PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit SuSE 8.2 im LAN



onkel_hotte_200
25.08.2003, 22:12
Hallo Leutz...

Ich probiers jetzt nochmal mit einem neuen Topic.
Ich habe auf meinem Rechner Win XP laufen und jetzt neuerdings parallel SuSE 8.2 Pro.

Die Installation der SuSE war super einfach und entsprechend erfolgreich, nur bei der Netzwerkkonfiguration hab ich ein Problem.

Ich habe meiner Netzwerkkarte (Realtek RTL 8139) eine IP Adresse verpasst (192.168.0.2) und eine Subnetmaske (255.255.255.0). Das ganze Interface heißt nun eth0.

Im LAN sind noch zwei andere Windows-Rechner (192.168.0.3 und 192.168.0.4) und ein DSL-Router (192.168.0.1).

Ich kann nun von meinem SuSE-System aus nur meine eigene IP Adresse erfolgreich anpingen, alle anderen im LAN sind unreachable.

Ich versteh' das nicht, an der Hardware kanns nicht liegen, wenn ich XP hochfahre funzt alles prächtig.

Kann jemand helfen?

shellmaster
26.08.2003, 07:34
da gibst nur zwei möglichkeiten:

entweder dir ist bei der konfiguration ein fehler unterlaufen, oder hardware technisch ist was kaputt.
hast du in den andern rechnern auch realtek-karten? mit diesen billig-karten kommt es öfter zu problemen. hastu vielleicht irgendwelche pseudo-firewalls laufen, die des pingen unterdrücken?

mjup
26.08.2003, 07:53
Hast du scho geschaut ob die Leuchtdiode an der Larte einen Link anzeigt.
Mit ifconfig kanst du auch schaun ob dein interface ub ist.
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST (wobei das UP am anfang der zeile wichtig ist)
RX packets:6990 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:3942 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:100
RX bytes:5372945 (5.1 Mb) TX bytes:488230 (476.7 Kb)

Oder du kannst auch schaun ob ein traffick da is (bei RX TX sollten die Werte steigen)
Wenn du errors und drops hast, kann es auch sein das die Speed falch eingestellt ist. (z.b 100fdx oder autonegosation.........)

Fährst du über einen hub oder einen swich. und welche Speed unterstützt der?

hopfe
26.08.2003, 08:23
Versuche mal mit hilfe von lsmod herauszufinden welcher Treiber für deine Karte geladen wird. Der Name ist irgendwas mit 8139 am Anfang.

chb
26.08.2003, 09:43
Sollte "8139too" sein

onkel_hotte_200
26.08.2003, 09:53
Hallo, Danke schonmal für Eure Tipps!

Also, schonmal vorneweg: Die Hardware ist ok, sie lief unter Mandrake gut und dieses Posting hier geht über die gleiche Netzwerkkarte raus, aber unter Win XP. Kann unter Win XP alle anderen Rechner und auch den Router anpingen. Läuft alles Prima, ahb ich oben auch geschrieben.

ifconfig schrieb folgendes:

eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:20:ED:76:33:73
inet addr:192.168.0.2 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::220:edff:fe76:3373/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:460 (460.0 b)

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:30 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:30 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0
RX bytes:1956 (1.9 Kb) TX bytes:1956 (1.9 Kb)

und lsmod schrieb über meine Netzwerkkarte:

8139too 15752 1

Hoffe, es hat jemand eine zündende Idee, ich bin mit meinem Latein am Ende.

Firewall kann es eigentlich auch nicht sein, die von SuSE ist deaktiviert und ansonsten hab noch keine Software zusätzlich installiert.

Grüße!

hopfe
26.08.2003, 09:58
Hmm scheint ja alles zu stimmen.
was sagt dir dmesg | grep -i eth zu diesen Thema. Liefert es irgendwelche Fehlermeldungen?

onkel_hotte_200
26.08.2003, 10:34
Das hier hat er ausgespuckt:

8139too Fast Ethernet driver 0.9.26
eth0: RealTek RTL8139 Fast Ethernet at 0xe8986000, 00:20:ed:76:33:73, IRQ 10
eth0: Identified 8139 chip type 'RTL-8139C'
eth0: Setting 100mbps full-duplex based on auto-negotiated partner ability 45e1.
eth0: no IPv6 routers present

chb
26.08.2003, 10:37
hmm warum sucht der nach IPV6 .. ?

onkel_hotte_200
26.08.2003, 10:47
Vielleicht ist das das Problem. Aber wie kommen die bei SuSE dazu standardmäßig IPv6 zu konfigurieren?? Ich hab an der Standard-Installation nix geändert...

Das können die doch net machen, wie soll denn da ein Otto-Normal-User zurechtkommen.

Kommt das bei Dir net mit dem IPv6-Router?

chb
26.08.2003, 10:55
Nope es könnte aber auch kommen weil IPV6 im Kernel aktiviert iss - das würde nix ausmachen ..

hopfe
26.08.2003, 10:56
Nein ich denke eher das full-duplex das Problem macht, nach den ipv6 sucht er bei mir auch.

