PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NVIDIA-Treiber instabil mit neuem Kernel



cpukiller
26.10.2008, 12:11
HALLO

Seit ich am 14.Oct meinen Kernel von 2.6.26 auf 2.6.27 aktualisiert habe, stürzt der X-Server einige Minuten nach dem Start wieder ab.
Dabei ist es egal, ob ich X als User per "startx" starte, oder ob er als Root samt GDM gestartet wird.
Nach einem Absturz dieser Art, lässt sich der X-Server NICHT per Konsole neustarten. Nach einem Reboot geht alles wieder von vorne los.
Nach einigem rumprobieren (anderen WM benutzt, Kernel+X+NVIDIA-Treiber neuinstalliert), habe ich auf "nv" als Treiber umgestellt, so läuft das System problemlos.

System:Arch[i686],nfore650,GeForce7900GT,IntelC2D,2GB Ram.

Wahrscheinlich muss ich aufeinen neuen Treiber warten, währe allerdings interessant ob noch andere Arch+Nvidia User diese Problem haben.
Werde gleich probieren den Absturz noch einmal zu provozieren um die Logs posten zu können.

defcon
26.10.2008, 12:14
Du weißt das man man nVidia neu installieren muss, wenn es Kernelupdates gab?

cpukiller
26.10.2008, 12:17
Bei Arch ist der Nvidia-Treiber in den Quellen und wird bei jedem Kernel-Update aktualisiert.:oldman

defcon
26.10.2008, 13:33
Achso, ok.

nikaya
26.10.2008, 16:11
Vielleicht bringt eine Installation von Paket nvidia-173xx (statt nvidia) etwas.

http://forum.archlinux.de/?page=Postings;id=20;thread=10033

cpukiller
26.10.2008, 22:04
Vielleicht bringt eine Installation von Paket nvidia-173xx (statt nvidia) etwas.

http://forum.archlinux.de/?page=Postings;id=20;thread=10033

^^Das ist nur für die "fx" Karten (GeForce 5).

Wie ich oben angekündigt habe, habe ich X jetzt seit ein paar Stunden wieder mit Nvidia-Treiber laufen.
Komischer weise tritt das oben beschriebene Problem nicht mehr auf.
Habe zum Testen ein Video laufen lassen und mit Wine+Steam Flatout2 gespielt, der X-Server läuft immer noch.

Wieso auf einmal alles wieder funktioniert, weiß ich nicht. Als gelöst, kann man meion Problem aber wohl trotzdem betrachten.:D

@->-
27.10.2008, 09:06
Wieso auf einmal alles wieder funktioniert, weiß ich nicht. Als gelöst, kann man meion Problem aber wohl trotzdem betrachten.

Dein Rechner ist halt eine Zicke! :)

In diesem Sinne

GambaJo
27.10.2008, 14:09
Habe diesen Kernel schon einige Wochen mit nVidia laufen (auf 2 Rechnern), hatte bisher keine Probleme (sind aber auch 64Bit-Systeme und dazu noch Debian).

cpukiller
27.10.2008, 18:25
Anscheinend hab ich mich zu früh gefreut!
Nachdem er gestern Problemlos lief, hat es Heute wieder keine halbe Stunde gedauert, bis X abstürzte.X(
Jetzt kann ich auch ein Log-File präsentieren:

mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
tossed event which came in late
mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
tossed event which came in late
mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
tossed event which came in late
mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
tossed event which came in late
mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
tossed event which came in late
mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
tossed event which came in late
mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
tossed event which came in late
mieqEnequeue: out-of-order valuator event; dropping.
(II) NVIDIA(0): Initialized GPU GART.
(WW) NVIDIA(0): WAIT (0, 6, 0x8000, 0x00000038, 0x00000038)
(II) NVIDIA(0): Initialized GPU GART.
(WW) NVIDIA(0): WAIT (0, 7, 0x8000, 0x00000068, 0x00000068)
(WW) NVIDIA(0): WAIT (2, 7, 0x8000, 0x00000068, 0x0000008c)
(II) NVIDIA(0): Initialized GPU GART.
(WW) NVIDIA(0): WAIT (0, 6, 0x8000, 0x000031d8, 0x000031d8)
(WW) NVIDIA(0): WAIT (2, 6, 0x8000, 0x000031d8, 0x000031f4)
(II) NVIDIA(0): Initialized GPU GART.
(WW) NVIDIA(0): WAIT (0, 6, 0x8000, 0x00000368, 0x00000368)
Nicht sehr schlüssig, wie ich finde.

espo
28.10.2008, 00:06
Bringt vielleicht ein down grad vom nvidia treiber was?
EInfach ne aeltere Version nehmen und die neue auf die Ignore liste von pacman setzen?!
Waere so spontan mal ein Ansatz wie ich finde ....

gruss

cpukiller
28.10.2008, 20:26
Das geht nicht, da alle vorherigen Versionen noch für den alten Kernel gebacken wurden.
Nachtrag:
Hab das ABS ganz vergessen, damit sollte es möglich sein ältere Treiber Versionen zu benutzen.
Ich werde mal versuchen erst die aktuelle und dann eine ältere Version über ABS zu installieren. Ich frag mich nur wie ich an die alten PKGBUILDs rankommen soll. Oder reicht es in dem PKGBUILD die Versions Nummer und die MD5s zu verändern?

Gast1
28.10.2008, 20:34
Das geht nicht, da alle vorherigen Versionen noch für den alten Kernel gebacken wurden.
Nachtrag:
Hab das ABS ganz vergessen, damit sollte es möglich sein ältere Treiber Versionen zu benutzen.

Oder durch Herunterladen/Anpassen der PKGBUILDs/Patches, etc. pp. der offiziellen Pakete.

http://repos.archlinux.org/viewvc.cgi/nvidia-173xx/repos/extra-i686/

http://repos.archlinux.org/viewvc.cgi/nvidia-173xx/repos/extra-i686/PKGBUILD?view=log

Welches Schweinderl hättens denn gern?