PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Firewall bei Madrake



timeless
14.10.2002, 11:20
Hi Leute,

ich habe einen Windows XP Rechner und auf einem zweiten Rechner Mandrake 9.0. Der Linux-Rechner soll als Router fürs Internet fungieren. Samba soll funktionieren, ich will per Telnet und Ftp drauf zugreifen können, von außen wie von innen. Eine Oracle-DB und eine Mysql-DB sind auch drauf. Das ganze funktioniert auch, aber leider nicht auf einmal.

Das Problem sind die Firewalleinstellungen der Standardfirewall von Mandrake die man im Mandrake Control Center leider nur sehr bescheiden konfigurieren kann.

Der Witz ist, wenn ich "alles" (also respektive keine Firewall)anklicke, geht auch alles, außer FTP und HTTP Request. Klicke ich den Haken bei "alles" nicht an, aber alle anderen, geht alles außer der Oracle-Listenener und die Verbindung zur Mysql-DB über mysqlfront.

Kann mir jemand sagen wie man die Firewall richtig konfiguriert das alles geht. Scheiss erstmal auf die Sicherheit, ist eh ein Testrechner. Ich muß nur 2 Port freigeben. In welcher Datei steht das drin und wo liegt die ?

Wäre super wenn mir jemand helfen könnte ich finds irgendwie nicht.

Viele Grüsse Timeless
timeless@triclan.de

Andre
14.10.2002, 14:51
ich bin leider auch kein FW experte...
aber damit deine büchse als router funzt musst du mindestens..
iptables -t nat -A POSTROUTING -o ppp0 -j MASQUERADE
echo "1" > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
iptables -A FORWARD -p tcp --tcp-flags SYN,RST SYN -j TCPMSS --clamp-mss-to-pmtu
als iptables rules setzen...alles was danach an rules gesetzt wird, dient dann der sicherheit...

pixelpeter
13.07.2003, 18:46
Hallo,

ich denke mal Du benutzt shorewall
Hier kannst Du die Ports unter '/etc/shorewall/rules' freigeben.


Peter