die Hardwareuhr auf die Systemzeit (date -s date_string)
hwclock --hctosys tut das Gegenteil.

hwclock --set --date =date_string setzt sowohl Hardware- als auch Systemzeit.

Wonach hast du bei google gesucht? Bestimmt nicht hiernach :erschlag:
 
espo

espo

On the dark side
Zu 1.)
ntpdate ptbtime1.ptb.de
Zu 2.)
<item label="Firefox">
<action name="Execute"><execute>firefox</execute></action>
</item>

so muss ein eintrag aussehn nun guck dir mal die config an und versuch es einzubinden.

Greetings
eSpo
 
G

Guest

Gast
gropiuskalle schrieb:
Zur Uhr: » klick! «. Zur OpenBox: » klack! «. Mal wieder total überflüssig Dein Post :)- aber immerhin sehr nett zu lesen, von daher hat sich's gelohnt.
"klick!" ist ja das selbe was espo gepostet hat :) Also half mir beides ;)
"klack!" kannte ich schon. Half mir auch nicht weiter. Naja, wie mir ein Vögelchen gezwitschert hat, ist es anscheinend so das mein Syntax falsch ist 8)

Bashgob schrieb:
hwclock --show zeigt die Hardwarezeit.
hwclock --systohc setzt die Hardwareuhr auf die Systemzeit (date -s date_string)
hwclock --hctosys tut das Gegenteil.

hwclock --set --date =date_string setzt sowohl Hardware- als auch Systemzeit.

Wonach hast du bei google gesucht? Bestimmt nicht hiernach
Kann immer noch nichts mit anfangen :D Ist nun auch wurscht ;) Meine Zeit stimmt jetzt.

Danke!
 
G

Guest

Gast
nikaya schrieb:
Dann gibt es ja auch wohl bald ein neues Avatar,oder?

Debian Sid ist natürlich schon sehr bleeding edge.Wer es benutzt sollte sich schon ein wenig mit Debian auskennen.Aber jedem das seine,ich bin ja auch nicht viel besser.
Ja, wird es. Ein Wallpaper für mein Debian hab ich schon designt ;) Der neue Avatar wird aber nicht mehr auf Dualboot mit Windows andeuten (wem es noch nicht aufgefallen ist, mein avatar, also die Echse ist mit den Farben des Standard Hintergrund Bildes von Windows Xp hinterlegt ;)) Da ich Windows komplett verbannt habe, und für das bisschen zocken nicht mehr nach installieren werde. Mir reicht das ab und zu Xmoto zocken :)

Zur Bleeding Edge. Ja, ich weiß. Aber ich brauche hochaktuelle Programme bzw pakete damit ich sie nutzen und dran frikeln kann :)

Nur weil sie im Unstable drin sind, heißt es noch lange nicht das sie auch Unstabil ist. Pidgin z.b ;)
 
N

nikaya

Gast
Nur weil sie im Unstable drin sind, heißt es noch lange nicht das sie auch Unstabil ist. Pidgin z.b ;)
Naja,die Programme an sich nicht,aber Pakete in Sid (oder allgemein Test-Zweigen) sind halt nicht ausreichend auf Kompatibilität bezüglich der ganzen Distribution getestet.Ich hatte früher selber mal Kanotix,welches damals noch auf reinem Debian Sid basierte.Ich hatte es mir einige male zerschossen da ich unbedacht ein dist-upgrade machte.

Verstehe mich nicht falsch,ich nutze selber Gentoo Testing und habe einen Mordsspass daran.Wenn man einigermaßen vertraut mit seiner Distri ist,ist es alles kein Problem.

Geheimtipp für Debian Sid ist Sidux.Das ist ein Fork von Kanotix,reines Sid mit einigen Hilfsskripts und "Warnmechanismen" wenn ein dist-upgrade gefährlich sein könnte.
 
C

caba_

(caba{_,}|manuw)
Wieso installierst du sid wenn du keine ahnung hast?
sid ist für leute die wissen was sie tun, oder entprechende developer.

Dein glück das tatsächlich jemand geantwortet hat.
 
G

Guest

Gast
caba_ schrieb:
Wieso installierst du sid wenn du keine ahnung hast?
sid ist für leute die wissen was sie tun, oder entprechende developer.

Dein glück das tatsächlich jemand geantwortet hat.
Dein Glück ist es glaub ich das es dir Befriedigung verschafft das jetzt los zu sein oder?

