PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Php geht nicht



chrstr
03.04.2004, 18:01
Hi!
So ich hab seit kurzem Red Hat Linux 9 und alles läuft auch sowei gut.
Blos leider wird der Programmierte Php-Code nicht kompelliert bzw wird nicht angezeigt.
Wenn ich das soweit richtig gesehen hab, ist auch Php installiert, also wisst ihr warum das nicht bei mir funktioniert?
danke

sowatt
04.04.2004, 04:00
Hi,
läuft der Server?
Was passiert wenn Du http://localhost in den Browser eingibst?
Sind die Einstellungen in der httpd.conf gemacht?
Du siehst ich habe mehr fragen als Du, einige Info's mehr sollten es schon sein, von Dir.

MfG
sowatt

chrstr
09.04.2004, 09:37
Nein der Server läuft ned und ich hab noch keine Änderungen in der Einstellung gemacht.
Wenn ich in den Browser http://localhost eingeb, kommt ein Alert mit "The Connection was refused...."

lordlamer
09.04.2004, 10:05
ja dann solltest du den apache starten. wenn der apache dann noch nicht den phpcode ausführt dann musst du in der conf vom apache einstellen das php geladen gemacht.

ExRevel
09.04.2004, 10:09
Logisch, wenn der server net läuft dann geht das auch nicht! :) Dann refused das system natürlich weil kein daemon den port 80 geöffnet hat! Also /etc/apache/httpd.conf öffnen und die einstellungen tätigen, is sehr easy. und dann den server starten! /etc/init.d/ und ./apache2 start (wenn du die 2.x version nutzt, sonst halt ohne 2) dann kannst du das nochmal testen!

ciao Exi

chrstr
09.04.2004, 11:48
hmm muss warscheinlich nochmal apache runterladen, weil aus irgenteinem grund konnte ich apache ned finden, bei Red Hat Linux 9...aber eigentlich sollte das doch dabei sein...naja werd mal schauen und dann nochmal auf das ganze hier zurückkommen

avaurus
09.04.2004, 13:53
Hi,
läuft der Server?
Was passiert wenn Du http://localhost in den Browser eingibst?
Sind die Einstellungen in der httpd.conf gemacht?
Du siehst ich habe mehr fragen als Du, einige Info's mehr sollten es schon sein, von Dir.

MfG
sowatt
Was hat denn PHP mit Apache auf einmal zutun ? ich meine, es hat schon irgendwie was damit zutun, aber die Frage bezog sich auf PHP und nicht auf Apache.
Hier hat jemand keine Ahnung und du drückst Ihm direkt Apache aufs Auge. Bei mir findet PHP auch ohne Apache sein Einsatzgebiet und das sogar sehr elegant.


ja dann solltest du den apache starten. wenn der apache dann noch nicht den phpcode ausführt dann musst du in der conf vom apache einstellen das php geladen gemacht.
Also ich würde mich wundern, wenn der Apache den PHP-Code ausführt, puh, wo bin ich hier nur gelandet ? Wieso haben hier so wenig Leute Ahnung ? *heul*
Übrigens interessante Sprache ;(

@exrevel: man kann auch apachectl benutzen, wenn man es denn lieber mag :) ich persönlich liebe frontends ;) (http://httpd.apache.org/docs/programs/apachectl.html).

@denRest: würde mal empfehlen die GRUNDLAGEN zu lernen...es bringt nichts, vor allem nicht, wenn man "kompelliert" oder sowas in der Art schreibt, denn wer sowas schreibt, weiß nicht, was er da sagt.
Wenn man auf PHP und Apache angewiesen ist (aus welchen Gründen auch immer) und man keine Ahnung von Linux und keine Ahnung von der Distribution hat, dann sollte man doch einfach Windows booten/installieren, sich die Binaries dafür downloaden, und gut. Oder besser noch son Bundle mit Apache/PHP/MySQL etc... downloaden, *klick* setup.exe, ... *klick* Next, ... *klick* I agree, ... *Warten* Fortschrittsbalken, ... *klick* ok (alles installiert), später dann...*klick* alles starten. --> Fertig.

