Wir haben einen Win2008 R2 SP1 Server am laufen auf dem ein Verzeichnis z.B. F:\Austausch als Netzwerkshare freigegeben haben, in diesem Verzeichnis sind ein paar Unterverzeichnisse per

DFS Freigabe auf einen anderen Server verlinkt ist. Sobald wir von Linux aus per SAMBA Freigabe auf dieses Laufwerk zugreifen zeigt sich ein komisches Verhalten, wir können uns zwar auf die

Freigabe verbinden, aber wenn wir dann auf die Verzeichnisse zugreifen wollen die per DFS verlinkt sind, passiert folgendes, sobald wir in das Verzeichnis wechseln und dort dann einen ls *ausführen kommt folgende Meldung

"ls: lese Verzeichnis .: Das Objekt ist remote"

und es wird nichts angezeigt. Wechselt man dann mit cd.. ein Verzeichnis zurück und wechselt wieder in das Verzeichnis dann ist der Inhalt und alle darin enthaltenen Verzeichnisse sichtbar und verwendbar.

wenn man das loging von mount.cifs erhöht kann man folgendes in dmesg erkennen

fs/cifs/transport.c: Sending smb: total_len 140
fs/cifs/connect.c: rfc1002 length 0x27
fs/cifs/connect.c: invalid transact2 word count
Status code returned 0xc0000257 NT_STATUS_PATH_NOT_COVERED
fs/cifs/netmisc.c: Mapping smb error code 3 to POSIX err -66