PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : make modules Fehler???



Diabolo
11.09.2003, 22:22
Vor kurzem wollte ich erstmals einen Kernel selber bauen. Dazu habe ich zuerst die Sourcen von Red Hat 9(2.4.20-4) hergenommen und dann die vom 2.6.0-test4.
Leider bekomme ich bei make modules folgende Fehlermeldung:


[root@localhost linux-2.6.0-test4]# make modules
CC scripts/empty.o
MKELF scripts/elfconfig.h
HOSTCC scripts/file2alias.o
HOSTCC scripts/modpost.o
HOSTLD scripts/modpost
make[1]: »arch/i386/kernel/asm-offsets.s« ist bereits aktualisiert.
CC [M] drivers/net/3c509.o
drivers/net/3c509.c: In function `el3_probe':
drivers/net/3c509.c:431: warning: `check_region' is deprecated (declared at include/linux/ioport.h:117)
drivers/net/3c509.c: In function `read_eeprom':
drivers/net/3c509.c:764: internal error: Speicherzugriffsfehler
Please submit a full bug report,
with preprocessed source if appropriate.
See <URL:http://bugzilla.redhat.com/bugzilla/> for instructions.
make[2]: *** [drivers/net/3c509.o] Fehler 1
make[1]: *** [drivers/net] Fehler 2
make: *** [drivers] Fehler 2
[root@localhost linux-2.6.0-test4]#



Was mache ich falsch, ich habe es genauso versucht, wie es in dem How-to hier im Board steht. das einzige, was mir aufgefallen ist, ist daß unter 2.6.0-test4 "make dep" nicht funktioniert, unter den original Sourcen aber schon.
Ich habe auch schon nachgesehen, ob die neueste Version von modutils installiert ist und die gcc-Version habe ich auch gecheckt und eine alte(2.95.....) ausprobiert.
Bitte helft mir, das kann doch nicht so schwer sein, oder?

LG Diabolo

Root
12.09.2003, 14:24
So wie es aussieht hatt er Probleme mit einem Modul. drivers/net/3c509.o
Könnte das deine Netzwerkkarte sein ? Schon mal Probiert das Modul fest in den Kernel einzubinden ?

Root
12.09.2003, 14:34
Ach so noch was. Beim Kernel 2.6 achte darauf es gibt kein make dep mehr. Also wenn du die config bearbeitet hast folgendes ausführen:

make
make modules_install

nicht mehr und nicht weniger !!

Diabolo
12.09.2003, 20:41
Also auch kein make bzImage mehr?

Root
13.09.2003, 01:07
genau

einfach nur:

make
make modules_install

Diabolo
13.09.2003, 11:43
Ok, werde ich ausprobieren.
Ich weiß leider nicht, was ich bei network alles weglassen kann, ich habe nur ein externes Modem auf COM1(ttsy0) und eine PCI Netzwerkkarte von Realtek (oder so ähnlich).
Dann würde ich nämlich den ganzen unnötigen Ballast weglassen.
Ebenso brauche ich kein Reiser FS, HPFS und die ganzen anderen Dateisysteme von BSD und wer weiß noch was alles (Ext2/3, Vfat, NTFS - das wäre mir wichtig)

LG Diabolo

Root
13.09.2003, 17:50
Also diese Modul 3c509.o ist eine Com3 Netzwerkkarte mit dem 3c509 chip. Hast du so eine Netzwerkkarte drin ???? Die läuft glaub noch auf ISA hast du auch ISA suport im Kernel drin ?

Falls du nicht so eine netzwerkkarte hast dann deaktivier einfach COM3 Cards.

