[Debian] Festplatte sichern

seim

seim oder nicht seim?
Beiträge
909
Hi,
auf Windows benutzte ich immer "Arcronis True Image" oder so wenn ich ein Backup meiner gesamten Festplatte ziehen will...
Kennt jemand ein vergleichbares Tool, oder eine ähnliche Möglichkeit auf Debian?

Mir würde spontan nur einfallen die Festplatte incl. Bootsektor per dd-Befehl in eine .bin-Datei zu speichern...
 
Zuletzt bearbeitet:

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Was mir dazu einfällt? Suchfunktion ... dazu gab es schon mehrere Threads ...
 

schwedenmann

Foren Gott
Beiträge
2.694
dd

Hallo

Mit dd kann man auch komplete Festplatten, es dar dann nur keine Part. der HDD gemountet sein, ansonsten ist das image nicht zu gebrauchen.

Ansonsten
partimage
g4l
mondo, mindi

und dann die diversen Dateibackuptools: dar,tar,star,rsync,backuppc,amanda



mfg
schwedenmann
 

theton

Bitmuncher
Beiträge
4.820
Oder, wie Goodspeed schon richtig sagte, einfach mal die Suchfunktion benutzen.
 

seim

seim oder nicht seim?
Beiträge
909
Hmm is zwar etwas länger her seitdem ich diesen thread erstellt hab aber irgendwie such ich eher ein tool was die partition/festplatte Backupt während das System immernoch läuft... hab hier halt mehr oder weniger nur Rcon Zugriff

und bei partimage und g4l muss man das system wohl von einer selbsterstellten cd booten
 

rikola

Foren Gott
Beiträge
2.133
Zu ext2/3 und xfs gibt es einen dump-Befehl (dump bzw. xfsdump). Ich denke, auch fuer die anderen gibt es aehnliche Befehle. Die koennen auch mit eingehaengten Partitionen umgehen bzw., die entsprechende Partition _muss_ eingehaengt sein. Mit ihnen kann man auch inkrementelle Backups hinbekommen.
 

Factory

Routinier
Beiträge
445
:think: hat kde da nicht so ein toll mit drine ? Koverse oder sowas war das doch...geht das damit nicht ? habs nie benutzt daher dumme frage :D
 
Zuletzt bearbeitet:

kbdcalls

Master of Universe
Beiträge
518
Das ist mit bislang nicht unterkommen. Wenns das wirklich gibt würd mich aber der genaue Name interssieren.
 

nikster77

Routinier
Beiträge
307
Hmm... willst du ein professionelles Baackup fuer die Firma wo man in X-Jahren noch nachvolltiehen kann was wann wo gebackupt worden ist?
Dann:
www.bacula.org
Die Doku und auch die Mailingliste ist spitze.

Ansonsten schreib dir halt einfach ein kurzes Script das per Cron alle Daten die brauchst zusammentared und "anderswo" hinschiebt.
Das geht auch zur Laufzeit.

Rsync ist auch gut, musst du dir aber ein gutes Konzept machen, nicht das du was geloescht hast und das nen Tag spaeter merkst und der rsync schon alles uebergebuegelt hat.
 

defcon

Kaiser
Moderator
Beiträge
1.493
:think: hat kde da nicht so ein toll mit drine ? Koverse oder sowas war das doch...geht das damit nicht ? habs nie benutzt daher dumme frage :D

Du meinst wahrscheinlich 'Konserve'
It lives in the system tray and is able to create backups of
several directories or files periodically.

Konserve uses standard KDE network transparency to upload your
backups to wherever you want (for example a ftp server).

Homepage: http://konserve.sourceforge.net/
 

seim

seim oder nicht seim?
Beiträge
909
willst du ein professionelles Baackup fuer die Firma wo man in X-Jahren noch nachvolltiehen kann was wann wo gebackupt worden ist?

also ich hab hier so ne art bastel server wo ich alles austeste bevor es auf den root server kommt und der is dann auch ganz schnell mal total nich mehr zu gebrauchen und daher will ich den backupen und wenn was schief läuft wieder zurücksetzen
 

Ähnliche Themen

Einfache Methode für ein Backup gesucht

Hardware RAID-0 kaputt / wird nicht mehr erkannt

Doalboot system sichern - Patrtitions Aufbau sichern

[Debian Lenny] LVM und Verschlüsselung "luks"

[HowTo] Debian Installation mit Installer über SSH

Oben