CD-RW löschen geht nicht

JoeA

Jungspund
Beiträge
14
Hallo,

bisher war ich hir immer nur lesend tätig, aber jetzt verzweifle ich so langsam.

Ich kann meine gebrannte CD-RW's nicht mehr löschen.

Mein Brenner: AOpen CRW3248 (Firmware 1.17 [aktuell] )

Gleicher Effekt mit RW's von:
- Verbatim (DataLifePlus 4-10x 650MB)
- Platinum (4-12x 700MB)
(hab nur die 2 Sorten)

Das Problem liegt scheinbar aber nicht beim löschen der RW's sondern beim brennen. Denn ich kann RW's die ich mit dem selben Brenner unter Windows gebrannt habe mit cdrecord problemlos löschen.
RW's die ich auf Linux gebrannt habe sind allerdings unter Linux als auch Windows nicht mehr löschbar.
Meine Kollegen können jedoch meine unter Linux gebrannten RW's Problemlos löschen.

Meldung:

[root@joe joe]# cdrecord dev=0,0,0 blank=all
Cdrecord-Clone 2.01a18 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2003 Jörg Schilling
scsidev: '0,0,0'
scsibus: 0 target: 0 lun: 0
Linux sg driver version: 3.1.24
Using libscg version 'schily-0.7'
Device type : Removable CD-ROM
Version : 0
Response Format: 1
Vendor_info : 'AOPEN '
Identifikation : 'CD-RW CRW3248 '
Revision : '1.17'
Device seems to be: Generic mmc CD-RW.
Using generic SCSI-3/mmc CD-R/CD-RW driver (mmc_cdr).
Driver flags : MMC-2 SWABAUDIO BURNFREE FORCESPEED
Supported modes: TAO PACKET SAO SAO/R96P SAO/R96R RAW/R96R
Starting to write CD/DVD at speed 12 in real BLANK mode for single session.
Last chance to quit, starting real write 0 seconds. Operation starts.
cdrecord: OPC failed.
[root@joe joe]#

Meldung mit --force:

[root@joe joe]# cdrecord dev=0,0,0 blank=all speed=4 --force
Cdrecord-Clone 2.01a18 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2003 Jörg Schilling
scsidev: '0,0,0'
scsibus: 0 target: 0 lun: 0
Linux sg driver version: 3.1.24
Using libscg version 'schily-0.7'
Device type : Removable CD-ROM
Version : 0
Response Format: 1
Vendor_info : 'AOPEN '
Identifikation : 'CD-RW CRW3248 '
Revision : '1.17'
Device seems to be: Generic mmc CD-RW.
Using generic SCSI-3/mmc CD-R/CD-RW driver (mmc_cdr).
Driver flags : MMC-2 SWABAUDIO BURNFREE FORCESPEED
Supported modes: TAO PACKET SAO SAO/R96P SAO/R96R RAW/R96R
Waiting for drive to calm down.
Starting to write CD/DVD at speed 4 in real force BLANK mode for single session.
Last chance to quit, starting real write 0 seconds. Operation starts.
[root@joe joe]#

... also bis auf die OPC eigentlich keine Fehlermeldung, weshalb auch alle Frontend-Programme Erfolg vermelden. (ist unter Win das gleiche)
Die CD ist halt nur nicht gelöscht.


Ich hoffe jemand kann mir helfen !

Vielen Dank & Grüße
Joe
 

thorus

GNU-Freiheitskämpfer
Beiträge
757
Mach mal cdrecord mit mehreren -v als parameter, dann kommt das ganze Debug-Zeugs..
Code:
cdrecord -v -v -v -v -v -v -v -v -v -v -v -v [...]
 

JoeA

Jungspund
Beiträge
14
Hallo,

hier die Ausgabe mit '-v...':

