PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer wieder Gentoo ...



LinuxSchwedy
07.09.2003, 14:52
Tag zusammen.

Da ich vor 3 Monaten meine Pladde neu partitioniert habe ( unter anderem , um für Gentoo mehr Platz zu haben ...), habe ich momentan Gentoo nicht auf der Pladde.

Mein Linux-Arbeitskollege, der Gentoo seit längerer Zeit als Arbeitssystem verwendet, macht mich immer wieder "heiß" und heute habe ich mich entschlossen, wieder Gentoo zu installieren ... :)

Mal gucken, ob ich es diesmal schaffe, komplett auf Gentoo umzusteigen. :dafuer:

PS: hatte schon 2 mal Gentoo installiert ...

merc
07.09.2003, 16:22
Alle guten Dinge sind 3 ;)
Viel Glück diesmal und ansonsten sind wir ja auch noch da ....

chb
07.09.2003, 17:30
Jo Viel glück - und wenns net klappt gibts ja immer noch Slackware :P

LinuxSchwedy
07.09.2003, 17:35
Hehe, Slackware habe ich ja am Laufen ... ;)

LinuxSchwedy
12.09.2003, 00:15
Jawoooohl,

Gentoo 1.4 ist mit fast allem, was ich brauche auf der Platte.

Es ist echt geil, das System. Ich bin sogar meinem Lieblingssystem (Slackware) untreu geworden ... :P

emerge bla-bla
emerge -c bla-bla

Es ist kinderleicht, zu installieren und zu deinstallieren (wenn man nur die Zeit nicht mitreinrechnet).

KPortage, GenKernel und so weiter... Nicht schlecht. :respekt:

Wenn ich noch mein Kombigerät (von HP), meine OnBoard-Soundkarte und in 4 Wochen das WLan zum Laufen bekomme, dann steige um. :]

devilz
12.09.2003, 08:38
Hehehehe :)

Tjaja .... ich sagte das doch schonmal das es geil ist, oder ?

hopfe
12.09.2003, 09:21
Welche Soundkarte hast du, hast du es schonmal mit alsa versucht?
Auf gentoo.de gibts dazu eine sehr gute Anleitung.

Wlan sollte auch kein Problem sein, wenn dein Chip von Linux unterstützt wird.

LinuxSchwedy
12.09.2003, 12:19
Hehehehe :)

Tjaja .... ich sagte das doch schonmal das es geil ist, oder ?

Ja, hast du mehrmals gesagt... :]

Deswegen habe ich mich nochmal rangetraut. Es hat sich gelohnt. Es ist nur geil ! :respekt:

LinuxSchwedy
12.09.2003, 12:23
Welche Soundkarte hast du, hast du es schonmal mit alsa versucht?
Auf gentoo.de gibts dazu eine sehr gute Anleitung.

Wlan sollte auch kein Problem sein, wenn dein Chip von Linux unterstützt wird.

Irgendwie wird das Modul von meiner OnBoard-Soundkarte beim Booten nicht geladen ( habe mit genkernel den Kernel aus Lust am Ausprobieren installiert ... :) ). Wenn ich rausbekomme, wo die Meldungen liegen, werde ich hier posten.

hopfe
12.09.2003, 14:30
Hast du mal versucht das Modul von Hand zu laden?

Deine Meldungen findest entweder mit dmesg oder je nach Systemlogger im entsprechenden Unterverzeichnis. Bei meta-log zb /var/log/everything/current.

Ansonsten würde ich dir raten alsa anstatt von OSS zu verwenden, hat auf meinen Laptop und der Workstation ohne größere Probleme funktioniert.

LinuxSchwedy
12.09.2003, 23:07
... hast du es schonmal mit alsa versucht?
Auf gentoo.de gibts dazu eine sehr gute Anleitung.