Ahh ich seh auch grad du hast ne Realtek Karte drin dan aktivier nur:

Ethernet (10 or 100Mbit) --->
<*> RealTek RTL-8139 PCI Fast Ethernet Adapter support

Schmeiss das hier raus:

Ethernet (10 or 100Mbit) --->
[ ] 3COM cards <- Falls es aktviert is

Diabolo
13.09.2003, 23:58
Ich habe überhaupt keinen ISA Steckplatz.
Also dann muß ich praktisch alles rausschmeißen, was an Hardware nicht vorhanden ist, weil sonst wahrscheinlich eine Fehlermeldung kommt, wenn ich das richtig verstehe???
Ich weiß, daß sind für einen Profi blöde Fragen...........

Root
14.09.2003, 03:59
Nein kannst eigentlich alles lassen. Warum da jetzt ein Fehler bei den Com3 Karten auftritt weiß ich nicht. Vielleicht nen Bug is ja auch ein Test Kernel.

Also nimm einfach mal

Networking support --->
Ethernet (10 or 100Mbit) --->
[ ] 3COM cards <-- das hier raus falls es aktiviert ist

Dann Exit

make
make modules_install


und hoffen das alles klappt :)

Diabolo
14.09.2003, 08:12
Leider kommen dann bei anderen Dingen auch Fehlermeldungen(video,......)
Das Problem habe ich aber auch bei den 2.4.20-8 Sourcen, ist sicher ein Fehler von mir, glaube ich jedenfalls.

Root
14.09.2003, 16:15
Hast du denn alles ausgewählt in deinem Kernel ?? Was für sourcen sind denn das ??

Ich hab meine von kernel.org und dort ist definitiv com3 Karten nicht aktiviert. Oder hast du die selber aktiviert ??

Diabolo
14.09.2003, 20:34
Den 2.6.0-test4 habe ich von kernel.org und den 2.4.20-8 habe ich von der Redhat 9 CD.
Die config habe ich von /boot aus meiner Redhat 9 Installaton in die /usr/src/linux2.6.0-test4 kopiert, hätte ich das nicht tun sollen?
Oder habe ich sie bei make xconfig nicht richtig geladen?
Was können sich da für Fehler einschleichen?

MTS
14.09.2003, 21:31
also 1:
Du hast Red hat. Dann lass die Finger weg vom 2.6 kernel
Denn wie du in der Doku vom kernel nachlesen kannst gibt es nen konflikt mit dem
rc.sysinit script von rh9. Da musste ne ganze Menge ändern !! Solltest dich also erst umschauen ob es nicht irgendwo ne gepatchte version des initscripts gibt!!

2:
das Config file. Im prinzip kannst du das kopieren. Musst es dann aber in .config umbenennen (im kernel sources verzeichnis)
da sich aber einige optionen geändert haben sollteste du die config dann nochmal komplett durchgehen. Am besten wärs wohl die komplett selbst zu machen!! Lediglich bei den Codepages sollteste alle einbinden (als moduls) RH macht sonst manchmal mucken ;)

3: Ich hab vogestern zum testen mal diesen kernel kompiliert. (Auch auf RH9)
und derartige probleme hatte ich eigentlich nicht ...

Diese Fehler weisen ja eigetlich eher auf nen internen Fehler hinne .. haste mal gecheckt ob die Rambausteine defekt sind??

Diabolo
15.09.2003, 06:10
Ich glaube nicht, daß mein RAM defekt ist, ich habe ja nur einen 512er Baustein und wenn der defekt wäre, dann würde ja sowas wie Filme rippen usw. auch nicht gehen.
Aber ich habe aus deiner Antwort herausgelesen, daß ich den Fehler vielleicht bei der Benennung der Datei gemacht habe (.config nicht config).
Das muß ich checken. Außerdem wäre es sowieso blödsinnig die komplette config zu übernehmen, dann kann ich ja gleich den jetztigen Kernel weiter verwenden, oder?
Also ich habe mir gedacht: ALSA, NTFS, Winmodemsupport, .....rein - JFS, XFS, HPFS vielleicht raus????

