apt/aptitude soll nur machen was ich will ;o)

kir_aka

Grünschnabel
Beiträge
7
Hallo,

Also mein Problem: ich habe eine Woche Zeit auf einem Debian 3.1. einen apache2 mit php4, mysql, BerkeleyDB und subversion zu installieren. Der Rechner auf dem das ganze passieren soll ist unser Source-Server, darauf liegt das cvs-Repository der Abteilung... es darf also nichts beeinflusst oder kaputt gemacht werden und alles sicher sein. Hauptproblem, ich habe noch nie etwas auf Debian installiert. ... Ich habe nach ein bissl Fummelei hinbekommen, das sich der Rechner seine Pakete aus dem Internet holen will... Also aptitude angeschmissen entsprechende Pakete rausgesucht und zur Installation makiert. Wenn ich jetzt auf g drücke, damit die Installation beginnt, will das Verwaltungsprogramm zum einen einiges Updaten und Deinstallieren ... weil es nicht mehr gebraucht wird ... ich möchte das aber nicht, weil ich diese Entscheidungen lieber den Systemadministrator (der sehr stolz auf die MAschine ist, weil sie so gut läuft) treffen lasse.

Wie kann ich jetzt dafür sorgen, das er sich lediglich die Pakete lädt die ich ihm makiere und nur diese Installiert?

Bütte um Hilfe... Dringend.

PS: Mit der Sufu konnt eich leider nichts finden.
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Das Frontend von aptitude konnte ich noch nie leiden ...
Zunächst einmal würde ich die automatische Installation von empfohlenen Paketen ausschalten. (im Frontend)

aptitiude install Paketname

sollte dann reichen ...
Zuvor natürlich aptitude update ...
 

slasher

König
Beiträge
827
kir_aka schrieb:
Hallo,

Also mein Problem: ich habe eine Woche Zeit auf einem Debian 3.1. einen apache2 mit php4, mysql, BerkeleyDB und subversion zu installieren. Der Rechner auf dem das ganze passieren soll ist unser Source-Server, darauf liegt das cvs-Repository der Abteilung... es darf also nichts beeinflusst oder kaputt gemacht werden und alles sicher sein. Hauptproblem, ich habe noch nie etwas auf Debian installiert. ... Ich habe nach ein bissl Fummelei hinbekommen, das sich der Rechner seine Pakete aus dem Internet holen will... Also aptitude angeschmissen entsprechende Pakete rausgesucht und zur Installation makiert. Wenn ich jetzt auf g drücke, damit die Installation beginnt, will das Verwaltungsprogramm zum einen einiges Updaten und Deinstallieren ... weil es nicht mehr gebraucht wird ... ich möchte das aber nicht, weil ich diese Entscheidungen lieber den Systemadministrator (der sehr stolz auf die MAschine ist, weil sie so gut läuft) treffen lasse.

Wie kann ich jetzt dafür sorgen, das er sich lediglich die Pakete lädt die ich ihm makiere und nur diese Installiert?

Bütte um Hilfe... Dringend.

PS: Mit der Sufu konnt eich leider nichts finden.

Frag doch mal den genannten Systemadministrator. Wenn er dich leiden mag, wird er das alles in ein paar Sekunden installiert haben :).
 

kir_aka

Grünschnabel
Beiträge
7
Ich hätte ihn ja schon längst gefragt, Problem ist nur das er für zwei Wochen in Urlaub ist...

Ich habe apt-get install apache2 versucht, dabei wollte er mir immer den Kernel aktualisiern ... naja muss ich halt sehen ob ich den Sysadmin irgendwie erreichen kann.
 

slasher

König
Beiträge
827
schau doch mal auf backports.org, dann brauchst auch den Kernel und deine glibc nicht erneuern.
 

Goodspeed

Foren Gott
Moderator
Beiträge
4.168
Der will den Kernel aktualisieren? Da würde mich jetzt mal Deine sources.list interessieren ...
 
Oben