Bin jetzt dabei. Mal schauen, ob es was bringt. :P

LinuxSchwedy
13.09.2003, 00:54
Hehe, meine Soundkarte läuft doch mit Alsa. :respekt:

Jetzt sind nur noch meine CD-Laufwerke (SCSI-Simulation läuft noch nicht...), HP-Kombigerät und WLan. :)

hopfe
13.09.2003, 09:35
Welchen Bootloader verwendest du? Grub oder Lilo ?
Hast du den kernel kontrolliert ob alle notwendigen Module bzw Kernelteile vorhanden sind?

Welche Wlan-Karte vewendest du?

LinuxSchwedy
13.09.2003, 21:25
Welchen Bootloader verwendest du? Grub oder Lilo ?
Hast du den kernel kontrolliert ob alle notwendigen Module bzw Kernelteile vorhanden sind?

Welche Wlan-Karte vewendest du?

Moin,

1. ich benutze Grub von SuSE und da steht folgendes drin:

title Gentoo 1.4
root (hd0,8 )
kernel (hd0,1)/gentoo/bzImage root=/dev/hda9 hdc=ide-scsi hdd=ide-scsi

wobei hda2-die Bootpartition (Unterverzeichnis gentoo) und hda9- die Gentoopartition sind; hdc-dvd und hdd-brenner.

2. Bei der Kompilation von Alsa habe ich den Kernel kontrolliert und da war meiner Meinung nach alles dabei für SCSI ... :rolleyes: Auch K3B erkennt keine Laufwerke...

3. Ich ziehe in 3 Wochen um und möchte mir so ein WLan-Paket zulegen. Was genau, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich T-Sinus 111 von der Telekom. 8)

hopfe
13.09.2003, 21:55
Wenn du Ausgaben von dmesg hast die so ähnlich aussehen

[hopfe@hopfe-mobil]:[/home/hopfe]> dmesg | grep -i scsi
Kernel command line: root=/dev/hda7 hdd=ide-scsi vga=791 video=vesa:1024:768
ide_setup: hdd=ide-scsi
SCSI subsystem driver Revision: 1.00
scsi0 : SCSI host adapter emulation for IDE ATAPI devices
Type: CD-ROM ANSI SCSI revision: 02
Attached scsi CD-ROM sr0 at scsi0, channel 0, id 0, lun 0
sr0: scsi3-mmc drive: 24x/24x writer cd/rw xa/form2 cdda tray .
Es könnte sein das du den Punkt ATA/IDE/MFM/RLL support --->IDE, ATA and ATAPI Block devices --->Include IDE/ATAPI CDROM support noch aktiviert hast. Mit den Punkt hat es bei mir auch nicht geklappt.

Solltest du keine SCSI-Messages in den Ausgaben von dmesg finden, fehlen dir noch Einträge im Kernel. Ich habe bei mir folgende Sachen bezüglich SCSI im Kernel.

<*> SCSI support
--- SCSI support type (disk, tape, CD-ROM)
<*> SCSI disk support
(40) Maximum number of SCSI disks that can be loaded as modules
< > SCSI tape support
< > SCSI OnStream SC-x0 tape support
<*> SCSI CD-ROM support
[ ] Enable vendor-specific extensions (for SCSI CDROM)
(7) Maximum number of CDROM devices that can be loaded as modules
< > SCSI media changer support
<*> SCSI generic support

LinuxSchwedy
13.09.2003, 22:02
@hopfe: ich danke dir für die schnelle Antwort. Ich werde später danach gucken ...

PS: Bist du auch im gentooforum.de aktiv ?

LinuxSchwedy
13.09.2003, 23:16
@hopfe

habe all deine Empfehlungen beachtet bei der Neukompilierung des Kernels (2.4.20-R6) und trotzdem sehe ich das in der Shell:

bash-2.05b# dmesg | grep -i scsi
Kernel command line: splash=silent root=/dev/hda9 hdc=ide-scsi hdd=ide-scsi
ide_setup: hdc=ide-scsi
ide_setup: hdd=ide-scsi
SCSI subsystem driver Revision: 1.00
kmod: failed to exec /sbin/modprobe -s -k scsi_hostadapter, errno = 2
kmod: failed to exec /sbin/modprobe -s -k scsi_hostadapter, errno = 2
kmod: failed to exec /sbin/modprobe -s -k scsi_hostadapter, errno = 2