Versuche mal die Geschwindigkeit von deiner Karte zu verändern
mii-diag -F 100baseTx-HD bzw mii-diag -F 10baseT-HD wennst ein 10Mbit Netzwerk hast.

onkel_hotte_200
26.08.2003, 11:16
full-duplex 100MBit Fast Ethernet-Netzwerk, das unter Mandrake und unter Windows XP voll funktionsfähig arbeitet.

Ist doch alles murkst, da reden alle von DER deutschen Einsteiger-Distribution, und das Einrichten einer simplen Netzwerkkarte macht solche Probleme...

Bin genervt.

Danke Trotzdem für die Hilfe bis hierhin!:]

hopfe
26.08.2003, 11:27
Klappt es dann jetzt?

onkel_hotte_200
26.08.2003, 12:09
...so'n Scheiß!

Werd jetzt mal eine andere Netzwerkkarte einbauen und wenn's dann net klappt, dann werd ich SuSE den Rücken kehren, bevor ich überhaupt richtig damit angfangen hab. Ich hab auch net Tage lang Zeit mich mit so was simplem wie 'ner Netzwerkkarte zu herumzuschlagen.

Immernoch genervt. X(

hopfe
26.08.2003, 12:14
Kann deinen Frust verstehen, warum bist du überhaupt von Mandrake auf Suse umgestiegen?

mjup
26.08.2003, 13:36
Fest steht, das bei RX keine pakete Reinkommen. Da sollten ja zumindest ein par bit von den standard broadcasts drinstehn.

Die Firewall hast du ganz sicher abgedreht? (ipchains, oder iptables)

Und wenn die speed falch wär würd er Errors anzeigen.

Ich wurd auf jedenfall ne andere Karte testen.

onkel_hotte_200
26.08.2003, 13:51
So, nach einem Mittagessen und einer Tasse Kaffee, haben sich meine Nerven wieder beruhigt. Ich hab mal ne andere Karte eingebaut, komplett eingerichtet,...

...die Probleme sind immer noch die gleichen.

Also liegt es eindeutig an der SuSE-Netzwerk-Konfig.

Bin aus Neugierde und auf Anraten eines Freundes umgestigen, der auch Mandrake hatte, aber SuSE viel besser findet, da bin ich Neugierig geworden.

Studiere Informatik, hab gerade ne Klausur über Rechnernetze geschrieben und das ist schon alles sehr komisch, alles so unlogisch...

Glaube auch mittlerweile, dass irgendetwas Firewall-Mäßiges die ping-Pakete "aufsaugt". Kann das sein, dass der Router (FLI4L) sowas macht? Eigentlich filtert der doch nur Pakete, die von außen ins LAN kommen, oder? Ich muss doch zumindest im lokalen Netz pingen können...

Rätselhaft das ganze.

onkel_hotte_200
26.08.2003, 14:10
Hab die SuSE Firewall2 und iptables auf dem SuSE System nicht nur deaktiviert, sondern auch deinstalliert, hat sich aber trotzdem nichts geändert.

Werde mir jetzt mal eine neue FLI4L-Diskette erstellen und dann mal sehen, ob's am Router liegt. Wenn das auch nichts nützt, dann weiß ich echt net mehr weiter.

Gruß,

Matthias

damager
27.08.2003, 09:23
ich hoffe die Subnetmaske deiner Windoof pc's ist auch 255.255.255.0 ?(

hab die gleichen aufbau bei mir zuhause ... es funtzt.

kommst du mit der suse über den route ins internet?

damager

;) nur nicht die nerven verlieren!

onkel_hotte_200
27.08.2003, 11:28
...trotzdem noch Probleme.

Ich hab jetzt mal Fli4l auf DHCP umgestellt, und beim Hochfahren des SuSE-Systems kann eth0 keine IP-Adresse bekommen. Ich frag mich echt, warum sich SuSE so schwertut mit meinem Ethernet...

Werd' nochmal Mandrake draufmachen, um zu schauen, wie das reagiert...

Bin immernoch ein bißchen verwirrt.

Gruß

onkel_hotte_200
27.08.2003, 14:31
Also, es liegt definitiv an meiner SuSE-Version.

Ich habe SusE mit Redhat *Shrike* überspielt und siehe da, es funktioniert alles prima! Sogar DHCP-Server meines FLI4L-Routers klappt auch.

Das Bluecurve sieht gar nicht schlecht aus, werd erstmal dabei bleiben und mal sehen wie das Handling von Redhat so ist.

Danke nochmal für alle Beiträge!

stewoh
20.09.2003, 15:24
Hi, hatte das selbe Problem nach einem Autoupdate meiner 8.1 Installation. Habe dann wieder 8.1 von CD installiert und ging. Habe dann 8.2 installiert und siehe da es ging auch nicht.
Habe ein wenig rumtelefoniert und ausprobiert. Du solltest
im Bootloader einen Kernelparameter setzen acpi=off.
Danach funktioniert es.
Du kannst es auch ersteinmal ausprobieren, wenn du die Bootoption
Linux - Safe ... startest. Danach ging bei mir auch schon alles.
Anscheinend ein Problem mit dem Treiber.

Bis zum nächsten ... :tongue: stewoh

onkel_hotte_200
20.09.2003, 19:42
Hallo!

Dann werd ich das auch mal probieren, in der Hoffnung, dass es dann auch wirklich klappt.

Vielen Dank für den Hinweis!!

Matthias =)