PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit dem Samba PDC



netsurfer2000
18.03.2004, 09:58
HI!

Ich habe meinen Samba-Server als PDC konfiguriert.
Es funktioniert auch alles, bis auf eines:

Ich möchte das alle User auf ein Servergespeichertes Standartprofil zugreifen, und nich jeder ein eigenes Profil hat und so den Server zumüllt.
Leider kann ich nicht mit mehreren Usern auf das selbe Profil zugreifen, die fehlermeldung der Windows 2000 Clients sagt, das ein bereits vorhandenes Servergespeichertes Profil nicht die richtigen Sicherheitseinstellungen hat!

Kann mir bitte jemand einen Tipp geben! Ich währ echt Dankbar dafür!!

MfG Netsurfer2000

hopfe
18.03.2004, 10:05
Wie sieht dein Eintrag für den logon path auf deinen Samba Server aus?
Hast du mal kontrolliert ob alle Benutzer(bzw die Gruppe) des Profiles auch die richtigen Berechtigungen auf die Datei haben?

netsurfer2000
18.03.2004, 10:16
logon path = \\samba-pdc\profile


Die Dateiberechtigungen stehen alle auf 777!! So verzweifelt war ich schon!!!

netsurfer2000
18.03.2004, 10:19
Hier ist mal meine smb.conf:


[global]
workgroup = qbbk003
os level = 65
time server = Yes
netbios name = samba-pdc

unix extensions = Yes
encrypt passwords = Yes
map to guest = Bad User
log level = 1
syslog = 0
wins support = yes
veto files = /*.eml/*.nws/riched20.dll/*.{*}/

#------------------------------PDC Options------------------------------------

logon path = \\samba-pdc\Profile
local master = yes
domain master = yes
domain logons = yes
preferred master = yes
security = user


[netlogon]
comment = Netlogon für WinNT
path = /pdcdaten/netlogon
writable = no
browseable = no


[Profile]
path = /pdcdaten/profiles/standartprofil
read only = no
browseable = no
guest ok = no
create mask = 0777
directory mask = 0777



Vielen Dank im Voraus



Netsurfer2000 :help:

hopfe
18.03.2004, 10:28
Hmm vielleicht muß das Profil den entsprechenden Benutzer gehören :(. Mit welchen Berechtigungen werden neue Profile angelegt?

Zudem finde ich die Idee mit einen Profil eigentlich garnicht so gut, wenn jetzt nämlich einer der Benutzer eine Datei auf seinen Desktop speichert, bekommen allle anderen diese Datei auch angezeigt.
Mich als User würde das ziemlich stören, daher würde ich die Profile einfach trennen, und in einen eigenen Verzeichnis ablegen.

netsurfer2000
18.03.2004, 10:33
Danke!! Dann muss ich wohl selbst weiter sehen!!

Achso! Zu deinem Einwand, wenn man im Profilordner die Datei NTUSER.DAT in NTUSER.MAN umbenennt, dann ist das Profil unveränderlich! d.h. Daten auf dem Desktop gehen verlohren beim Abmelden--> die Datensicherung läuft dann nur über entsprechende Netzlaufwerke!

MfG Netsurfer2000



PS falls noch jemand eine Idee hat währ ich echt Dankbar

netsurfer2000
18.03.2004, 15:14
Jetzt stoß ich auch schon auf das nächste Problem!!
(Ich hab das obrige zwar nochnicht gelöst, aber naja)!

Folgendes:

Ich will Netzlaufwerke für meine User, mit Hilfe von Logon Scripten , verbinden, jedoch funktionieren die (unter DOS erstellten) batch Dateien nicht richtig wenn sie vom Server aus (netlogon) ausgeführt werden.

Hat einer eine Idee an was das liegen könnte??


MfG netsurfer2000

hopfe
19.03.2004, 14:36
Ich habe meine Logon Scripts unter Linux erstellt, vielleicht scheitert es an einer Fehlerhaften Codepage.

netsurfer2000
22.03.2004, 13:29
Das Problem mit den Logon Scripts hab ich mitlerweile erledigt!!
Es lag an den Rechten der Dateien!! (Dummer Fehler von mir)

Ich hab jetzt trozdem ein neues Problem!

??? Wie kann ich am PDC unterdrücken das er die Profile erstellen soll? Er soll praktisch nur die autentifizierung übernehmen und nicht die Profile speichern. Man soll praktisch immer mit einem temporären Gastprofil an den Wks angemeldet werden!!

Vielen Dank im Voraus!

MfG netsurfer2000