Darwinia - Linux DEMO und Binaries veröffentlicht

Diskutiere Darwinia - Linux DEMO und Binaries veröffentlicht im Games Forum im Bereich Sonstiges; Was ist Darwinia? [IMG] Darwinia ist ein vielversprechendes Strategiespiel des Enlischen Spieleherstellers Introversion [1], welches auf...

  1. #1 Zico, 20.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2005
    Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Was ist Darwinia?

    [​IMG]

    Darwinia ist ein vielversprechendes Strategiespiel des Enlischen Spieleherstellers Introversion [1], welches auf eine Eingine mit vielen Retro-Effekten [2] aufwartet (siehe TRON).

    Das Spiel ist keine Freeware oder Opensource. Es ist kostenpflichtig und mittlerweile überall zu haben. Das Spiel ist nur als Windows Version zu kaufen. Die für Linux benötigten Binaries [4] sowie die Linux und / oder Windows Demo [3] sind auf der Introversion Homepage zu haben.

    Die Welt von Darwinia ist eine vollends virtuelle Umgebung; ihr eigentlicher Ursprung liegt in einem virtuellen Themenpark, entwickelt und perfektioniert von einem gewissen Dr. Sepulveda. Betrieben von einem Großrechner der Protologic 68000s - Klasse, tummeln sich auf Darwinia die aus einem einzigen Polygon bestehenden "Darwinians" (DGs oder DeeGees genannt), welche über eine simple, sich aber stets weiterentwickelnde KI verfügen. Jeder kann in diesem isolierten Schauplatz der künstlichen Evolution die Darwinians beobachten und studieren; doch als der Spieler Darwinia betritt, passiert etwas unvorstellbares: Ein Virus wurde in das System eingeschleust und verbreitet sich nun mit unglaublicher Geschwindigkeit. Dr. Sepulveda muss hilflos zusehen, wie Dekaden seiner Forschungs- und Lebensarbeit vor seinen Augen zerstört werden. Da der Spieler nun der einzig verbleibende Gast im Darwinia-System ist, greift Dr. Sepulveda spontan auf dessen Hilfe zurück und gibt ihm Zugriff zu einer Reihe von Offensivprogrammen, um die virale Infektion gemeinsam zu bekämpfen. Ziel des Spieles ist es natürlich, dass System von den Viren zu reinigen. Um diesen Auftag zu erfüllen, hat der Spieler ein vielzahl an Programmen zur Verfügung. Die Steuerung dieser Programme erfolgt über Mausgesten, was das Spiel natürlich nicht gerade leichter macht. Denn wer hat schon in einer stressiegen Situation noch die Ruhe, um mit ruhiger Hand eine perfekte Mausgeste auf den Bildschirm zu zaubern? Aber mit etwas übung kommt man in dieses System der Steuerung rein. Natürlich muss man gegen unterschiedliche Viren auch unterschiedliche Waffensysteme einsetzen. So lernt man mit der Zeit einfache gehsten, um seinen Squad auf Granatangriff zu stellen und für die, die etwas Übung haben, können auch einen Luftangriff herebi rufen. Das Spiel bringt wirklich Spaß und hat einen hohen Suchtfaktor. Und im offiziellen Forum wurde auch schon die Nachlieferung eines Multiplayer Patches bestätigt. Somit darf man gespannt in die Zukunft blicken was da kommt. Die Demo, welche Ende Februar erwartet wird, wird die Mission "Pixelminer" enthalten, welcher auch schon in der Betaversion ausgiebig getestet wurde. Ziel dieser Mission wird es sein, zuerst den gesamten Grund des Arials von Viren zu säubern. Hierfür benötigt der Spieler mindestens 2 Waffensysteme, die er natürlich über die Mausgesten steuern kann. Ein Virus elemeniert wurde, bleibt eine "Seele" zurück, welche ihr dann in einem "Incubator" zu Darwinias verwandeln könnt. Mit Hilfe dieser Darwinias könnt ihr dann die Kontrolle über die Minen, die Förderbänder und schlussendlich über die Raffenerie erlangen. Sobald ihr dann 50 Pixel aus den Minen gefördert habt und diese in der Rafenerie verarbeitet habt, ist die Mission bestanden und ihr könnt über ein Warp-Tor in einen neuen Level gelangen. Dies hört sich jetzt vielleicht einfach an, aber man wird schnell merken, das schon ein wenig strategisches Geschick notwendig ist, um diese Mission erfolgreich zu meistern.
    [ Zitat: Holarse ]

    Uns erwartet also eine Mischung zwischen C&C, Black&White in der Grafik des 80er Jahre Kultfilms.
    Eine willkommene Abwechslung in der Linux-Spielewelt.
    Die Vollversion des Spiels kostet 39,90 EUR und ist auf der Website [5] zu kaufen.
    Seit ihr euch nicht sicher, ob ihr das Geld ausgeben wollt, könnt ihr das Spiel ja ausgiebig mit der Demo testen.

    [1] Introversion Homepage: http://www.darwinia.co.uk/
    [2] Screenshots: http://www.darwinia.co.uk/about/screenshots.html
    [3] Demo: http://www.darwinia.co.uk/downloads/demo_linux.html
    [4] Linux Binaries: http://www.darwinia.co.uk/support/linux.html
    [5] Buy now: http://www.darwinia.co.uk/store/order_euro.html
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Darwinia - Linux DEMO und Binaries veröffentlicht

Die Seite wird geladen...

Darwinia - Linux DEMO und Binaries veröffentlicht - Ähnliche Themen

  1. Augsburger Linux-Info-Tag 2020

    Augsburger Linux-Info-Tag 2020: Am Samstag, dem 25. April, lädt die Linux User Group Augsburg zum Augsburger Linux-Infotag in den Räumen der örtlichen Hochschule ein. Die...
  2. Linux Lite 4.8 richtet sich an Windows 7-Umsteiger

    Linux Lite 4.8 richtet sich an Windows 7-Umsteiger: Linux Lite 4.8 richtet sich als Einsteiger-Distribution auch an umsteigewillige Anwender von Windows 7, dessen Unterstützung durch Microsoft am...
  3. Linux Foundation gibt Empfehlungen zu Copyright-Vermerken

    Linux Foundation gibt Empfehlungen zu Copyright-Vermerken: Ein Blog-Beitrag beschreibt, was man bei der Linux Foundation als sinnvollste Gestaltung von Copyright-Vermerken ansieht. Weiterlesen...
  4. Linux Foundation stellt Konferenzplan 2020 vor

    Linux Foundation stellt Konferenzplan 2020 vor: Die Linux Foundation hat den Konferenzplan für das Jahr 2020 vorgestellt. Einige der Konferenzen werden wieder in drei Ausgaben in Asien, Europa...
  5. SELinux und IPTV

    SELinux und IPTV: Hallo zusammen, ich habe mit meinem Fedora ein Problem mit SELinux in Kombination mit IPTV. Mein Provider liefert das TV Programm als normalen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden