PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Squid IPtables Pop3 / SMPT



hermann4
29.08.2008, 00:13
Hallo,

ich weiß dass das Thema schon x-mal im Web angesprochen wurde, nur habe ich bis jetzt leider keine eindeutige Lösung finden können.
Es geht darum, den Clienten die Nutzung von Pop3 und SMTP zu ermöglichen, während sie an einem Linux Router mit Squid hängen.
Im Internet wird entweder zu einer Installation eines Mail Servers oder zum "Masquerading" von iptables geraten.
Da liegt meine Frage: Was muss ich genau machen, um die Pakete an Squid vorbeizuführen? Im Moment ist die übliche Prerouting Regel für Squid und Masquerade für eine gesamte Netzwerkschnittstelle eingerichtet.

In diesem Post (http://nixcraft.com/linux-software/701-open-mail-ports.html#post2390) steht hinter der IP Adresse ein /24, dessen Bedeutung ich auch noch nicht herausgefunden habe

Danke für die Hilfe
Mfg
hermann4

Aqualung
29.08.2008, 11:13
steht hinter der IP Adresse ein /24, dessen Bedeutung ich auch noch nicht herausgefunden habe

nur eine andere Notation für die Subnetzmaske (http://de.wikipedia.org/wiki/Subnetmask).

hermann4
07.09.2008, 15:30
Ich habe die Lösung auch nach langem Suche immer noch nicht gefunden. Hat das hier schon mal jemand gemacht und kennt sich da besser aus?