Ich nutze Sid weil es Top Aktuell ist. Und nicht Pakete nutzen will die 2 Jahre alt sind. Du bist vllt einer, der sein System installiert, und die nächsten 5 Jahre es nutzt. Da ich aber - und das ist auch schon einer der gründe - Anfänger bin, nehme ich Sid. Wenn was kaputt geht dann weiß ich auch weswegen, und hab wieder was gelernt. Ich weiß sehr wohl wie ich mein System zu pflegen habe, bzw wodurch ich es kaputt mache, oder wo es Riskant sein kann/wird.

nikaya schrieb:
Verstehe mich nicht falsch,ich nutze selber Gentoo Testing und habe einen Mordsspass daran.Wenn man einigermaßen vertraut mit seiner Distri ist,ist es alles kein Problem.
Kann ich sehr gut nachvollziehen :)

Naja,die Programme an sich nicht,aber Pakete in Sid (oder allgemein Test-Zweigen) sind halt nicht ausreichend auf Kompatibilität bezüglich der ganzen Distribution getestet.Ich hatte früher selber mal Kanotix,welches damals noch auf reinem Debian Sid basierte.Ich hatte es mir einige male zerschossen da ich unbedacht ein dist-upgrade machte.
Werd ich berücksichtigen ;)
 
z-shell

z-shell

Debianator
Ich nutze Sid weil es Top Aktuell ist. Und nicht Pakete nutzen will die 2 Jahre alt sind.

Wie nikaya schon sagte:
Nimm sidux, wenn du die aktuellsten Pakete von Debian haben willst. Sidux ist ein Debian sid, mit dem Vorteil, dass es sehr stabil laeuft
.
 
C

caba_

(caba{_,}|manuw)
Es geht darum das die pakete in sid nicht wirklich getestet sind, es kann sehr leicht sein das du mal kurz dein System zerschiesst. Da ist nicht mit "lerneffekt". Es wurde nicht ohne Grund "sid" genannt (der böse junge von nebenan der alle spielzeuge kaputt macht).

Ich will nicht blöd machen, es geht darum das du z.b. von offizieler debian seite (#debian,#debian.de) keine Hilfe bekommen wirst, und das ist auch sehr verständlich. Wenn ich Openbsd -current folgen würde brauch ich mich ja auch nicht beschwären das etwas nicht geht. Genauso sehe ich das bei sid.
Wenn etwas nicht geht komm nicht an und jammer um.

Wenn dir jemand doch helfen sollte, ist es seine sache und du hast glück. Denn mir wäre die zeit zu schade (wie vielen anderen) jemand zu helfen der
auf ein system setzt das fast nicht getestet wurde.
 
G

Guest

Gast
Ach, wieso sollte was nicht gehn?

Nehmen wir beispiele. Z.b mein Wlan, das wird mit Stable genau so ohne installation nicht gehen wie genau unter Sid. Die Alsa driver? Die müsste ich mir dann noch selber kompilieren da mein soundchip nur mit den aktuellen Alsa Driver funktioniert. Also müsste ich diese auch kompilieren.

Naja, bis jetzt hab ich alles gebacken bekommen, und tatkräftige hilfe hab ich auch ;)
 
C

caba_

(caba{_,}|manuw)
War die Syntax änderung von der udev konfiguration letztes jahr (jetzt als beispiel) nicht genug beweis dafür das plötzlich einige user nichtmehr booten konnten :P Also macht dich auf was gewasst... Passiert einfach so, ohne vorwarnung, apt-get upgrade und beim nächsten start machst grosse Augen %)

P.S. Auf espos hilfe kannst verzichten, der iss immer hacke voll. Der lallt nur, sogar über Jabber/IRC ;)
 
G

Guest

Gast
caba_ schrieb:
P.S. Auf espos hilfe kannst verzichten, der iss immer hacke voll. Der lallt nur, sogar über Jabber/IRC

Was soll das heißen? -.-
Lass den bloß in ruhe!
Der weißt einiges, und der kann einiges.
Und ich bleibe bei Sid.
Und ausserdem starte ich nach jedem paket installation mein pc neu. Somit finde ich schnell herraus welches paket ein booten verhindert ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

caba_

(caba{_,}|manuw)
Soll ich jetzt noch was dazu sagen?

Ich kann über espo reden wie ich will :P Weil ICH das darf
 
G

Guest

Gast
Naja, na dann xD

Sry jedenfalls ;)

Nett dich kennen zu lernen ^^

ps: lass ihn doch lallen ^^ ich sauf mir auch gern die hucke voll :D Bei Debian Sid bleibt doch nichts anderes übrig :D:D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Guest

Gast
Bashgob, der satz war auf Debian Sid bezogen ;)

Ich geh noch zu schule usw, da kann ich mir es nicht leisten :D ^^
 

Ähnliche Themen

Hardware RAID-0 kaputt / wird nicht mehr erkannt

Linuxserver Debian 4.0 fehlermeldung

fluxflux-sl - eine slackware-Distro für Notebooks und Netbooks

Debian: Kernel nicht bootbar.

Nettop für debian Home-Server??

Oben