PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem beim Booten



phatboy
14.10.2003, 17:59
Also ich hab grad meinen Linuxserver per Post zurueck vom Rechenzentrum bekommen und er bootet nicht mehr.

Komischerweise hoert er einfach das booten auf bei "httpd [PERL]" und blinkt einfach vor sich hin. Also hab ich Knoppix rein gesteckt und bemerkt, dass laut dem Systemlog das Booten immer nach foglendem stopt:

Oct 14 16:41:04 nx3 kernel: cdrom: open failed.

Heisst das jetzt da ist was mit der cdrom? Da steht eigentlich auch nix von httpd, vielleicht ist er nie so weit mit dem loggen gekommen...


Mein anderes Vorhaben waere httpd aus den sachen die er booten soll raus zu nehmen, aber leider habe ich das noch nie ohne webmin getan. Kann mir einer sagen wie ich das manuell mache?

DANKE!

xarados
14.10.2003, 19:17
servus setze mal das cd rom im bios auf aus und teste es mit denn einstellung wenns dann geht brauchst du nen neues cdrom laufwerk.

phatboy
14.10.2003, 19:42
naja, ich denk nich dass das cdrom laufwerk kaputt ist, sonst wär ja knoppix nicht gegangen... auf jeden fall funzt es jetzt. Ich hab den computer booten lassen und bin essen gegangen, als ich dann wieder geschaut hab, war er fertig. Scheinbar dauerts länger als 10 Min.

Tcha... :D

Freakazoid
14.10.2003, 21:11
Scheinbar dauerts länger als 10 Min.

Tcha... :D
Sei froh, das man Linux nicht so oft booten muß wie die Betriebssysteme aus Redmond

damager
15.10.2003, 10:06
aber warum das so ist würde mich aber schon interessieren.
was sagt das syslog nach dem "kernel: cdrom: open failed." ?

phatboy
15.10.2003, 10:32
ja gar nix, da hab ich dann den reset knopf gedrückt und er fängt von vorne an mit dem booten.

damager
15.10.2003, 10:42
ich meinte nach dem du 10min gewartet hast und er weiter gebootet hat!
hat doch sicher ein paar mehr meldungen "danach" geschrieben oder?

phatboy
15.10.2003, 15:01
ja gut, dass die hd nicht gescheit ungemountet wurde und dass es ein paar fehler gab die gefixt wurden... sonst immer das gleiche schema.

damager
15.10.2003, 15:03
war es evtl der fsck der etwas länger gebruacht hat?

phatboy
15.10.2003, 15:18
nene, damit war er schon fertig...

damager
15.10.2003, 15:37
ok, ok ...ich bohr schon nicht mehr weiter nach :P

phatboy
15.10.2003, 15:57
aaaaaaaah, ich denk ich weiss jetzt warum der so lange beim httpd gebraucht hat... der hat noch nach den namevirtualhosts gesucht die es ja nicht mehr gibt, weil die kiste ja jetzt bei mir steht unter ner neuen IP.