PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Genkernel



Asostift
24.11.2003, 06:54
Hi,
Greade Angemeldet und schon ein Problem
Also ich habe greade versucht den kernel zu wechseln, also habe ich
emerge gentoo-sources geschrieben vorher mit emerge websync alle Datenbanken erfrischt^^.
Nun mein Proble also alles hat ganz gut geklappt und da ich dismalzu faul war meine´n Kernel selbst zu bearbeiten hab ich einfach mal den Genkernel gestartet.
also
Genkernel <name des kernels> Enter
Jetzt macht der da schon ca 24std rum ist greade bei Creating Initrd <-- das macht der schon ca 12std :P . ja ist das Normal ich habe einen AMD 1800Mhx und 2x256DDR 333.
PS: ich habe mir jetzt kaum was im Forum durchgelesen (kommt noch)
also wenn das hier irgendwo schon stand dan sorry

hopfe
24.11.2003, 09:53
24 std für ein genkernel ist sicher nicht normal.
Welchen Kernel hast du den vorher benutzt?
Wenn du bisher einen 2.4.x Kernel verwendet hast, kannst du einfach die .config in das Verzeichnis von den gentoo-sourcen kopieren.
Dort machst du dann ein make menuconfig, kontrollierst ob alle einstellungen richtig sind und beendest das Programm.
Mit den Befehl make dep && make bzImage modules modules_install kompilierst du dann den kernel.
Wenn er damit fertig ist (bei mir so ca 8-10 min auf Athlon Xp 2000+) , mußt du die Datei bzImage noch auf deine Bootpartion kopieren, und möglicherweise die Einstellungen von Grub bearbeiten.

Achtung:
- Wenn du noch andere Treiber wie Alsa, linux-wlan-ng, Nvidia-glx etc verwendest mußt du diese neu emergen.
- Der Symlink (linux) im Verzeichnis /usr/src/ sollte auf die gentoosources zeigen.

Asostift
24.11.2003, 13:42
achso ich habe mich ´vielleicht falsch ausgedrückt also ich hatte vorher den gamingkernel drauf aber darunter läuft meine Graka nicht deshalb versuch ich immoment den Standartkernel draufzumachen. Achja ich habe kaum Ahnung und bin schon froh das mein bisheriger Kernel Bootet.
PS: der ist immernoch bei creating Initrd ich denke da läuft was falsch.
Darf ich das jetzt einfach abbrechen?

hopfe
24.11.2003, 13:47
Was für eine Graka hast du ? Was genau läuft nicht?

Tux-Forever
24.11.2003, 13:53
hast du auch den dma modus aktiviert bei deinen platten?

Asostift
24.11.2003, 13:54
siehe profile,,,,ich hab ne radeon 9500 die macht probleme mit dem AGP guard aber ich habe ne lösung dafür brauch ich aber den standart kernel
der dma modus müsste an sein aber die macht eigendlich nie probleme

hopfe
24.11.2003, 14:06
Ich würde dir empfehlenl den Kernel von hand zu erzeugen. Ist eigentlich recht einfach, du solltest halt ca wissen welche Teile du in deinen Computer hast.
Deinen genkernel Job würde ich an deiner Stelle mal abbrechen :-)

Asostift
24.11.2003, 14:09
iw mach ich dass jetzt mit alt + tab?
achso und wie fang ich dann wieder an muss ich den kernel nochmal draufmachen oder wie läuft das dann?

hopfe
24.11.2003, 14:18
Den Job brichst du mit [strg]+[c] ab.
Oder was willst mit [alt]+[tab] machen?

Asostift
24.11.2003, 14:19
das wollt ich wissen^thx

Tux-Forever
24.11.2003, 15:27
jo genkernel is sowieso nicht das wahre hab das mal auf meinem server ausprobiert und der hat lauter unsinn reinkompiliert

LinuxSchwedy
24.11.2003, 16:59
jo genkernel is sowieso nicht das wahre hab das mal auf meinem server ausprobiert und der hat lauter unsinn reinkompiliert

jo, kann ich auch bestätigen ... :P

Am besten sich genau informieren, was man an Hardware im Rechner hat und dann normal kompilieren. :)

saiki
24.11.2003, 17:42
Ich habe mit Genkernel auch nur schlechte Erfahrungen gemacht ;) Lieber auf altmodische Weise machen ;)

Asostift
24.11.2003, 19:37
Vielen Dank für die vielen Antworten ich werde den Kernel jetzt selbst machen, Ich bin wirklich überascht wie viele auf meine Fragen eingegangen sind danke nochmals