PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Linux From Scratch - Installation?



manne
20.11.2003, 12:52
Habe Probleme bei der Installation von LFS. Hat da jemand Erfahrung? Ich habe als Host-System Knoppix von CD und die Installationsanleitung von LFS eigentlich 100%-ig befolgt.

Bei der Installation der Linux-Headers kommt aber bereits die erste Fehlermeldung, wenn ich die Symlinks erzeugen will:

make symlinks (im Verzeichnis $LFS/sources/linux.../ )

Ausgabe etwa:

rm -f include/asm
(cd include ... ln -sf asm-i386 asm)
ln: creating symbol link .... : Permission denied

Wäre für Hilfe dankbar.

thorus
20.11.2003, 13:35
Hmm, naja, bist du root?
Ansonsten die links einfach selber machen, is ja normal kein Prob.

Aber jetzt mal im Ernst, wenn man da sich nicht so gaanz gut auskennt sollte man es lieber lassen, weil man mehr kaputt machen kann. (Jetzt nichts gegen dich, hört sich nur für mich so an)

manne
20.11.2003, 14:35
Ist schon klar, bin natürlich Linux-Anfänger.

Aber zur LFS. Die Installation mache ich als User lfs (wie auch dort empfohlen), der mit chown lfs $LFS/sources eigentlich die Rechte für das Verzeichnis bekommen hat. Habe mich eben an die Anleitung gehalten.

Und zu den Distris: von Suse will ich schon absolut null mehr wissen, weil gerade DIE den Eindruck erwecken, als ob Linux sich problemlos installieren und handeln läßt - das ist [für einen Nicht-Computer-Fachmann] definitiv falsch! Sobald du die "falsche" Hardware hast, ist zappenduster - und genau deswegen gehe ich gleich an LFS (auch wenns schwer ist) - aber warum eine Distri kaufen, wenns dann doch nicht geht! Rausgeschmissenes Geld (leider schon passiert). Mich hat die Suse jedenfalls zur Weißglut gebracht.

Habe Zeit, sehe Linux (zumindest nicht die Distris und nicht sofort) nicht mehr als Windows-Ersatz, und bastel mir jetzt alles selbst. Das kostet zwar Zeit, Nerven (aber ich weiß dann wenigstens warum, bei den Distris kostet es NUR Nerven), dafür "kein" Geld. Also Fazit: du hast mit Linux als Anfänger grundsätzlich Probleme - also kannst du dich entscheiden, ob du dafür zusätzlich auch noch zahlst oder nicht.

Sorry, sollte nur ne kleine Erklärung sein, warum ich an LFS gehe.

thorus
20.11.2003, 18:02
Die Installation mache ich als User lfs (wie auch dort empfohlen), der mit chown lfs $LFS/sources eigentlich die Rechte für das Verzeichnis bekommen hat.
Hmm, hast du
chown lfs $LFS/sources -R gemacht?
Weil dann geht chown die Verzeichnisse selbst rekursiv durch und ändert überall die Permissions. Ansonsten einfach mal als root (also su und dann in die chroot) probieren und dann evtl. chownen, dann muß es gehen.

manne
20.11.2003, 18:29
Hast du recht - habe ich auch jetzt versucht und das scheint das Problem gewesen zu sein (war leider von LFS nicht so beschrieben).
Außerdem muß ich wohl zuerst alle tarballs im sources-Dir. auspacken, weil sonst jedesmal die Berechtigungen fehlen, wenn ich das sukzessive gemäß Handbuch mache.

Bin zwar über die Hürde gekommen, aber es haben sich schon weitere Probleme gemeldet. Na ja, mal weitersehen.