So einfach gehts unter Windows, kein Witz , oder habt ihr das schon alle vergessen ?

Nunja, genug geleiert, bis dann.

chrstr
09.04.2004, 17:35
hmm hast eigentlich Recht ich könnte PhP weiterhin unter Windows nutzen...es ist blos etwas umständlich.
Ansonsten bin ich durchaus dabei die Grundlagen von Linux zu lernen aber das braucht halt auch seine Zeit und man muss irgentwoher die Informationen herbekommen (also endlos googlen(oder kann mir jemand nen gutes Buch empfehlen?)). Vondemher hab ich sowieso schon viel zu tun, das ich kaum zum programmieren komme...naja.
Aufjedenfall ich werd es weiterhin wie gehabt machen und es dann irgentwann später erneut angehen...

Cyber
10.04.2004, 14:19
@aslock: Du meine Güte, wer ist Dir denn auf die Füße getreten?

@chrstr:
Was willst Du mit PHP den machen? Seiten/Anwendungen fürs Web erstellen oder einfach Scripte die Dir die Arbeit erleichtern ?

avaurus
10.04.2004, 14:34
@aslock: Du meine Güte, wer ist Dir denn auf die Füße getreten?
Die Realität ;) Wenn du nicht merkst, was mich an all diesen Sachen stört, dann kann ich dir sagen, dass bei du es auch irgendwann merken wirst und deshalb nehm ich dir das auch nicht übel :).

Cyber
10.04.2004, 14:39
@aslock:
Mir ist schon klar, dass die Aussagen nicht immer treffend sind. Allerdings macht die Melodie die Musik :]

avaurus
10.04.2004, 14:50
ja, du hast vllt. noch Verständnis für sowas, ich aber schon lange nicht mehr.

Freakazoid
10.04.2004, 15:02
ja, du hast vllt. noch Verständnis für sowas, ich aber schon lange nicht mehr.Dann solltest du dich vielleicht von Foren, die auch für Anfänger sind, fern halten.

chrstr
10.04.2004, 15:14
@cybermarc also ich programmiere Anwedungen/Seiten fürs Web in Php, ich bin grad an nem Community Projekt dran.
Bis jetzt hab ich das halt unter Windows gemacht, bin aber auf Linux umgestiegen/bin dabei umzusteigen, weil es einfach ne bessere Entwicklungsumgebung was Php, vorallem C betrifft gibt, weil mir Windows etwas "langweilig" wurde und ich was neues ausprobieren wollte.
Vondemher schlag ich mich momentan eher mit Linux rum als zu programmieren, aber ich hab meinen Spaß dabei und das ist ja die Haubtsache....Was mir vielleicht fehlt wär nen gutes Buch zu Linux, weil ganz auf der lörning by doing-tour gehts doch ned ;)
Also wenn jemand nen Tipp hat.... :D

ExRevel
10.04.2004, 15:17
So, meinungen Ausgetauscht! :) Alle haben mal klein angefangen und manche wollen trotzdem nix dazulernen, hat jeder irgendwie recht hier! Nun wär es lieb das Thema wieder auf das eigentliche problem zu lenken und wir warten mal ab wie chrstr sein problem in den griff bekommt und helfen ihm dann gegebenen falls! persönliche kleinkriege bitte über pm! :)

ciao Exi

sowatt
11.04.2004, 03:07
@aslock,
wie sich ja nun heraustellt will er ja nun was für's Web programmieren,
wie mindestens 90 - 95% der Leute die mit PHP arbeiten.
Du musst schon entschuldigen das ich hier gleich den regelfall angenommen habe. Mir ist schon bewusst das seit PHP 4.2.1 auch eine cli version
dabei ist und mann seine Skripte ala !#/usr/bin/php -q auch ohne den Apachen ausführen kann.
Wer macht denn aber sowas, da gibt es jawohl geeignetere Sachen, wie Perl oder Bash(heisst das so?).

