PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brutal File Manager



hopfe
03.03.2004, 15:25
http://derstandard.at/standard.asp?id=1588209 eine geniale Methode um Files zu "killen"

http://www.forchheimer.se/bfm/

damager
03.03.2004, 16:05
*rofl*
nice one ... soviel zum thema "ressourcen verschwendung" +rulez :D

tr0nix
03.03.2004, 16:38
Tip: nicht als root laufenlassen...

*griiiins*

Tux-Forever
03.03.2004, 17:07
da klickt man einmal als root falsch wohin und z.b. bei suse löscht man die yast.conf hehe das wird spassig ;)

qmasterrr
03.03.2004, 17:15
auja man weiß ja was man tut, darum root pflicht ...

und dann ebenmal vom rechner weg gehen und der bruder schaut rein man komt später wieder und dann grinst er einem entgegen und sagt: ich hab die HighScore geknackt :) :) :)

LinuxSchwedy
03.03.2004, 19:49
Echt krass.:D

Wenn ich mein Win2K von der Festplatte killen muss, weiß ich, mit welchem Werkzeug ich das erledigen kann. :sly:

Freakazoid
03.03.2004, 20:48
-grins- da bekommt ja der Spruch "Ich hab mein System zerschossen" 'ne ganz neue Bedeutung.

Atomara
07.03.2004, 00:37
ach mal ganz lustig sowas

;) was passiert wohl wenn man eine atombombe als waffe nimmt ;)

qmasterrr
07.03.2004, 08:35
ich frage mich ob da wohl noch ein paar bugs drin sind :)
ein falscher schuss und dann kommt ein "rm -rf /" ist bestimmt lustig wenn man das nem freund drauf zieht und dann sagt ist doch nur nen spiel :)

Atomara
07.03.2004, 11:21
zum ärgern ist das bestimmt geil