PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arch Linux - meine Erfahung



hehejo
10.04.2004, 01:27
Ich möchte euch etwas über Arch Linux 0.6 erzählen, welches mich begeistert hat!
Am Anfang stand bei mir Debian. Ich bin vom genialen apt-get begeistert. Aber in letzer Zeit wollte ich auf meinem Notebook doch mal etwas Anderes ausprobieren - da las ich die Meldung über Arch Linux 0.6.
Es gibt eine Paketverwaltung mit Abhängikeiten und die Pakete sind i686 optimiert und auch immer auf dem neuesten Stand (sogar immer mit aktuellem Kernel). Nach meinem kurzen Problem mit dem Einloggen (ein Thread hier) bootete ich also mit der Arch Linux CD und war begeistert!
Wenn ich kein Problem mit den Nameservern (hatte einfach falsche) und DSL gehabt hätte, so wäre die Installation meines Systemes in 45 Minuten fertig gewesen!
Der Paketmanager pacman ist genauso schön wie apt-get!
Mein System ist schnell und schön klein!
Arch Linux ist geil!

Aracon
10.04.2004, 10:06
Also ich sehe bis jetzt keinen grund warum ich von Gentoo zu Arch wechseln soll. Bei gentoo ist alles komplett auf mein System angepasst, die USE flags sind geil, infolge dessen Portage auch. Da passt einfach alles :D

hehejo
10.04.2004, 11:57
Ich will doch keinen Abwerben.. Ich wollte in meiner Begeisterung nur etwas schreiben.. (Aber der Text war dann doch nicht so ganz das was ich wollte...)

Andre
10.04.2004, 15:43
Meineserachtens bringt die Vielfälltigkeit als Konsequenz immer Verbesserungen mit sich...
Freue mich immer über solche (wenn auch kurze *g*) Berichte ;D

Gibt es Arch auf für PPC?

oenone
10.04.2004, 18:33
Nein, Arch ist i686 only..
und obwohl mir jeder sagt, der AMD K6/2 3dNow sei ein i686, laeuft Arch nicht darauf :P
jedes OS erkennt den als i586, dann wird es wohl einer sein.

auf bald
oenone

Ylin
10.04.2004, 18:36
Arch ist i686 optimiert und only. Es gibt zwar auch noch nen i586 Zweig, der wird aber kaum gepflegt und ist nicht up-to-date. Aber nix PPC.

ArchLinux fasziniert mich auch schon ne Weile und ich muss es unbedingt mal ausprobieren. Ich weiß aber noch nicht, wann ich mal dazu komme. Im Moment ist meine Festplatte voll. ;)

Andre
10.04.2004, 19:13
schade, ppc kommt immer zu kurz ;(

LinuxSchwedy
10.04.2004, 22:57
schade, ppc kommt immer zu kurz ;(

Es ist immer problematisch,
wenn man etwas Außergewöhnliches haben will wie z.B. Mac.;)

hehejo
16.04.2004, 20:37
Im Moment ist meine Festplatte voll. ;)
Von Arch gibt es auch eine LiveCD. http://amlug.net/new-projects/live-cd/al-amlug-live-cd.html
Vll. bringt dich die ja auf den Geschmack

LinuxSchwedy
17.04.2004, 00:10
Von Arch gibt es auch eine LiveCD. http://amlug.net/new-projects/live-cd/al-amlug-live-cd.html
Vll. bringt dich die ja auf den Geschmack

Diese CD habe ich mir Anfang März gesaugt... Meiner Meinung ist die Live CD ein jutes Stück. :]

Ich bin aber sowieso so ein LiveCD-Fetischist. :D

campylobacter
17.04.2004, 06:41
Hab es jetzt auch einmal installiert. Der erster Eindruck war wirklich sehr gut. Schnell war es, keine Frage, und die Einstellungsdateien haben auch eine gut durchdachte Logik. Allerdings ist auch hier der größte Nachteil. Läuft was nicht, kann man nicht schnell ins Internet gehen, und man findet sofort eine Lösung.
Für zwischendurch zum Spielen ist es wirklich sehr nett *g*

mfg campy

Luzifer
19.04.2004, 20:49
Hallo
Ich habe mir überlegt, die Distribution auch mal zu testen.
Bin mal gespannt wie es wird

MfG Lupus

hehejo
19.04.2004, 21:34
Also Lupus, ich kann es dir nur empfehlen.
Ich hab dadurch ein schönes, schnelles und sauberers Linux bekommen...

Flamesword
15.08.2004, 10:30
Ich habe auch mal versucht Arch zu installieren.
Leider bin ich jedoch an der Installation des Netzwerkes gescheitert.
Es wollte einfach nicht. :(

DennisM
15.08.2004, 15:24
nunja wie viele pakete gibt es denn so für arch?

GrEeTz

Dennis

campylobacter
15.08.2004, 16:08
So viel wie bei Gentoo sind es nicht, aber doch sehr ausrechend:

http://www.archlinux.org/packages.php und
http://xentac.net/~tur/repos.php

Einen normalen Desktop Rechner kann man damit auf jeden Fall aufbauen. Bis jetzt haben mir nur sehr weniger Programme gefehlt. Eigentlich waren das aber alles nur Pakete, die man einfach einmal ausprobieren wollte.

ArchLinux ist sehr empfehlenswert!

mfg campy

hehejo
15.08.2004, 16:23
Stimmt, das was man braucht ist da!
Aber es gibt jetzt eben nicht alles.
So wie man es eben von Debian gewöhnt ist.
Aber da hindert ja keinen daran das Gewünschte selbst zu kompilieren!

hex
15.08.2004, 17:21
werde demnächst auch mal archlinux probieren, da es hier ja teilweise in den himmel hochgelobt wird ;)

denke aber auch nicht, dass ich gentoo geben archlinux tauschen werde...ich mag mein gentoo viel zu sehr :D


regards hex

avaurus
15.08.2004, 21:56
denke aber auch nicht, dass ich gentoo geben archlinux tauschen werde...ich mag mein gentoo viel zu sehr
denken ist nicht wissen, also probier es aus ! :)

Moritz
15.08.2004, 22:33
denke aber auch nicht, dass ich gentoo geben archlinux tauschen werde...ich mag mein gentoo viel zu sehr :D
Wenn Du das Ergebnis Deines Versuchs schon kennst, warum gibst Du Dir dann noch die Mühe? ?(

campylobacter
16.08.2004, 07:56
Wüßte auch nicht, wie man einen glücklichen Gentoo User dazu bewegen könnte, auf ArchLinux zu wechseln. Macht ja auch keinen Sinn.
Ist aber jemand nicht so ganz zufrieden, ist es echt eine gute Alternative.

mfg campy