PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fritzcard DSL mit Mandrake 9.2



freigeist
04.12.2003, 13:28
Hallo,
als linux-mewbie hätte ich gerne gewusst wie ich die interne FritzCard DSL von AVM zum laufen krieg, sonstige hw wurde bei der installation von Mandrake 9.2 ja bestens erkannt :)

bei mandrakeexpert habe ich über einen link folgendes file gezogen.
> avm-c4l-fcdsl-kernel2.4.22.10-1.5.1-1mdk.i586.rpm <.
beim entpacken kommt jedoch die meldung das bereits alles installiert sei.
Mandrake besteht weiterhin bei der dfü-installation auf einen ethernet-anschluss (modem?) und erkennt die karte nicht.

Bitte um Hilfe - damit ich auch beim surfen nicht mehr onkel Bill sein zeug benutzen muss :)

meine hw (falls es was hilft)

Epox 8RDA+
Athlon 2000 xp
512 mb
Ge4 Ti
Seagate Barracuda 40GB
Liteon DVD / Yamaha CRW-F1
Creative audigy player

zeitraum
22.04.2004, 21:39
Die Einbindung in Harddrake klappt soweit ich weiss nicht.
Finde ich schon eine Frechheite, dass AVM nur Treiber für SUSE bereitstellt.
Es gibt im Netz jedoch zu Hauf Anleitungen, wie man den Treiber selber kompiliert.
Ich habe damit mehr oder minder gute Erfahrung gemacht.
Der Stand der Dinge ist momentan, dass die Karte läuft, und ich über PPPD eine Internetverbindung aufbauen kann.
Auch firewalling und masquerading funzt soweit.
Allerdings verreckt mir das Treibermodul immer dann, wenn hohe Netzwerkauslastung vorhanden ist.

Wenn du möchtest, kann ich dir bei der Einrichtung behilflich sein.