Das der Apache den PHPcode ausführt habe ich auch nicht
behauptet aber selbst Du willst dochwohl nicht bestreiten das der Apache
dafür sorgt das die vom Browser angeforderte Seite aufgrund ihres Typ's
dann an den PHP-Interpreter geleitet wird.

Ansonsten hat dein Beitrag ausser das er eine Frechheit ist ja auch nicht
viel gebracht(kein Lösungsansatz).


MfG
sowatt

exs
11.04.2004, 03:42
ja, du hast vllt. noch Verständnis für sowas, ich aber schon lange nicht mehr. super, und wem hilfts, dass du hier kleinkriege anzettelst? ich verstehe was du meinst. wir haben auf der einen seite jemanden, der hilfe braucht und auf der anderen jemanden, der falsche ratschläge erteilt, aber man kann ihn trotzdem freundlich darauf aufmerksam machen.

chrstr, einmal bitte


rpm -qa php

ausführen. wenn da was ala php-4.3.4-1.1 kommt, ist php installiert.
ansonsten nicht. php kannst du als root mit der richtigen yum.conf und mit


yum install php
nachinstallieren.

avaurus
11.04.2004, 19:34
@aslock,
wie sich ja nun heraustellt will er ja nun was für's Web programmieren,
wie mindestens 90 - 95% der Leute die mit PHP arbeiten.

Ja, das stimmt auch, aber da unter *nix so ziemlich alle Varianten vertreten sind, muss man es so nehmen, wie auch beschrieben und da stand halt nichts von Apache. War nichts gegen dich, sondern wollte damit nur sagen, dass man die Fragen schon genauer nehmen sollte.


Du musst schon entschuldigen das ich hier gleich den regelfall angenommen habe. Mir ist schon bewusst das seit PHP 4.2.1 auch eine cli version
dabei ist und mann seine Skripte ala !#/usr/bin/php -q auch ohne den Apachen ausführen kann.
Wer macht denn aber sowas, da gibt es jawohl geeignetere Sachen, wie Perl oder Bash(heisst das so?).
Was meinst du mit "geeigneter"? PHP kann man nicht mit der BASH vergleichen. Auch Perl ist nicht mit Bash vergleichbar. Alleine der Umfang von PHP und Perl unterscheidet sich deutlich von dem der Bash, auch sprachlich gesehen.
Meine Meinung ist: wenn man schon PHP installiert, dann kann man es auch für non-web-Sachen benutzen. Ich sehe darin kein Problem (mmh...offtopic, oder?) Wer PHP beherrscht, wird in Minuten nützliche Scripts schreiben können, genauso wie man es mit Perl, Ruby usw... machen kann.


super, und wem hilfts, dass du hier kleinkriege anzettelst?
Na, das war nicht mein Vorhaben. Sorry, dass das hier wie ein Kleinkrieg ausschaut.
Ich möchte einfach hier versuchen einigen Usern mitzuteilen, dass sie da in eine völlig falsche Richtung gehen, was man ja hier teilweise an den Ratschlägen feststellen kann.
Es gibt Leute, die fahren ein Auto und Leute, die wissen, wie es funktioniert und wenn die Leute, die nur ein Auto fahren, ohne technisches Wissen, Ratschläge bezüglich des Motors (zum Beispiel) erteilen, dann ist es doch verständlich, dass die Profis, die Ahnung vom Fach haben, sich energisch gegen den Schwachsinn wehren, den die Leute, die vom Auto technisch gesehen keine Ahnung haben, dann verzapfen.

Ich möchte hier noch einmal klarstellen, dass das kein Angriff auf irgendjemanden sein soll.
Mir ist klar, dass dieses Board auch Profis hat, aber schaut mal selber, wie oft diese Profis sich bei solchen Fragen hier melden , genau , das kommt eher selten vor. Und warum ? Weil das alles FAQ's sind, die man nachlesen kann. Ich kenne das Board noch nicht so gut, aber ich würde das hier etwas effizienter gestalten.