[root@joe joe]# cdrecord dev=0,0,0 blank=all -v -v -v -v -v -v -v -v -v -v -v -v
Cdrecord-Clone 2.01a18 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2003 Jörg Schilling
TOC Type: 1 = CD-ROM
scsidev: '0,0,0'
scsibus: 0 target: 0 lun: 0
Linux sg driver version: 3.1.24
Using libscg version 'schily-0.7'
Using libscg transport code version 'schily-scsi-linux-sg.c-1.75'
SCSI buffer size: 64512
atapi: 1
Device type : Removable CD-ROM
Version : 0
Response Format: 1
Vendor_info : 'AOPEN '
Identifikation : 'CD-RW CRW3248 '
Revision : '1.17'
Device seems to be: Generic mmc CD-RW.
Current: 0x000A
Profile: 0x0008
Profile: 0x0009
Profile: 0x000A (current)
Drive current speed: 12
Drive default speed: 12
Drive max speed : 12
Selected speed : 12
Using generic SCSI-3/mmc CD-R/CD-RW driver (mmc_cdr).
Driver flags : MMC-2 SWABAUDIO BURNFREE FORCESPEED
Supported modes: TAO PACKET SAO SAO/R96P SAO/R96R RAW/R96R
Drive buf size : 5554176 = 5424 KB
01 00 00 01 00 00 00 00
01 AA 01 01 00 00 00 00
Track 1 start -150
01 00 A0 00 00 00 00 01 00 00 00 00
01 00 A1 00 00 00 00 00 00 00 00 00
01 00 A2 00 00 00 00 00 00 00 00 00
Current Secsize: 2048
ATIP info from disk:
Indicated writing power: 3
Reference speed: 6
Is not unrestricted
Is erasable
Disk sub type: High speed Rewritable (CAV) media (1)
ATIP start of lead in: -11635 (97:26/65)
ATIP start of lead out: 359849 (79:59/74)
1T speed low: 4 1T speed high: 10
power mult factor: 1 5
recommended erase/write power: 3
A1 values: 24 1A BC
A2 values: 00 00 00
Disk type: Phase change
Manuf. index: 3
Manufacturer: CMC Magnetics Corporation
Forcespeed is OFF.
Starting to write CD/DVD at speed 12 in real BLANK mode for single session.
Last chance to quit, starting real write 0 seconds. Operation starts.
Performing OPC...
cdrecord: OPC failed.
Blanking entire disk
Blanking time: 2.763s
[root@joe joe]#

Ich kann da leider nichts auffälliges entdecken.

Viele Grüße
Joe
 

linux83

Jungspund
Beiträge
16
Die Fehlermeldung


Performing OPC...
cdrecord: OPC failed.


besagt das die PowerCalibration, also der Test des CD-Brenners mit welcher "stärke" der Laser schreiben muss, nicht durchgeführt werden kann.

Versuch mal probehalber die CDRW nicht mit 12x sondern mit 8x oder 4x zu löschen. Mit welcher Geschwindigkeit geht das denn unter Windows? Sollte es "langsamer" möglich sein, die CDRW zu löschen kann das z.B. am Alter der CDRW (zu oft benutzt) liegen oder es befindet sich evtl. Staub auf der Brennerlinse.
 

JoeA

Jungspund
Beiträge
14
Hi,

geht leider mit keiner Geschwindigkeit.

Wie ich schon schrieb, eine unter Windows gebrannte CD kann ich unter mit cdrecord löschen - auch 12x.
Mit K3b geschriebene gehen aber auch unter Windows nicht mehr.

Das alter der CD's ist es auch nicht, selbst neue CD's machen Ärger.

Es kann also nicht wirklich der Rohling oder der Brenner sein der die OPC scheitern lässt. Sollte der für die Laserkalibrierung vorgesehene Bereich nicht beim Löschen mit 'geputzt' werden ?
Findet er (der Brenner) diesen Bereich vielleicht nicht weil er beim Brennen beschädigt wurde ?

Viele Grüße
Joe
 

linux83

Jungspund
Beiträge
16
um einen fehler von linux bzw cdrecord auszuschliessen würde ich empfehlen mal cdrecord unter windows zu testen. erhältlich sind (zwar nicht die aktuellsten) binarys hier...

sollte das funktionieren, probier mal unter linux eine ältere version von cdrecord zu installieren.

hat evtl jemand in deinem bekanntenkreis den selben brenner wie du? da könnte man ja mal mit knoppix o.ä. dessen gerät mit deinen rw's auf linuxtauglichkeit testen.
 

JoeA

Jungspund
Beiträge
14
Hi,

cool es geht ! :bounce: Das war der beste Tip überhaupt !
Um cdrecord für Win zu testen musste ich ja von der Konsole brennen.
Und siehe da unter DOS brennen und löschen kein Problem.
Das war mir dann doch etwas seltsam, also habe ich das ganz genauso unter Linux gemacht. Uns siehe da es geht !
Bisher habe ich imemr K3b zum brennen verwendet.
Ich war der Meinung K3b verwendet intern cdrecord (?).
Aber scheinbar nicht.

Jedenfalls kann ich jetzt erst mal wieder meine RWs benutzen.

Vielen Dank !!!

Joe
 

linux83

Jungspund
Beiträge
16
freut mich :)

k3b ist wie du vermutet hast lediglich eine gui für cdrecord und cdrdao. wahrscheinlich übergibt k3b falsche parameter an cdrecord. mal bei gelegenheit die logs von k3b durchschauen vielleicht findet sich was passendes.
 

Ähnliche Themen

Rollei Mini Wifi Camcorder

Windows clients können nicht mehr auf lange laufendes System zugreifen

Debian squeeze, Webmin, Samba Freigaben

Displayport + externer Monitor zeigt bei startx nichts erst bei DVI

Wo sind die Geräte?

Oben