PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : rt2860 Driver installieren



enr00
05.04.2009, 09:46
Hi, ich habe einen Ralink 2860 Chipsatz.
Ich habe mir den Treiber heruntergeladen und mit make und make install installiert, doch ich weiss jetzt nicht, welches Modul , resp. wie das Modul heisst das ich modproben soll.
Gibt es nicht einen zentralen Speicherort für Module?

bitmuncher
05.04.2009, 09:48
/lib/modules/<kernel-version> ist das Verzeichnis, das du suchst.

enr00
05.04.2009, 09:53
Da ist auch kein Modul, das so ähnilcih wie ra2860 heisst.
Kann ich dich in ICQ adden oder MSN?

//edit:
Ich habe noch ein anderes Tutorial gefunden, das mit makepkg geht, doch wenn ich makepkg ausführe, klappt es nicht, weil pkgbuild nicht installiert ist, doch mit pacman -Ss pkgbuild finde ich es auch nicht.

bitmuncher
05.04.2009, 10:01
Nein, kannst du nicht. Schau mal in den Source-Ordner, wo die kompilierten Sources liegen. Da müsste eine .ko-Datei drin liegen. Das ist das Kernel-Modul, das du installiert hast.


find /source/ordner -name *.ko -print

hex
05.04.2009, 10:27
modprobe rt2860sta
Probier das mal. So geht es bei mir unter Ubuntu. Steht aber auch in der README! :rtfm:

mfg

nikaya
05.04.2009, 10:30
//edit:
Ich habe noch ein anderes Tutorial gefunden, das mit makepkg geht, doch wenn ich makepkg ausführe, klappt es nicht, weil pkgbuild nicht installiert ist, doch mit pacman -Ss pkgbuild finde ich es auch nicht.

http://wiki.archlinux.org/index.php/ABS#Get_Started:_Install_Packages

defcon
05.04.2009, 11:14
PKGBUILD kann man auch nicht installieren, das File muss man selber schreiben *augen roll*

enr00
05.04.2009, 12:23
Nein, kannst du nicht. Schau mal in den Source-Ordner, wo die kompilierten Sources liegen. Da müsste eine .ko-Datei drin liegen. Das ist das Kernel-Modul, das du installiert hast.

Code:

find /source/ordner -name *.ko -print


Ich habe die Datei so gefunden, und dann in /lib/modules/kernel/net kopiert, aber es hat mir modbprobe immer noch nicht geklappt, modprobe hat das Modul nicht gefunden, nach einem Neustart ging es dann.
Ich nehme an, die Modul-Liste musste refreshed werden.


http://wiki.archlinux.org/index.php/...stall_Packages
Das habe ich jetzt auch gelesen, interessant.


PKGBUILD kann man auch nicht installieren, das File muss man selber schreiben *augen roll*
Naja, nachher ist man immer schlauer...

Danke für eure Hilfe, jetzt klappt es.

bitmuncher
06.04.2009, 01:15
Die "Modul-Liste" (bzw. die Liste der Abhängigkeiten unter den Modulen) kannst du in Zukunft einfach mit 'depmod' aktualisieren. Ausserdem hilft ein Blick in die /var/log/messages (da sind die Kernel-Logs drin), wenn ein Modul nicht geladen werden kann, um den Fehler zu finden.