Anwendungen jenseits vom mainstream

gropiuskalle

terra incognita
Beiträge
4.857
Ich möchte hiermit einen thread eröffnen, von dem ich hoffe, dass er ähnlich lange hält wie 'Eure Desktops' - es soll hier um Proggies jenseits von amarok, Kaffeine und Gaim gehen, für die man evtl. erstmal ein paar Tage durch die sourceforge-Wüste reiten muss, um sie zu entdecken und die vielleicht auch nicht von jedem Paketmanager angeboten werden. Ich fang einfach mal an.

- KDocker ermöglicht es, Programme in die Trayleiste zu minimieren und stellt darüber hinaus die Option, dass diese auch im aktivierten Zustand nur im tray zu sehen sind.

Das ganze ist sehr anwenderfreundlich und zuverlässig gehalten und funktioniert bei fast allen Programmen (Tipp: Bei der Meldung 'Kein normales Fenster' auf 'Ignore' gehen, klappt fast immer). Wie Ihr seht, schafft KDocker eine Menge Platz in der Fensterleiste (links neben der Uhr die getrayten Programme):



- Yakuake ist eine sehr praktische Konsole, die per F12-shortcut elegant vom oberen Bildschirmrand herunterfährt. Man kann sie prima im Hintergrund laufen lassen und bei Bedarf hervorholen, weil sie weder im tray noch in der Fensterliste auftaucht.



- In der Konsole seht Ihr ein Beispiel für die Anwendung von checkinstall, welches man jedem empfehlen kann, der keine Lust hat, durch übersetzen von Programmen hunderte von Ordnern auf sein System zu verstreuen, die er nachher evtl. nicht mehr wiederfindet. Checkinstall baut .rpm- und DEB-Pakete, die sich anschließend bequem (z.B. per Paketmanager) installieren lassen.

- SuperKaramba war mir immer zu ressourcenfressend, deshalb habe ich mich nach einem etwas schlankeren Systemmonitor umgesehen und GKrellm gefunden. GKrellm hat zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten, ist äußerst sparsam und überwacht auf Wunsch sogar den Email-Verkehr. Zudem kann er mit einer Reihe netter skins ausgestattet werden. Ein paar Beispiele:

 
Zuletzt bearbeitet:

SkydiverBS

Tripel-As
Beiträge
207
es soll hier um Proggies jenseits von amarok, Kaffeine und Gaim gehen, für die man evtl. erstmal ein paar Tage durch die sourceforge-Wüste reiten muss, um sie zu entdecken und die vielleicht auch nicht von jedem Paketmanager angeboten werden.
Sehr gute Idee! Da fällt mir gleich Softpedia ein. Kennt ihr dir Seite? Die haben wirklich ein sehr umfangreiches und gut sortiertes Software-Verzeichnis.

Sieht interessant aus! Werde ich mal ausprobieren.

Kann ich nur bestätigen. Extrem nützlich für jeden der regelmäßig "./configure && make && make install" ausführt.

Meine Vorschläge:
- Ich war lange auf der Suche nach einer guten Music Management Software die ohne Probleme und ohne kdelibs (also kein amarok) unter Gnome läuft. Es gibt zwar rhythmbox, allerdings ist/war das noch nicht so ganz ausgereift als ich es ausprobiert habe. Bin dann auf madman gestoßen. Damit war ich bis jetzt sehr zufrieden, da er auch meine Ogg Vorbis-Muke organisiert. Aktuell schau ich mich wieder nach was neuem um, da madman anscheinend kein FLAC unterstützt. Wahrscheinlich werde ich mal Songbird ausprobieren. Sieht ganz nett aus!

- Wer häufig md5sum oder sha1sum benutzt wird vielleicht jacksum nützlich finden. Es unterstützt eine große Menge an Prüfsummen-Algorithmen und hat noch ein paar andere nützliche Funktionen.

- Viele von euch werden CDs und DVDs wahrscheinlich mit Konsolen-Programmen brennen und rippen, aber wer diese Aufgabe wie ich lieber mit einer grafischen Oberfläche macht, der sollte sich mal Grab&Burn ansehen. Es ist zwar leider "nur" Freeware aber könnte auch Windows-Benutzern den Einstieg dahingehend erleichtern, dass das Bearbeiten von CD/DVDs ähnlich einfach wie unter Windows ist.

Gruß,
Philip
 
Zuletzt bearbeitet:

brahma

Netzpirat
Beiträge
709
Kdocker hat eine Source-Forge Seite, ist Distri-Unabhängiger als dein RPM-Link ;)

http://kdocker.sourceforge.net/

Das wollte ich noch installieren.

Yakuake hab ich leider eine ganze Zeit lang vergessen, eben da es nicht das Mainframe-Programm ist. Es ist auch unter Fluxbox sehr praktisch wenn man einen kleinen Monitor hat und die Konsole nur wenig im Moment braucht, oder nur ab und an.

Gkrellm ist durchaus verbreiteter und auch in den Repositys vorhanden (Debian und FreeBSD weiss ich) und auch angenehm auf älteren Geräten die nicht die Masse an Ressourcen haben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jehova1

Routinier
Beiträge
337
Sry wenn OT aber wo wir gerade bei umständlichen Installationen sind:
Hat jemand mal nen Photoshop mit Wine zum laufen gebracht? (also NICHT mit Crossover)
 

seim

seim oder nicht seim?
Beiträge
909

Anhänge

  • big8w30TB.jpg
    big8w30TB.jpg
    129 KB · Aufrufe: 181
  • linux.screenshot.1227.1.jpg
    linux.screenshot.1227.1.jpg
    139,1 KB · Aufrufe: 250
  • techarena9np.jpg
    techarena9np.jpg
    218,4 KB · Aufrufe: 146

tuxlover

Der den Tux knuddelt
Beiträge
2.106
@seim also superkaramba ist schon ziemlich mainstream würde ich mal sagen. zumal es ja nun schon in kde integriert ist.
 

brahma

Netzpirat
Beiträge
709
Superkaramba hat aber meines Wissens nach gegenäber Karamba den Nachteil das die Themes nicht einfach mit nem Editor verändert werden können.

