PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Samba soll noch ein Arbeitsgruppe zulassen



Linuxneuling
29.03.2004, 11:59
Gibt es eine Möglichkeit, dass Samba die zugriffe von Clients, die nicht an seiner Domäne angemeldet sind zulässt?

Ich habe ein Samba als Domain Member Server, ein Mitarbeiter von Aussendienst hat ein XP Home auf Laptop und den kann man nicht an Domäne anmelden und ich habe auch die Domainname in Arbeitsgruppe eingegeben, funktioniert nicht.

mfg

miklein
31.03.2004, 20:15
Hallo,

XP home kann nicht der Domäne beitreten. Diese hat MS verhindert.
Nur XP Pro kann der Domöne beitreten. Er kann allerdings Shares verbinden.
Du mußt ihn lediglich auf dem Linux Server ein konto erstellen. Mit smbadduser
berechtigst Du ihn noch zum Zugriff auf Sambashares.

Mfg

Michael

Linuxneuling
01.04.2004, 06:46
Das ist mir klar, dass xp home nicht bei einer domäne anmelden kann, dazu ist es ja auch ein home. Ich wünsche mir jedoch, dass xp home wenigstens mit einer arbeitsgruppe auf samba zugreifen kann wobei arbeitsgruppe und domain namen nicht unbedingt gleich sein sollten.

Was meinst du mit smbadduser? User ist natürlich in /etc/passwd.

miklein
01.04.2004, 07:56
Hallo,

ich betreibe hier eine AG. Damit die Benutzer sich mit einem Share verbinden
können muß ich den Unixbenutzer auch zum Sambabenutzer machen.
Das geht entweder mit dem o.g. Befehl oder z.b. auch mit dem Webmin Interface. Poppt denn bei dem Windowsrechner nicht der Anmeldedialog auf wenn sie auf einen Share zugreifen wollen? Wie vebiden sie den Share?
Netbios oder FQDN?
/etc/passwd ist nur für Linuxanwender gültig (z.b. NFS). in /etc/samba
ist noch smbusers und smbpasswd (zumindes bei SUSE 9)
Mit sbmuseradd wird ein Linuxbenutzer in den beiden Dateien eingetragen.

Mfg

Michael