PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach Boardwechsel auch Kernel wechseln?! WIE?



onkelfu
07.10.2003, 09:46
Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem: Ich habe mir die SuSE8.2 auf meinen Pentium III 500Mhz installiert und alles hübsch konfiguriert. Es läuft auch alles spitzenmäßig. Gestern habe ich dann zwecks Aufrüstung das Mainboard meines Rechners gewechselt und damit auch den Prozessor. Nun hab ich einen Athlon mit 900Mhz und SuSE streikt!
Es kommt immer ne Meldung mit "Kernel Panic", schätze mal, ich muss nen Athlon-spezifischen Kernel installieren, aber wie?
Wollte eigentlich nicht mein ganzes System neu draufhauen, es müsste doch gehen, NUR den Kernel zu aktualisieren.


Bin auf eure Tipps gespannt



MfG

onkelfu

mjup
07.10.2003, 10:19
starte mit der suse cd und mach dann ein update
am ende installiert er den richtigen kernel.
Is glaub ich bei suse die einfachste lösung.(Aber sicher nicht die sauberste)

Du kannst sicher auch uber cd eine console starten, und per pfote den richtigen kernel reinkopieren. Aber das ist sehr aufwendig.

hopfe
07.10.2003, 11:49
Ich würde dir vorschlagen, mit der SUSE-Rescue-Cd zu booten danach mit hilfe von chroot in deine bisherige Installation wechslen. Um mit der Hilfe von Yast dann den neuen Kernel zu installiern.
So bleiben dir alle deine bisherigen Einstellungen und Programme erhalten.

onkelfu
07.10.2003, 14:28
Danke erstmal, ich werde mich morgen der Sache mal widmen und bei Problemen nochmal ins Forum posten.


Bis denn

onkelfu