Debian > cat /etc/issue > Debian: GNU/Linux wheezy/sid

Diskutiere Debian > cat /etc/issue > Debian: GNU/Linux wheezy/sid im Debian/Ubuntu/Knoppix Forum im Bereich Linux Distributionen; Hi com, da ich nunmehr keine Lust mehr auf Windows habe, habe ich mich dazu entschlossen meinen PC auf Linux umzustellen und damit etwas zu...

  1. #1 Myrinia, 11.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2011
    Myrinia

    Myrinia Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi com,

    da ich nunmehr keine Lust mehr auf Windows habe, habe ich mich dazu entschlossen meinen PC auf Linux umzustellen und damit etwas zu basteln.

    Habe ihn neu Aufgesetzt mit der Version: Debian: GNU/Linux wheezy/sid welche ich laut: cat /etc/issue herausbekommen habe.

    Nun habe ich jedoch 2 Probleme.
    1.) Bei jedem Neustart des Computers erkennt der Computer meine USB Maus sowie meine USB Tastatur nicht mehr. Das kann man zwar durch das aus-, und anschließendes wieder anschließen der USB Maus + USB Tastatur beheben, aber das ist lestig.

    Weiß hierfür jemand wie man diesen Fehler beheben kann ?

    2.) Und mein Zweites Problem ist, dass Debian zwar meine USB - Soundkarte erkennt jedoch ich keinen Ton, weder CD's oder Youtube Videos "hören" kann.
    Soundkarte ist von Logitech.


    Hoffe ihr könnt mir ein stückchen weiterhelfen.


    Mein System:
    AMD 64 4200+ Dual Core
    2GB Arbeitsspeicher


    mfg
    :)
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    1. rm -rf /run
    2. cat /proc/asound/cards zeigen.
     
  4. #3 Myrinia, 11.05.2011
    Myrinia

    Myrinia Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Hilfe towo!

    Bei dem Versuch den Befehl: cat /proc/asound/cards auszuführen kommt die Fehlermeldung, dass das Verzeichnis existiert.
    Code:
    cat: /proc/asound/cards: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Heißt das nun dass ich die Soundkarte zuerst installieren muss?
    Wäre aber unlogisch da er die Soundkarte ja findet. Oder irre ich mich hierbei.
     
  5. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    lspci | grep -i audio
     
  6. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    werden usb devices denn überhaupt unter lspci angezeigt ?
     
  7. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Huch, das hatte ich schon wieder vergessen, daß es ja ein USB-Dingens ist.
    Dann latürnich lsusb.
     
  8. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    auf das grep - i audio würde ich dann aber eher verzichten ... einfach nur:

    Code:
    lsusb
    falls deine karte in irgendeinem audiomixer z.b.
    Code:
    alsamixer
    auftaucht, schau mal ob die kanäle evtl "muted" sind ...
     
  9. #8 Myrinia, 11.05.2011
    Myrinia

    Myrinia Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beim eingeben von :
    lsusb erscheint ein block, bei dem dieser Eintrag für mich von Interesse ist!

    Bus 002 Device 003: ID 046d:0a01 Logitech, Inc. USB Headset

    Aber was ich mit dieser Information nun anfangen soll ist mir nicht bekannt,
     
  10. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    lsmod | grep snd

    oder gleich mal ein

    modprobe snd-usb-audio && cat /proc/asound/cards

    absetzen
     
  11. #10 Myrinia, 11.05.2011
    Myrinia

    Myrinia Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Cool danke das hat funktioniert fuer die Anschluesse auf dem Mainboard.
    Habe das System neu gestartet und die USB Soundkarte funktioniert leider immer noch nicht. Wird aber dennnoch noch erkannt.

    Oder muss ich einem Programm explizit sagen dass der Ton über die USB Soundkarte raus gehen soll, wenn ja könntet ihr mir bitte dabei helfen wie ich das mache ?=)

    Habe nun noch ein problem.
    Nach dem Neustart ist meine Tastatur auf englisch Also das Z mit Y Vertauscht.
    Wenn ich nun manuell die Tastatur ändere über das Menu und USA raus lösche dann ist diese wieder deutsch. Kann man das auch standardmäßig auf Deutsch einstellen ?=)


    danke
    mfg
     
  12. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    modprobe snd-usb-audio

    ist nur für die aktuelle sitzung gültig, also nach einem neustart kann das auch nicht funktionieren also nochmal ...

    modprobe snd-usb-audio && cat /proc/asound/cards

    als root (z.b. mit sudo) sudo modprobe snd-usb-audio && cat /proc/asound/cards
     
  13. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Damit snd-usb-audio auch einen Reboot übersteht:

    echo snd-usb-audio >> /etc/modules
     
  14. #13 Myrinia, 18.05.2011
    Myrinia

    Myrinia Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch beiden für die Hilfe.

    Es hat ALLES ohne Probleme funktioniert :)
     
Thema:

Debian > cat /etc/issue > Debian: GNU/Linux wheezy/sid

Die Seite wird geladen...

Debian > cat /etc/issue > Debian: GNU/Linux wheezy/sid - Ähnliche Themen

  1. Debian GNU/Linux 9.12 und 10.3 freigegeben

    Debian GNU/Linux 9.12 und 10.3 freigegeben: Das Debian-Projekt hat am Wochenende die dritte Aktualisierung des stabilen Zweiges Debian 10 »Buster« freigegeben. Zeitgleich wurde der Vorgänger...
  2. Debian diskutiert weiter über Systemd

    Debian diskutiert weiter über Systemd: Debian stellt das Logging-System standardmäßig von Rsyslog auf Journald aus dem Systemd-Paket um. Weiterlesen...
  3. Debian erlaubt Booten vom F2FS-Dateisystem

    Debian erlaubt Booten vom F2FS-Dateisystem: Debian-Entwickler Roman Perier arbeitet an der Umsetzung der Unterstützung des Dateisystems F2FS in GRUB und Initramfs, um der Distribution das...
  4. Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

    Keine grafische Oberfläche (Debian Installation): Hallo zusammen, vorne weg: Ich bin Linux-Neuling und hoffe, hier im richtigen Forenbereich zu schreiben, falls nicht, bitte verschieben. Bisher...
  5. Debian-Abstimmung klärt Status der Init-Systeme

    Debian-Abstimmung klärt Status der Init-Systeme: Die Debian-Entwickler haben die Frage der Init-Systeme einstweilen geklärt. Demnach bleibt Systemd das Standard-Init-System, und die paketierte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden