CentOS5.5 mount auf Windowsfreigabe Problem

Diskutiere CentOS5.5 mount auf Windowsfreigabe Problem im RedHat,Fedora & CentOS Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo Ich mounte einen freigegebenen Ordner auf einem Windows XP Rechner mit folgendem Befehl: mount -t cifs //server/freigabe /mntpoint -o...

  1. #1 Remidemi, 11.08.2010
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hallo

    Ich mounte einen freigegebenen Ordner auf einem Windows XP Rechner mit folgendem Befehl:
    mount -t cifs //server/freigabe /mntpoint -o username=xxx,password=xxx

    Funktioniert auch alles soweit. Ich habe aber das Problem, dass ich keine Dateien aus diesem (Windows)Verzeichniss zum schreiben öffnen kann (lesen funktioniert). Wenn ich allerdings aus Linux eine Datei in diesem (Windows)Verzeichniss erstelle dann kann ich schreiben.

    Wie/Was kann das sein?

    MFG
    Danke
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flugopa, 11.08.2010
    flugopa

    flugopa Guest

    Evtl. Gruppenrecht (Gruppe von XP darf lesen, aber nur der Benutzer darf schreiben, lesen und löschen.)
    Mehr Hilfe kann ich nicht geben, weil ich derzeit kein Windows im Einsatz habe.
     
  4. #3 Remidemi, 11.08.2010
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hallo

    Nein denke das ist nicht dass Problem. Ich habe auch schon versucht einfach allen Schreibrecht zu geben..

    Gruß
     
  5. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Österreich
    Ist die Freigabe NTFS oder FAT32?
     
  6. #5 flugopa, 12.08.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.08.2010
    flugopa

    flugopa Guest

    Ich vermute zu 99,99% NTFS.

    Eine Idee habe ich noch aus alten Win-Tagen.
    Setze die Verzeichnis- und Datei- Berechtigung auf anonymous und übernehme es in die Unterverzeichnisse.
    Das ist dann genau so als hättest Du eine Fat-Partitions-Berechtigung (wer da ist darf alles).
     
  7. #6 Remidemi, 12.08.2010
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hallo

    Ja NTFS....
    CIFS müsste doch auch funktioniern oder? Zumindest klappts gerade bei einer Freigabe auf einem anderen Rechner...

    Wie kann ich bei CentOS5.5 ntfs-3g installieren?? Dieses Paket gibt es nicht in den Repos.

    MFG
     
  8. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Österreich
    Brauchst kein NTFS-3G, mir gehts hierbei hauptsächlich um Windows da NTFS mehr Dateiberechtigungen bietet als FAT32. Hat dein User auf die Dateien wirklich "Vollzugriff" und sind unter "Erweitert" keine weiteren sich aufhebende Berechtigungen drin?

    Was sagt ls -l zu den Dateien in der Freigabe?
     
  9. #8 Remidemi, 13.08.2010
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hallo

    ls -l gibt aus:
    Wobei ich aber denke das hat wirklich was mit Berechtigung zu tun. Das mounten von der Freigabe mit einem Domänen Account funktioniert wohl nicht so richtig. Ich teste jetzt was passiert wenn ich einen lokalen Benutzer anlege und mit diesem Account und Passwort mounte.

    MFG
     
  10. #9 Remidemi, 13.08.2010
    Remidemi

    Remidemi Routinier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Hallo

    Ok, Problem hat sich erledigt. Beim mounten mit lokalem Benutzer und Passwort funktioniert auch das schreiben...

    Grüße

    PS.:
    Gibt es hier eigentlich keinen "gelöst" Button für den Thread??
     
Thema:

CentOS5.5 mount auf Windowsfreigabe Problem

Die Seite wird geladen...

CentOS5.5 mount auf Windowsfreigabe Problem - Ähnliche Themen

  1. beliebige USB-Platte rw auto-mounten

    beliebige USB-Platte rw auto-mounten: Hi, ich muss öfter von unterschiedlichen (!) einer auf eine anderen USB-Platte/Stick etwas kopieren. Centos 6 auto-mountet jede beliebige...
  2. win7 share gemounted gehört aber root

    win7 share gemounted gehört aber root: Hallo, ich mounte (unter Debian jessie) eine Win7 Freigabe in einer Domäne mit sudo mount.cifs //ip_adresse/freigabe /mount_verzeichnis -o...
  3. Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten

    Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten: Hallo, ich habe 2 Problemchen. Ich kann nichts mehr installieren. Ich brauche aber unbedingt ein Brenn-Programm. Ein schönen Partitionierer usw....
  4. partition/mount point wo liegt das directory?

    partition/mount point wo liegt das directory?: Hallo zusammen! Wahrscheinlich eine 'ne blöde Frage: wie bekomme ich heraus, auf welcher Partition bzw. mount point ein Verzeichnis liegt....
  5. FTP-server frage - mount-nullfs

    FTP-server frage - mount-nullfs: Hallo ich habe einen kleinen FreeBSD-server mit pureftpd laufen. 4 lokale user + chroot_homes=yes in der conf. Klappt auch alles, jetzt würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden