PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohin mit dem Skript?



mrhatch
10.01.2004, 18:21
Hallo,

ich habe mir in stundenlanger und mühevoller Arbeit ein kleines iptables-skript geschrieben, um eine kleine Firewall zu realisieren, und um den LAN-Rechner als Gateway mit meinem Rechner dienen zu können.
Jetzt dachte ich, chmodde ich das auf 700 und lasse es beim Systemstart durch einen Cronjob ausführen, aber nix da, er führt es nicht aus, und ich muss eine Root-Konsole starten und es manuell ausführen, damit die Iptable-Rules eingetragen werden.

Ich habe in einem Firewall-Howto von Linux-User gelesen,dass ich in ein rx_x-Verzeichnis packen soll, und möglichst noch vor die Initialisierung der Netzwerkkarten setzen muss, damit das wirksam wird... und da haut's mich raus. Wohin damit? Ich habe keine Ahnung.

Steve
10.01.2004, 18:24
/etc/init.d und dann ein links drauf in den entsprechenden Runlevels in denen es starten soll. Am besten nach dem Netzwerk starten, also eine hohe Nummer geben.

Steve

rup
10.01.2004, 19:20
Fuer eine FW braucht man meistens auch die externe IP Adresse, diese ist aber erst nach der Einwahl verfuegbar. Fuer soetwas gibt es das Verzeichnis

/etc/ppp/ip-up.d/

Skripte die in das Verzeichnis gelinkt sind werden nach erfolgreicher Einwahl ausgefuehrt.