MTS
15.09.2003, 09:06
aaalso:
Generell kannst du natürlich die ganzen Geschichten die du nicht brauchst reinnehmen. Der Standard RH kernel hat ja so gut wie alles als modul drinne (Er muss ja auch alles unterstützen).
So. Du musst meines wissens eigentlich nur bei den Codepages nen Paar Sachen für RH auswählen (ausser den deutschen). Zusätzlich solltest du auch nicht an den PPP und SCSI sachen herumspielen (sondern das so lassen wie es der Standardkernel verlangt). Dann solltest du damit eigentlich keine Probleme haben.

Aber ich weise dich nochmal daraufhin:
Du brauchst nen patch für dein rc.sysinit script!! (oder du editierst es selbst). Und GANZ WICHTIG: auf der seite der modules-init-tools gibt es ne abwärtskompatible version der modutils. Bitte installier die, da du sonst den alten kernel evtl. vergessen kannst. du musst den neuen kernel auf jeden fall parallel installieren - denn wenn das nicht klappt haste nen riesen problem.

Diabolo
15.09.2003, 12:45
So, heute morgen habe ich probiert, mit den original Sourcen von Redhat 9.0 einen Kernel zu bauen. Bei "make dep" ging noch alles gut, aber bei "make bzImage" kam schon eine Fehlermeldung.
Ich habe lediglich ntfs als Modul hinzugefügt, sonst habe ich die config vom Originalkernel 2.4.20-8 übernommen, weil der muß ja auch einmal compiliert worden sein und das hat ja logischerweise funktioniert.
Kann meine Hardware auch schuld sein(Kompatibilität -AMD, MSI,..)

Ach ja, von modutils wollte ich die neueste Version installieren, doch da kam die Meldung, daß sie bereits installiert sei.

Wenn es auf Redhat nicht klappt, dann probier ich es halt mit Slackware nocheinmal, aber da bin ich nichteinmal soweit gekommen(ist warscheinlich kein gcc, modutils usw. installiert?).
Sonst muß ich es wohl aufgeben, bin halt kein Profi. X(

MTS
15.09.2003, 13:16
hmpf. ich hab echt null peil was da falsch läuft. Ich habe auch ne nicht großartig verwendete RH9 und bei mir klappt das alles. DAs is wirklich komisch ...

Root
15.09.2003, 18:21
Sonst muß ich es wohl aufgeben, bin halt kein Profi. X(


Nana aber so würd man auch kein Profi !!

Kopf hoch das würd schon noch.

Diabolo
16.09.2003, 22:40
So, bis hier hab ich es geschafft (mit slackware 9), aber was ist das?



root@darkstar:/redhat/usr/src/linux-2.6.0-test4# make
CC scripts/empty.o
MKELF scripts/elfconfig.h
HOSTCC scripts/file2alias.o
HOSTCC scripts/modpost.o
HOSTLD scripts/modpost
make[1]: »scripts/kconfig/conf« ist bereits aktualisiert.
./scripts/kconfig/conf -s arch/i386/Kconfig
boolean symbol BINFMT_ZFLAT tested for 'm'? test forced to 'n'
#
# using defaults found in .config
#
SPLIT include/linux/autoconf.h -> include/config/*
make[1]: »arch/i386/kernel/asm-offsets.s« ist bereits aktualisiert.
CHK include/linux/compile.h
/bin/sh scripts/mkconfigs .config Makefile > kernel/ikconfig.h
CC kernel/configs.o
kernel/ikconfig.h:25: warning: `ikconfig_built_with' defined but not used
LD kernel/built-in.o
CC [M] net/rose/rose_route.o
include/linux/percpu.h: In function `__alloc_percpu':
include/linux/percpu.h:50: internal error: Speicherzugriffsfehler
Please submit a full bug report,
with preprocessed source if appropriate.
See <URL:http://www.gnu.org/software/gcc/bugs.html> for instructions.
make[2]: *** [net/rose/rose_route.o] Fehler 1
make[1]: *** [net/rose] Fehler 2
make: *** [net] Fehler 2
root@darkstar:/redhat/usr/src/linux-2.6.0-test4#