Bittorrent-Client für OpenSuse 10.2

Diskutiere Bittorrent-Client für OpenSuse 10.2 im SuSE / OpenSuSE Forum im Bereich Linux Distributionen; Hallo! Ich suche einen guten Bittorrent-Client für Opensuse 10.2 mit Gnome Desktop. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit solchen Dingen. Ich...

  1. #1 reload81, 17.05.2007
    reload81

    reload81 Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich suche einen guten Bittorrent-Client für Opensuse 10.2 mit Gnome Desktop.
    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit solchen Dingen. Ich bin sozusagen Linux-Anfänger.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Also, mit Bittorrent hab ich nur schlechte Erfahrungen gemacht.
    Nimm lieber einen p2p client.
    z.B. aMule
     
  4. #3 reload81, 17.05.2007
    reload81

    reload81 Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon nach amule gesucht, habe aber leider keine aktuelle version finden können.
     
  5. #4 gropiuskalle, 17.05.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  6. #5 posiputt, 17.05.2007
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    fuer freund google:

    azureus, mldonkey, rtorrent, ktorrent (fuer kde)

    reload81: bt nutzt auch das "p2p"-prinzip
     
  7. #6 reload81, 17.05.2007
    reload81

    reload81 Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hm, ich hab das Gefühl ich hätte mich besser für KDE einscheiden sollen.
     
  8. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Warum?
    Was hat filesharing mit der Desktop-Umgebung zu tun?
     
  9. #8 gropiuskalle, 17.05.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wieso denn? Es gibt doch genug clients auch für GNOME. Zudem kannst Du auch noch auf KDE umsteigen.
     
  10. #9 reload81, 17.05.2007
    reload81

    reload81 Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mal fürs allgemeine verständnis meinerseits:
    Ich muss doch, wenn ich auf der suche nach Software bin, auf Distribution und auch auf KDE oder Gnome achten, oder nicht?
     
  11. #10 Keruskerfürst, 17.05.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Nein, eigentlich nicht.
     
  12. Tryn

    Tryn Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise sind entsprechende libs installiert bzw. müssen nach installiert werden, wird dir aber bei 'ner Installation gesagt. D.h. du kannst auch ktorrent benutzen, find den ganz gut.
     
  13. #12 reload81, 18.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2007
    reload81

    reload81 Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ahh, okay, danke
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    hab jetzt ne funktionierende version von amule gefunden, danke euch
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du in dieser Kategorie etwas passendes.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 LinuxRulerSuSE, 18.05.2007
    LinuxRulerSuSE

    LinuxRulerSuSE Doppel-As

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Also ich nutze Azureus als Bit Torrent Client unter Suse 10.1 mit Kde . Also ich kann Azureus nur weiterempfehlen . Ist ein Java Bit Torrent Client .
     
  16. keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    also ich bin weg von den Grafischen Filesharing Programmen.
    Ich nutze nur noch konsolentools.
    Warum?
    1. Sie gehen schonender mit den Ressourcen um.
    2. Ich kann mein xsever killen ohne angst zu haben das mein download abbricht.
    3. weil ich sie auf meinem root server laufen lassen kann ;)

    also ich kann dir den "orginalen" bittorrent client und mldonkey empfehlen.
    Mldonkey bietet dir sogar eine schöne weboberfläche, wenn du nicht auf den "komfort" verzichten willst...

    mfg
    keks
     
Thema:

Bittorrent-Client für OpenSuse 10.2

Die Seite wird geladen...

Bittorrent-Client für OpenSuse 10.2 - Ähnliche Themen

  1. Daten für eine Homepage optimieren und verarbeiten?!

    Daten für eine Homepage optimieren und verarbeiten?!: Hi Ihr wisst ja sicher es gibt viele offene Daten die von der Regierung kostenlos zur Verfügung gestellt werden darunter auch "echt zeit daten"....
  2. [gelöst] - for file in ... nur für bestimmte Endungen?

    [gelöst] - for file in ... nur für bestimmte Endungen?: Hallo Zusammen Ich habe einen eigenen Server und das Ziel mittels einem Shell-Skript ein Verzeichnis auf neue Dateien zu überprüfen. Das Skript...
  3. Erweiterbarer Wrapper für GNU find

    Erweiterbarer Wrapper für GNU find: Hallo zusammen, Da ich hier noch einen Account habe, wollte ich mal dieses Forum nutzen, um ganz dreist ein wenig Eigenwerbung zu machen :) Ich...
  4. Suche erweiterbare Audio-APP für 768kHz

    Suche erweiterbare Audio-APP für 768kHz: Kennt jemand eine OS audio APP für den PC, welche höhere Bitraten unterstützt, bzw. die man entsprechend erweitern könnte? Auf dem WIN-Markt habe...
  5. USB-audio host für tablets für VST

    USB-audio host für tablets für VST: Ich suche eine einfache Möglichkeit, Echtzeit-Hardware im Audiobereich mit Daten über die USB-Schnittstelle anzufahren und zu steuern. Es geht...