PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Programm mit unbekanter pid Killen ?



theborg
04.09.2004, 15:12
Hi ich brauche für mein Programm ein befehl b.z.w. ein script welches ein programm killen kann das problem dabei ist das die pid ja immer anders ist also muss ich vorher irgentwie rausbekommen wie die pid ist hat da einer ne ideh ?

mfg tb

R.Wagler
04.09.2004, 15:37
Du kannst statt kill "killall" verwenden.
Z.B. "killall mpg321" killt alle mpg321 die grad laufen.

qmasterrr
04.09.2004, 15:50
mit $! enthält die pid des zuletzt vom script gestarteten prozesses ...

theborg
04.09.2004, 17:05
besten dank

meez
06.09.2004, 11:59
Du kannst statt kill "killall" verwenden.
Z.B. "killall mpg321" killt alle mpg321 die grad laufen.

Achtung, wenn du mit solaris arbeitest, wirfst du mit diesem Befehl alle raus...
Da musst du pkill nehmen...

tr0nix
06.09.2004, 12:03
Ja meez, GENAU dies wollte ich auch schreiben :)! Ich bin da naemlich mal gruselig reingelaufen und hab nen Firmenserver so runtergeschossen!

killall unter Solaris funzt dann aber nur ohne Argumente :).

oenone
06.09.2004, 23:02
unter openbsd gibts statt killall auch pkill :)

auf bald
oenone

[0x[90]|
06.09.2004, 23:19
Und unter QNX nimmt man dafuer Slay.

Xanti
07.09.2004, 07:20
Killall kennt meines Erachtens keine SIGNr, und manchmal ist ein -9 doch ganz nützlich.
Dann ist die Kenntnis der PID schon hilfreich. Eine Möglichkeit, diese herauszubekommen, wäre:

#!/bin/bash
VAR=$(ps -ax |grep <Programmname> | grep -v "ps -ax")
IFS=" "
set $VAR
kill $1

Gruss

oenone
07.09.2004, 22:58
also unter linux kennt killall die moeglichkeit, bestimmte signale zu senden.
pkill unter openbsd auch..

auf bald
oenone

Locke
27.09.2004, 23:31
ein pidof $PROGRAMMNAME tuts auch -.-, musst dich dann nur entscheiden welches davon deine gewünschte instanz ist ^^. in der regel ist es üblich bei daemons/server unter lx die pid in /var/run/bla zu speichern und beim killen vorher auszulesen.

codc
28.09.2004, 13:40
in der regel ist es üblich bei daemons/server unter lx die pid in /var/run/bla zu speichern und beim killen vorher auszulesen.

Aber nur bei sauber geschriebenen Startskripten. Bei selbergestricken ist das manchmal nicht der Fall.