PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Samba Freigaben unter WinXP schreibgeschützt



-=kussi76=-
13.02.2004, 10:16
Folgende Situation in unserem Netzwerk:

1 x Linux Print- und Fileserver (Debina 3.0 [Kernel 2.4.22] mit Samba 2.2.8a)
5 x Win98-SE - Clients
1 x Win2K Home Edition- Client
1 x WinXP - Client

Mit Samba habe ich eine Freigabe erzeugt, auf die jeder Lese- und Schreibrechte hat. Das funktioniert auch bei allen Clients, außer bei Windows XP Home Edition. Der WinXP-Client sieht zwar alle Ordener und Dateien, doch sind alle Ordner für diesen Client schreibgeschützt. Die Dateien hingegen nicht. Mit dem WinXP-Client kann man auf dem Server Ordner anlegen, aber dann sind sie sofort schreibgeschützt. Ich habe schon 2 Tage recherchiert und nun wende ich mich ans Forum.

Hat jemand einen Rat für mich? :frage:

Hier meine smb.conf:

# Samba config file created using SWAT
# from md.pb.net (192.168.0.6)
# Date: 2004/02/12 18:05:58

# Global parameters
[global]
workgroup = FE
server string = %h server (Samba %v)
security = SHARE
encrypt passwords = Yes
update encrypted = Yes
obey pam restrictions = Yes
pam password change = Yes
passwd program = /usr/bin/passwd %u
passwd chat = *Enter\snew\sUNIX\spassword:* %n\n *Retype\snew\sUNIX\spassword:* %n\n .
syslog = 0
log file = /var/log/samba/log.%m
max log size = 1000
printcap name = cups
wins support = Yes
invalid users = root
printing = cups

[homes]
comment = Home Directories %S
path = /home/%S
read only = No
create mask = 0700
directory mask = 0700
browseable = No

[printers]
comment = All Printers
path = /tmp
create mask = 0700
guest ok = Yes
printable = Yes

[c]
path = /home/shares/c
read only = No
guest ok = Yes

mod
13.02.2004, 11:25
Hallo,

ist den der User der bei winXP home angemeldet ist auch unter Samba bekannt??

-=kussi76=-
13.02.2004, 11:34
Thanks!

Der User existiert zwar nicht auf dem Samba-Server, doch soll die Freigabe unabhängig von Username und Paßwort zugänglich sein. Mit den anderen Windows Clienst funktioniert es ja auch so nur mit XP nicht.

MfG

-=kussi76=-

h2owasser
13.02.2004, 11:37
Das hört sich ja verdächtig nach einer Einstellung in Windows XP an, denn Sambarechte sollten ja vorhanden sein. Mehr kann ich jetzt gerade mangels XP nicht nachvollziehen.

Ah. Schreib mal bitte, welche Unix-rechte die Verzeichnisse in /home/shares/c haben. In diesem Verzeichnis fehlen ja auch jeden Fall schonmal die umask einträge. Und warum hast du überhaupt das Homeverzeichnis angelegt ?

-=kussi76=-
13.02.2004, 11:46
Danke erstmal für die schnelle Hilfe!
Das bestätigt so ein bischen meine Vermutungen. :]

MfG -=kussi76=-

mod
13.02.2004, 11:49
Hallo,

ich kann mich auch täuschen, aber winXP versucht sich aber mit einem Passwort anzumelden.

Ist zwar nicht ganz dein Problem aber ich würd es so mal ausprobieren:

http://lists.samba.org/archive/samba/2003-March/063201.html

Bis den
mod

-=kussi76=-
13.02.2004, 13:06
Problem halbwegs gelöst.

Mein Chef konnte angeblich keine Dateien Speichern auf dem Server. Darufhin überprüfte ich die Schreibschutzbit. Das war aktiv. Ich hab dann von Samba 2.2.3a auf 2.2.8a upgedatet. Nun ist das Bit zwar immer nich gesetzt, aber er kann ganz normla Daten auf dem Server ablegen und löschen. ?(

Fragt mich nicht wie das geht - aber das ist mal wieder typisch Windows!

Vielen Dank für eure Hilfe!

MfG -=kussi76=-