PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gentoo meckert "kein DEVFS"



mormegil
10.07.2004, 00:12
Ich habe heute versucht Gentoo zu installieren. Nun meckert es beim Starten das DEVFS nicht im Kernel wäre. Nun, beim ersten mal hat das ja auch gestimmt, doch inzwischen habe ich es eingebaut und er meckert immernoch.
Ich habe zuerst einen 2.6.7 Kernel von kernel.org mit ck5 und kraxel (v4l) Patches verwendet. (also ohne emerge). Anschließend habe ich versucht die Gentoo-Sources zu benutzen. (diesmal mit emerge), aber der Fehler bleibt. Irgendeiner eine Idee worans liegen könnte und wie ich es beheben kann?

miketech
10.07.2004, 00:26
Hi,

hast Du den Kernel auch nach /boot/ kopiert? Beachte hierbei, dass bei Gentoo /boot standardmäßig nach dem Booten nicht gemountet ist.

Gruß

Mike

mormegil
10.07.2004, 00:29
Ja sischa hab ich datt.
Und lilo habe ich auch nicht vergessen.
Ich habe übrigens gar keine /boot Partition angelegt, das ist bei mir alles in der root-Partition. Aber daran wirds ja wohl net liegen, oder?

Phate
10.07.2004, 08:28
emerge udev und devfs aus dem kernel rausnehmen wäre ne Alternative. :)

mormegil
10.07.2004, 08:33
Was genau passiert denn dann?

miketech
10.07.2004, 09:58
Hast Du außer "/dev file system support" auch "Automatically mount at boot" ausgewählt?

Mike

mormegil
10.07.2004, 15:30
Ja, hatte ich. hab nun nochmal von vorne angefangen und nu gehts...