PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bildschirm einstellen



puck
07.11.2003, 09:33
Hallo,

ich habe Mandrake 9.1 installiert.

Ich habe das Problem, dass sich die vertikale Position meines Bildschirms ändert. Leider konnte ich noch nicht herausfinden, ob dies immer zu einem bestimmten Ereignis geschieht, einmal änderte sie sich nachdem der Bildschirmschoner beendet wurde.

Hierbei wird die unterste mögliche Bildschirmposition nach oben verschoben, so dass (auch wenn das Bild ganz nach unten verschoben wird) unten immer ein scharzer Rand bleibt.

Gibt es eine Möglichkeit die Einstellungen zu fixieren?

Bin dankbar für jede Hilfe.

Wizard
28.11.2003, 16:14
Ich habe ien ähnliches Problem: Wenn der Rechner hochfährt, ist erstmal alles normal. Nach ein paar Minuten ändert sich die vertikale Bildschirmgröße (der sichtbare Bereich), am Linken Rand bleibt ein ca. 1cm breiter schwarzer Rand. Zeitweise springt das Bild dann auch wieder zurück. Wahrscheinlich eine Ermüdungserscheinung des Monitors auf physikalischer Ebene.

caba
28.11.2003, 17:14
Dieses Problem habe ich schon öfters bei TFTs gesehen...
habt ihr zufällig TFTs?

Wizard
29.11.2003, 14:23
Nein, ich habe einen 17 Zoll plug and play Röhrenmonitor, ca. 4 Jahre alt. Ich habe schon im Netz nach dem Problem gesucht. Es wurden u.a. folgende mögliche Fehlerquellen genannt:
unzureichende Belüftung des Monitors
unzureichende Kühlung der Grafikkarte
Magnet. Störfelder in Monitornähe.
Bei mir trifft nichts davon zu; das Problem trat ganz plötzlich auf, ohne dass ich am Rechner oder in Monitornähe eine physikalische Änderung vorgenommen hätte. Überhitzung des Rechners schließe ich auch aus, denn das Problem tritt auch auf, wenn ich ihn mit geöffnetem Gehäuse laufen lasse.
Ich werde demnächst einen zusätzlichen Ferritkern am Datenkabel des Monitors zwecks Entstörung anbringen, verspreche mir aber nicht allzuviel davon.

puck
01.12.2003, 09:12
Habe auch nen 17-Zoll-Röhrenmonitor (Belinea 103020).

Zur Zeit hat es den Anschein, dass sich das Problem bei mir ohne meine Zutun erledigt hat. Hatte seit ca. zwei Wochen keine Probleme mehr. Hat sich wohl irgendwie selbst reguliert.

(Der Rechner steht in 'ner ganz gewöhnlichen Büroumgebung. Einzige mögliche Störungquelle ist ein zweiter (Windows-)Rechner in unmittelbarer Nähe im selben Büro.Auch hier wurde nichts geändert.)

Danke für eure Hilfe!

Wizard
07.12.2003, 11:46
Bei mir besteht das Problem nach wie vor. Laut Gebrauchsanweisung sollte der Monitor nach Osten ausgerichtet werden, das ist auf meinem Schreibtisch nicht möglich. Einen Ferritkern habe ich auch noch nicht bekommen können, den werde ich dann wohl bei einem Online-Versandhaus bestellen müssen.
Mir ist aber eingefallen, dass eventuell ein Kabelbruch vorliegen könnte. Dummerweise ist das Datenkabel aber fest mit dem Monitor verbunden, so dass ich selbst es nicht austauschen kann.
Ich gebe bescheid, wenn der Ferritkern etwas gebracht hat, ansonsten würde ich mich freuen, wenn noch jemand eine Idee hätte, was da mit meinem Monitor nicht in Ordnung ist.