PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windows -> Linux



Newman
23.10.2003, 17:06
Hallo,

ich habe hier 2 Rechner vernetzt und möchte jetzt das der Linux-Rechner auch in der Netzwerkumgebung des Windows-Rechner angezeigt wird. Andersrum klappt es mit LinNeighborhood einwandfrei.
Bin ich da richtig bedient, mit Samba ?

Wenn ja, wie gehe ich vor ?
Wie startet bzw. konfiguriert man Samba ?

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.

Gruß

hopfe
23.10.2003, 17:11
Welche Distri nutzt du?
Samba sollte eigentlich bei jeder aktuellen Distri, auf CD oder via Internet verfügbar sein.
Am besten du installierst erstmal das Paket SAMBA und je nach Distri mußt du den Server dann noch einstellen.

Newman
23.10.2003, 17:14
SuSE 8.1

samba: /etc/samba /usr/lib/samba /usr/share/samba

Samba ist ja auch drauf. Configdateien sind auch vorhanden. Ich wuesste nur nicht wie ich sie zu bearbeiten habe und wo ich den Daemon starte.

thorus
23.10.2003, 17:20
Da gibts massig Infos hier im Forum. Einfach die Such-Funktion benutzen.
Oder unser Allerweltsheilmittel Google ;)

Auf der offiziellen Homepage (http://www.samba.org/) gibts auch Infos.

Ansonsten wär da noch: man smb.conf

fahrino
23.10.2003, 17:47
Wie wäre es hiermit (http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=97)?

Newman
24.10.2003, 15:11
Danke, das war eine perfekte Anleitung :)

--
linux:/#/etc/init.d/samba
linux:/#/etc/init.d/smb
--
.. gibts nicht.

Leider laesst sich der Samba nirgendwo starten.

Habe SuSE 8.1 personal

Gruß

saiki
24.10.2003, 15:42
gib einfach mal als root folgendes ein:

/etc/init.d/smb start

oder

/etc/init.d/samba start

maestro
24.10.2003, 16:21
bei suse heissts auch irgendwie so:

/etc/rc.d/init.d/samba start

oder so ähnlich

mfg
michael

fahrino
24.10.2003, 17:27
wenn du es nicht automatisch bei jedem start starten willst, könntest du rcsmb start und rcnmb start benutzen.

Newman
24.10.2003, 18:06
Na gut, danke soweit. Das hat jetzt geklappt. Es waren gar nicht alle Pakete installiert.

Jetzt habe ich folgendes Problem:

Habe jetzt eine WIN98 Maschine hier stehen. Der Samba-PDC erscheint auch in der Netzwerkumgebung. Wenn ich zugreife fragt er nach einem Passwort.
Jetzt habe ich das Root-Passwort probiert (root auch als samba user definiert) und die jeweiligen Passwörter die ich mit smbpasswd eingestellt hatte.
Jedoch sagt er mir dann "Keine Zugriffsrechte für die Ressource".
Ebenfalls hab ich das Passwort mal mal auf NONE gesetzt. Dann fragt er gar nicht erst nach einem Passwort und sagt direkt "keine Zugriffsrechte für die Ressource".

Newman
25.10.2003, 18:44
Hilfe :)

Bonk
25.10.2003, 20:14
Neee, Kollege !!! So wird das nix! Lies doch erstmal die Doku, man! Das ganze Netz ist voll mit Anleitungen. Für ein Netzlaufwerk brauchst Du KEINEN Win-PDC-Mumpitz, oder willst Du 'ne Domäne hochziehen?
Leg ein Share an z.B.

[video]
comment = WinaGild
path =/video
read only = no
create mode = 0644

Schnapp Dir 'ne Konsole und versuch den Kram mit z.B:

mount -t smbfs -o username=[.....],password=[....] //rechner/video /mnt/test

auf deinem Server(?) zu mounten.
Wenn das funzt bist Du schonmal auf dem richtigen Weg.

saiki
25.10.2003, 23:27
[video]
comment = WinaGild

Rofl, ich hau mich weg :D

Als Tipp für einfachere Konfiguration könnte ich dir noch empfehlen, entweder webmin zu installieren oder Swat. anleitungen dazu gibts hundertfach im netz - der Vorteil:
Erstens ist es grafisch, zweitens idiotensicher und drittens kannst du lernen, wie die einzelnen befehle deine smb.conf verändern.

Bonk
26.10.2003, 01:25
Rofl, ich hau mich weg :D

Upps, is 'n alter Bekannter. Filme aus'm Urlaub, ehrlich! :rolleyes:

Richtig, mehr ist da erstmal nicht zu machen.

Newman
26.10.2003, 12:08
Der fragt einfach immer nach nem Passwort. Und egal welches ich eingebe. Es ist falsch. Hab jetzt soweit alles wie ihr's gesagt habt, veraendert.

fahrino
26.10.2003, 15:30
Wie wärs, wenn du mal deine smb.conf postest?

saiki
26.10.2003, 16:49
das problem liegt wohl nicht an der smb.conf, sondern vielleicht an den nicht angelegten usern - deswegen soll er ja webmin oder swat installieren - da ist das deutlich einfacher, für jemand der nicht so tief in die materie blickt.

ich würde dir webmin empfehlen, weil swat doch häufiger nicht so gut zum rennen zu kriegen ist.

Newman
26.10.2003, 18:56
okay, probiere es mal mit webmin.

Newman
26.10.2003, 19:15
Full path to smbgroupedit

Das find ich nicht.

Aber davon ab.
Webmin sagt mir da seien keine SambaUser. Wenn ich User mit Webmin anlegen willt, sagt er ich muss es mit smbpasswd selber machen. Dann hab ich's gemacht. Dann sagt er es existieren keine.
hrmlz!

saiki
26.10.2003, 20:15
So langsam habe ich den eindruck, als ist deine Installation im Arsch. Ich hatte mit webmin noch nie Probleme.

Überprüfe bitte, ob du wirklich alle Pakete, die mit samba in zusammenhang stehen installiert hast.

Newman
26.10.2003, 21:33
Egal egal. Es klappt. Hab mich jetzt einfach mal hingesetzt und hab mit Webmin und Swat ne neue Config gebastelt. Und siehe da.
Ich danke euch fuer euer Bemuehen und die Geduld. Bis zum naechsten Mal. :)

saiki
27.10.2003, 14:53
Bitte schön.

Pacemaker
11.11.2004, 16:30
Habe ein ähnliches Problem wie hier erläutert.
Samba läuft bei mir wunderbar. Ich kann Windowsfreigaben einbinden unter auch meine Freigaben werden von Windows gefunden.

Das einzige was nicht geht ist, dass ich den Samba Server nicht starten und nicht stoppen lässt.
Wenn ich /etc/init.d/smb start eingebe, sagt mir bash, dass das Kommando nicht vorhanden sei.
Ich habe dann mal bei init.d reingeschaut und es ist nix mit smb vorhanden. Auch für nmb nicht.
Ich benutze Debian Sarge und habe folgende Pakete von/für Samba installiert.
samba
samba-doc
smbclient
smbfs
swat

Was muss ich tun ?