:rolleyes:

devilz
13.09.2003, 23:23
hmm du hast ide-scsi als module oder fest im kernel ?
falls als module lade es mal per hand mit "modprobe ide-scsi"
und dann schau mal mit "cdrecord -scanbus" ob dein brenner nun als ide-scsi läuft ! :)

LinuxSchwedy
13.09.2003, 23:35
hmm du hast ide-scsi als module oder fest im kernel ?
falls als module lade es mal per hand mit "modprobe ide-scsi"
und dann schau mal mit "cdrecord -scanbus" ob dein brenner nun als ide-scsi läuft ! :)

wo finde ich den eintrag im kernel?

Edit: Es hat sich erledigt: kompiliere den Kernel neu. 8) Irgendwann mal muss ich ja fit werden ... ;)

devilz
13.09.2003, 23:53
bei ATA/IDE/...

da steht irgendwo auch ide-scsi support !

den mal als modul compilieren :)

LinuxSchwedy
14.09.2003, 01:26
falls als module lade es mal per hand mit "modprobe ide-scsi"
und dann schau mal mit "cdrecord -scanbus" ob dein brenner nun als ide-scsi läuft ! :)

Nach der Neukompilierung des Kernels konnte ich diese Befehle fehlefrei ausführen. 8)

Nur nach dem Neustart waren die beiden Laufwerke wieder verschwunden. Erst nach "modprobe ide-scsi" war wieder alles OK. Kann man diese Aktion einmal durchführen und "bombenfest" machen ?

hopfe
14.09.2003, 10:18
Wenn du ide-scsi als modul laden willst, kannst du es in der Datei /etc/modules.autoload anhängen

echo "ide-scsi">>/etc/modules.autoload
und hinterher ein
less /etc/modules.autoload
zur kontrolle
Du könntest es natürlich auch fest in den Kernel kompilieren, dafür müßtest aber deinen kerenel neu übersetzten.

PS: Bin auch im gentooforum.de aktiv :-D

LinuxSchwedy
14.09.2003, 13:58
@ devilz und hopfe

Ich danke euch beiden für die Hilfe. Soweit funzten jetzt die beiden Sachen (Sound mit Alsa und CD-Laufwerke mit SCSI). :respekt:

Buckyballplayer
15.10.2003, 11:35
Hi LinuxSchwedi
zu 3. Die t-sinus 111 ist unter Linux keine gute Wahl. (Treiberunterstützung für Card)
Versuche lieber eine 130Card (nicht Card2) zu bekommen, weil die vom aktuellen Kerneln erkannt wird (prism2 kompatibel)

FMB

Paradiser
18.10.2003, 02:00
schad das die installerei von gentoo so aufwändig ist, hab mich schon ein paar mal mit beschäftigt, aber irgentwie doch nicht weiter gekommen :(

LinuxSchwedy
18.10.2003, 19:50
Wieso aufwändig ? Zugegeben etwas komplizierter als bei SuSE aber nicht aufwendig ... ;)

Wo gab´s denn Probleme ?

caba
18.10.2003, 21:13
Werde Gentoo auch mal ausprobieren wenn ich wieder I-Net habe...

mfg manuel

Paradiser
21.10.2003, 14:32
das problem war das nach etwa 4 std compilieren ein paket nicht gefunden werden konnte auf diversen Server (weiss den genauen namen nicht mehr)
dann hab ich noch etwa 1 std weitersuche lassen und habs dann frustriert abgebrochen...

Dr_Ompaa
21.10.2003, 15:20
hast du davor ein "emerge sync" gemacht?

Paradiser
22.10.2003, 14:21
ich bin genau nach der gentoo install anleitung vorgegangen, ich probiere es nochmal am WE kann ja nich so schwer sein :]

Dr_Ompaa
22.10.2003, 14:32
... versuch einfach mal vor dem compilen ein "emerge sync" damit deine Portage Datenbank upgedatet wird ... und halt noch ein bisschen rumprobieren ... es wird sich lohnen sobald das System läuft :]