centos repos

Diskutiere centos repos im RedHat,Fedora & CentOS Forum im Bereich Linux Distributionen; hallo. so wie ich das verstanden hab kann man centos 5.2 auch ohne rhel repos installieren. wo gekommt man eine liste von allen verfügbaren...

  1. marcc

    marcc Tripel-As

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein, D
    hallo.
    so wie ich das verstanden hab kann man centos 5.2 auch ohne rhel repos installieren.

    wo gekommt man eine liste von allen verfügbaren centos repos her?
    und wie lang wird eine version mit sicherheits updates unterstützt?
     
  2. Anzeige

    Anzeige

    Wenn du mehr über Linux erfahren möchtest, dann solltest du dir mal folgende Shellkommandos anschauen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 r34ln00b, 25.03.2009
    r34ln00b

    r34ln00b Tripel-As

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    CentOS4 wird immerhin noch bis zum Feb 29, 2012 supported.
     
  4. GuNN1

    GuNN1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Repo_Stuff

    Deine Version wird bis zum 31. März 2014 supported.

    Hinweis: nächstes Mal könntest du die Suchmaschine deiner Wahl anwerfen.
     
  5. marcc

    marcc Tripel-As

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein, D
    leider dauert centos so ewig zum booten.
    ausserdem denk ich das ubuntu mit cannonical die professionellste kostenlos verfügbare distri ist.
    in wikipedia steht dass die centos 'nur' von einer offenen gruppe freiwilliger gewartet wird.

    oder findet ihr des nicht wichtig wer hinter einer distri steht?
     
  6. #5 Gast1, 30.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.03.2009
    Gast1

    Gast1 Guest

    HAHAHAHAHA der war gut ....

    Wieso stellst dann gerade Du diese Frage nach der obigen Aussage?

    Schon mal drüber nachgedacht, wieviel bezahlte (Wo)Manpower hinter Fedora oder openSUSE im Vergleich zu der Klitsche Canonical steckt?

    Oder wo Kunterbuntu ohne Debian wäre, das ihnen die Basis liefert? (Welches auch "nur" von einer Gruppe Freiwilliger verwaltet wird)

    Ich hau mich weg ....
     
  7. #6 slackfan, 31.03.2009
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Mensch RainMaker, erkennst du diese überaus feine Ironie nicht? Nur komisch, dass das Posting nicht in Fun liegt :think:

    @marcc
    Zum Glück ist das kein Off-Topic, denn du hast ja gefragt. Was ist denn bitte professionell? Wenn es um Marketing-Bullshit-Buzzword-Bingo Begriffe wie "professionell" ginge, wären weder Linux noch die BSD-Derivate da, wo sie sind. Glaubst du, Torvalds oder Stallmann sind hingegangen und haben gesagt: "Heute schreibe ich mal professionellen Code!"?

    Das reizt mich jetzt richtig meine Luft-Im-Sack-Top-Ten nieder zu schreiben, aber ich lasse es lieber und sage nur "kundenorientiert" und "innovativ".
     
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Jetzt wo Du es sagst, wahrscheinlich hat er deshalb auch absichtlich und ganz "professionell" Canonical falsch geschrieben.
     
  9. marcc

    marcc Tripel-As

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Traunstein, D
    ich wollte nur sagen dass es einen merkbaren unterschied geben muss, ob eine distri von einer einzelnen person (wie slackware) oder von einem unternehmen mit 40 angestellten und einem startkapital von 10 mio dollar maintained wird..
     
  10. #9 slackfan, 01.04.2009
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Akzeptiert. Schiere Masse kann aber kein Merkmal der von dir angesprochenen "Professionalität" sein. Sonst würden die Züge der deutschen Bahn ja auch pünktlicher fahren als z.B. jene in Österreich.

    Bei Slackware ist Pat zwar wie gehabt die letzte Instanz, aber seit seiner gefährlichen Zahnfäule (irgendetwas fieses mit Bakterien) vor einigen Jahren werden viel mehr Aufgaben zu anderen Personen (AlienBob etc.) weg delegiert, um einen eventuellen Totalausfall besser kompensieren zu können.
     
  11. #10 gropiuskalle, 01.04.2009
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Davon abgesehen ist ein Team von 40 Leuten sogar vergleichsweise klein. KDE allein setzt ein vielfaches an aktiven Entwicklern ein.
     
Thema:

centos repos

Die Seite wird geladen...

centos repos - Ähnliche Themen

  1. Zusätzliche Repos für Centos 7

    Zusätzliche Repos für Centos 7: Hallo Leute, versuche mich mal wieder bei Centos, weil sich Ubuntu und Debian auf meinem Notebook nicht wohlfühlen (hängt und hakt immer mal...
  2. CentOS 7.7 veröffentlicht

    CentOS 7.7 veröffentlicht: Unter der Bezeichnung »CentOS Linux 7 (1908)« wurde das auf Red Hat Enterprise Linux beruhende CentOS in der Version 7.7 freigegeben. Die neue...
  3. CentOS 8 erscheint in einer Woche

    CentOS 8 erscheint in einer Woche: Am 4. Juli hatte das CentOS-Team die Freigabe von CentOS 8 binnen zwei Monaten in Aussicht gestellt. Letztlich wurden es noch drei Wochen mehr,...
  4. CentOS 8 in ein bis zwei Monaten

    CentOS 8 in ein bis zwei Monaten: Das Team von CentOS arbeitet bereits seit zwei Monaten daran, CentOS 8 aus dem Quellcode von Red Hat Enterprise Linux 8 zu erstellen. Die...
  5. CentOS 8 Statusbericht

    CentOS 8 Statusbericht: CentOS braucht noch etwas Zeit für die Veröffentlichung von CentOS 8. Das geht aus einem aktuellen Blog-Beitrag der Entwickler hervor. Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden