cron startet nichts?

H

Holodoc

Mitglied
Hallo,

folgendes hab ich planen lassen:

# crontab -l
30 * * * * ~/ipcheck/update

Nun startet das aber nicht alle 30min, muss ich noch irgendwas machen ?(
 
D

damager

Moderator
hmmm.... gibt es mail für root?
- absolute pfade für cron sind empfehlenswert
- wie sie das skript "update" aus?

ausserdem bedeutet das nicht "alle 30 min" ...das
was du eingestellt hast ist eher stündlich :-)
--> man cron
 
linux83

linux83

Jungspund
richtig wäre meines wissens

*/30 * * * * benutzername /home/benutzername/ipcheck/update

zumindest das erste auftreten von "benutzername" ist in der /etc/crontab obligatorisch.

desweiteren würde ich prüfen ob das script ausführbar ist (ls -l ~/ipcheck/update) und gegebenenfalls mit chmod +x update ausführbar machen.

es gibt mail für root, aber teilweise leiten systeme wie postfix diese standardmässig an einen "normalen" user weiter, vgl. /etc/postfix/aliases:

# Person who should get root's mail. This alias
# must exist.
# CHANGE THIS LINE to an account of a HUMAN
root: normaleruser
 
H

Holodoc

Mitglied
Mmh, hatte das so aus irgendeinem HowTo abgeschrieben :(

Hab's jetzt geändert, aber es startet immer noch nicht, ausführbar ist es

beinhalten tut es lediglich folgendes:

Code:
#!/bin/bash

cd ~/ipcheck
ipcheck -r checkip.dyndns.org:8245 holodoc password holo.gotdns.com

die man-page hatte ich mir als erstes angeschaut, konnte daraus aber auch nicht schlau werden

Mail für root funktioniert hier, die cron-Dinger sehen folgendermaßen aus:

Code:
From [email]root@fileserver.home[/email] Mon Sep 29 03:30:02 2003
Envelope-to: [email]root@fileserver.home[/email]
From: [email]root@fileserver.home[/email] (Cron Daemon)
To: [email]root@fileserver.home[/email]
Subject: Cron <root@holo-fileserver> root /root/ipcheck/update
X-Cron-Env: <SHELL=/bin/sh>
X-Cron-Env: <HOME=/root>
X-Cron-Env: <PATH=/usr/bin:/bin>
X-Cron-Env: <LOGNAME=root>
Date: Mon, 29 Sep 2003 03:30:02 +0200
 
Zuletzt bearbeitet:
D

damager

Moderator
hmm...mehr sagt er nicht in der mail?

dieses "cd ~/ipcheck" gefällt mir nicht so...
warum nicht gleich einen absoluten pfad wie
z.b. "/home/<user>/ipcheck/update"

du kannst die ausgabe von einen cron-eintrag in ein logfile umleiten.
würde dann so aussehen:

*/30 * * * * benutzername /home/<user>/ipcheck/update >> /var/log/ipcheck.log 2>&1

einfach mal testen und das logifle einfach mal hier posten ...wenn
es nicht gehen sollte.

:]
 
F

fahrino

Doppel-As
Wenn du das script als root ausführst, ist ~/ipcheck gleich /root/ipcheck. Da du das aber wahrscheinlich unter deinem normalen Benutzer liegen hast, solltest du den absoluten Pfad nehmen.
 
linux83

linux83

Jungspund
ich würde auch das cd ~/ipcheck mal durch eine vollständige pfadangabe vor dem programmnamen ersetzen.

mal ganz abgesehen von dem cron-problem. warum rufst du den ip-check nicht einfach nach erfolgtem verbindungsaufbau in der /etc/ppp/ip-up.local auf? falls die datei noch nicht existiert, einfach anlegen. imho ist in der /etc/ppp/ip-up bereits ein aufruf der ip-up.local vorgesehen sofern diese existiert.
 
H

Holodoc

Mitglied
Den absoluten Pfad hatte ich schon noch geändert, nur vergessen, das im Post zu editieren.

Danke für den Tipp mit dem logfile ;)
Selbiges sagte mir:
/bin/sh: line 1: root: command not found
Also hab ich das root wieder aus der crontab genommen, dann sagte er mir:
ipcheck: command not found
Also /usr/sbin davorgesetzt, nu funzts :) - aber wieso muss ich das tun, von der Oberfläche aus geht's doch auch so?

linux83 schrieb:
mal ganz abgesehen von dem cron-problem. warum rufst du den ip-check nicht einfach nach erfolgtem verbindungsaufbau in der /etc/ppp/ip-up.local auf?

Ich gehe über einen Router ins Netz, deswegen auch der Umweg über das Internet, um meine IP zu bestimmen.
 
D

damager

Moderator
wenn du auf der "oberfläche" bist dann benutzt du eine bestimmte arbeitumgebung wo ein paar mehr variablen gesetzt sind ($PATH).

über cron gestartete applikationen benutzt nur ein arbeitsumgenung die man ihnen selber mitgibt ...oder eben nur ein minimum! hat bei dir eben nicht gereicht.
 

Ähnliche Themen

Skript soll nicht doppelt laufen... kill pkill pid cron

Hilfe für ein shell script

Win 10 1803 und alte Samba Versionen: EXE von Share startet, aber keine Netzwerkverbindungen

Keine grafische Oberfläche (Debian Installation)

Crontab und Scripts - Problem

Oben