Ich hatte das Problem, das meine LAN-Schnittstelle eth1 ist, das Script aber leider nur eth0 angezeigt hat. Da ich es nicht verändern konnte, musste ich ein Karamba-Script mit Superkaramba laden ;)
 

Drizzt_DoUrden

Tripel-As
Beiträge
200
bissle OT :D

@ brahma

ich habe lange Zeit Yakuake unter KDE genutzt.

Aber unter mit Fluxbox?

kde-base/kde-env-3-r4
x11-libs/qt-3.3.6-r4
kde-base/kdelibs-3.5.2-r6
kde-base/konsole-3.5.2-r1

schau dir das mal an :) also als Fluxbox user möchte ich doch nicht wegen einem Termemu so viele Abhänigkeiten mitinstallieren???

Gruss drizzt
 

tuxlover

Der den Tux knuddelt
Beiträge
2.106
ja yakuake benutze ich sogar standartmäßig. ich finde es einfach praktisch wenn ich jederzeit meine shell per f12 tastendruck aufrufen kann.
 

Jabo

Aufgabe ohne Minister
Beiträge
1.322
Hallo,

ein paar von den hier erwähnten habe ich schon "im Dienst"... da lohnt es sich, alternative Repositories im Packetmanager zu nutzen, z.B. bei SuSE neben Packman sowas wie "guru" und da zu stöbern. Ich benutze begeistert Yakuake, aber auch Gkrellm...

Zwei lustige Dinge sind noch in meinem Beitrag unter "Eure Desktops" erwähnt, nämlich "ksmoothdock" und "Taskbar v2" - weil schon im board, verlinke ich den Beitrag hier einfach, sind 2 Screenshots dabei.

Zusätzlich nutze ich noch gerne Streamtunder, weil ich öfters Shoutcast-Stream höre und das Teil die ganz gut verwaltet / aktualisiert. Ich benutze zum hören fast nur xmms - so Super-Player mit megamäßiger Playlistenverwaltung überzeugen mich immer nicht so. Angenehm an Streamtuner ist ein Button, der gleich "Streamripper" startet - und zack hat man den Stream auf Platte. Wenn im Stream Songnamen einzeln enthalten sind, gleich sauber in Ordnern als einzelne Files sortiert.

Vielleicht alles nicht sooo spektakulär, aber alles Spielkram von außerhalb meiner Distro. Wie weit verbreitet, kann ich nicht sagen...
 

Xanti

Mouse Organist
Beiträge
1.855
bissle OT :D

@ brahma

ich habe lange Zeit Yakuake unter KDE genutzt.

Aber unter mit Fluxbox?

kde-base/kde-env-3-r4
x11-libs/qt-3.3.6-r4
kde-base/kdelibs-3.5.2-r6
kde-base/konsole-3.5.2-r1

schau dir das mal an :) also als Fluxbox user möchte ich doch nicht wegen einem Termemu so viele Abhänigkeiten mitinstallieren???

Gruss drizzt

Schau Dir mal tilda an.

Gruss, Xanti
 

schwedenmann

Foren Gott
Beiträge
2.694
Hallo

hir mal einige meiner Proggis

xzgv = Image Viewer
dillo = browser
mountapp = Applet f.. wm zum manuellen mounten v. Geräten, Part.
gringotts= safe für paßwörter
wmdrawer = Applet f. wm um Applikation mit 2 klciks zu starten
sitecopy = tool um eine oder mehrere HP zu synchronisieren

mfg
schwedenmann
 

PBeck

Routinier
Beiträge
319
Bei Systemmonitoren sollte auf jedenfall auch Conky erwähnt werden. Conky entwickelte sich aus dem Torsmo-Projekt das vor längerer Zeit die Entwicklung einstellte. Conky ist rein textbasierend dafür aber ressourcesparend und gut anpassbar ;)

http://conky.sourceforge.net/

Wer gerne Screenshots aus dem Terminal heraus macht und dazu import oder ähnliches nutzt für den dürfte auch scrot interessiert sein. Es setzt auf der imlib2 auf und hat ansonsten auch nette Features wie die direkte Qualitätanpassung ;)

http://linuxbrit.co.uk/scrot/

MfG PBeck
 
Zuletzt bearbeitet:

Graf_Ithaka

Routinier
Beiträge
487
weiss zwar nicht obs nicht auch ein bekanntes proggy ist, aber adesklets bzw gdesklets sind nette alternative fuer superkaramba, es gibt schon einige plugins und ich nutze adesklets eigentlich schon ne ganze weile.
Adesklets
Gdesklets

@Xanti:
hast du einen link zu tilda? (versteh ich richtig, dass das sowas aehnliches wie Yakuake ist? Ich intressier mich auch fuer so eine leicht versteckbare shell, hab derzeit Eterm aber die Funktion wird meines Wissens nach net unterstuetzt. und die ganzen kde-abhaengigkeiten sind auch net das wahre)

BTW, ich suche so ein nettes programm um mir post-its auf den desktop zu kleben mit gewissen erinnerungen, wenn da irgendwer ne alternative software kennt waers super!

MfG,
Graf_Ithaka

PS.: Waere praktisch wenn ihr gleich Links zu den entsprechenden Programmseiten zu euren Posts dazugebt - macht das ganze einfacher :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben