PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit wget und # in Url



sparky
27.08.2004, 09:56
Servus, ich hab ein Problem, und zwar will wget anscheinend nicht mit einer # in der Url.

Folgendes soll automatisch eine Datei von einem FTP Server holen:



FTP_PWD="eule!#12"
URL="ftp://remlogin:${FTP_PWD}@192.168.0.35:21/export.xml"

wget "$URL"


wget beendet dann immer mit dem Fehler "Ungültige Portnummer", sobald ich das Passwort ändere und die # rauswerf, ist der Fehler weg.

Hat da jemand ne Lösung parat?

hehejo
27.08.2004, 10:26
Gibt doch mal die Variable URL aus.
Nicht dass das '#' als Kommentarzeichen gewertet wird.
K.A. ob das passieren kann...

sparky
27.08.2004, 10:34
ja das war eben meine Vermutung ...

aber ich bekomme als ausgabe:


ftp://remlogin:eule!#12@192.168.0.35:21/export.xml

hehejo
27.08.2004, 10:55
Dann weiß ich es nicht.

Schedeffen
27.08.2004, 14:21
Ist es nicht vielleicht auch möglich, das wget alles hinter dem ersten Doppelpunkt als Portangabe interpretiert, sprich
ftp:// <-- Protokoll
remlogin <-- URL
:${FTP_PWD}@192.168.0.35:21/export.xml <--Port

khs
27.08.2004, 19:37
Nee, der kann schon mit URLs richtig umgehen. u:p@server funktioniert normalerweise auch. Allerdings konnte ich ihm ein @ im Passwort schon nicht beibringen, vielleicht ist er ja einfach bockig mit den Sonderzeichen... :/

-khs

bluelupo
27.08.2004, 20:23
Hi sparky,

hast du es schon mal mit dem entwerten des # durch voranstellen des \ versucht ?

hex
27.08.2004, 21:09
Hi sparky,

hast du es schon mal mit dem entwerten des # durch voranstellen des \ versucht ?
genau das gleiche wollte ich gerade auch vorschlagen :)
du kannst es (normal) mit \ "ausauskommentieren" :p

regards hex

oenone
28.08.2004, 01:00
es koennte auch daran liegen, dass das # kein zulaessiges zeichen in urls ist.
es dient vielmehr als sprungmarke.. du musst es durch %23 ersetzen, genau wie du leerzeichen durch %20 ersetzen musst.

die fehlermeldung kommt daher, dass er sich zu ftp://remlogin:emule! verbinden wollte.. und da das kein @ enthaelt, sieht er es nicht als user:pw@host an, sondern als host:port.

auf bald
oenone