Solche Standardfragen, zum Beispiel, sollten einfach konsequent beantwortet werden, und anschließend würde es sehr gut sein, wenn ein Mod sowas in die Faq aufnimmt. Eventuell muss noch der Titel dieses Themas angepasst werden, so dass man bei der Suche in den FAQ's auch das findet, was man wirklich sucht.
Wenn aber alles so bleibt wie jetzt , wird es immer die gleichen Fragen geben und das Niveau des Boards wird nicht steigen. Wenn viele Anfänger mit Fragen ins Forum kommen, die sie sofort in den FAQ's finden, so können Sie sich selbst die Frage beantworten und wenn dann was nicht klappt kommt dieser fragende Benutzer mit einer viel spezielleren Frage daher und *tada*, Niveau gesteigert.
Dann würden auch mal die Profis hier im Board wieder aufblühen und mal wieder ein wenig mehr schreiben.

Ich weiß, dass es sowas wie die FAQ hier schon gibt, aber ich denke nicht, dass man konsequent am Ball bleibt. Viele Fragen, die dort hinein könnten. Im Grunde könnten dort alle Fragen rein, die generell sind, zumindest wäre das ein Kriterium für Mods die Fragen (und nat. auch die Antworten) dorthin zu verschieben.

Man könnte ja auch mal darüber nachdenken eine Software zu benutzen (http://www.phpmyfaq.de/ zum Beispiel). Ein Forum , so wie es momentan hier gehandhabt wird, tut es allerdings auch.

So, ich hoffe, dass nun deutlich wird, dass ich niemandem etwas antun möchte:) kein Krieg, kein Angreifer aslock :) ich bin wirklich friedlich.

chrstr
12.04.2004, 19:48
Logisch, wenn der server net läuft dann geht das auch nicht! Dann refused das system natürlich weil kein daemon den port 80 geöffnet hat! Also /etc/apache/httpd.conf öffnen und die einstellungen tätigen, is sehr easy. und dann den server starten! /etc/init.d/ und ./apache2 start (wenn du die 2.x version nutzt, sonst halt ohne 2) dann kannst du das nochmal testen!
Hab ich alles gemacht(wobei ich erstmal bemerken musste das bei mir das unter etc/httpd gespeichert ist)
Trotzdem will es nicht gehen.
Also gehen wir das mal systematisch durch:
Ich hab die Änderungen in httpd.conf irgentwo um Zeile 170 gemacht bei
#Listen ........
Listen

Hab da nen bisschen rumprobiert bis die Bash ne andere Fehlermeldung nen paar Zeilen später ausgegeben hat. (hmm ich hat wie gesagt wenig Erfahrung mit Linux aber ich denke mal das die Bash wie div. Compiler von oben durchgeht...wenns falsch sein sollte bitte drauf hinweisen :) )
Somit ist auch die Schlussfolgerung von mir klar, das ich das Problem mit den Ports gelöst hab oder? Wenn nicht erklär ichs nochmal :D .
Aufjedenfall wird jetzt ne andere Fehlermeldung ausgegeben, die auf Zeile
873 Hinweist ("NameVirtualHost take another argument; a ip adress a port" oder so ähnlich)

Hmm ich geh jetzt mal davon aus, das ich da irgentwas noch beifügen muss, hab jetzt aber keine Lust mehr das selbst rauszufinden (hab so jetzt schon 2 Stunden dran rumprobiert..)

EDIT: Der Server läuft jetzt trotz der Fehlermeldung....hmm aber leider läuft damit noch nicht php

@ExReval Nun also wenn ich auf "localhost" gehe wird die Testseite angezeigt ("Testseite, dies ist die Testseite nach der Installation wenn du nichts siehst....")
Sonst danke Christian

chrstr
16.04.2004, 18:08
kann mir da niemand mehr helfen?