PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Skandal: Microsoft darf ohne Wissen des Nutzers Software per Net auf f



devilz
05.07.2002, 09:38
Dienstag, den
02.07.02 13:04

Quelle : www.onlinekosten.de

Mit einem neuen Patch und einer Änderung der Nutzungsbedingungen hat Microsoft den Weg für ein skandalöses Verhalten frei gemacht. Ab sofort darf der Softwarekonzern legal auf fremdem PCs per Internet Software installieren, ausführen und ganze Programme und Programmteile entfernen.

Berechtigung

Das Recht hierzu hat sich Microsoft mit dem letzten Update für den Windows Media Player verschafft. Über eine neue Nutzungsbedingung hat sich Microsoft das Recht zugesichert, im Rahmen der digitalen Verwaltung von Rechten Software auf fremden Rechnern unbemerkt zu installieren und Teile abzuschalten.

Microsoft weist sogar darauf hin, dass hierdurch Programme nicht mehr lauffähig sein könnten. Dabei muss Microsoft nicht mehr wie bislang fragen, ob ein Update installiert werden soll, wie ein Administrator wird die Software schlichtweg unbemerkt überspielt.

Folgen

Die Folgen sind offensichtlich. Microsoft könnte durch ein Patch schnell Datenmüll auf dem Rechner hinterlassen, wichtige Programme zerschießen, ganze Files vernichten oder auch schlichtweg Programme installieren, die man freiwillig niemals auf dem eigenen Rechner installiert hätte.

Für Microsoft bietet sich durch das neue "Abkommen" die Chance, den Windows-User noch gläsener als bislang schon zu gestalten. Der einzelne User verliert hierdurch ein weiteres Mal ein Stück von seinem Recht, auf dem eigenen PC ungestört und unbeobachtet das zu tun, was er möchte. Ob dies bei anderen Betriebssystemen auch der Fall ist?


------------------------------------------------------

:dagegen: :dagegen: :dagegen: :dagegen: :dagegen:

Andre
05.07.2002, 10:06
kann gar nicht glauben, das sowas legal ist :(
wieder mal ein weiterer Grund MS Produkte zu meiden und so diese
Art der Geschäftspraktik NICHT! zu unterstützen..
:dagegen:

MysticKnight
05.07.2002, 11:20
Stimmt, ich werde sicher keine ungewollten "Updates" auf meinem Rechner dulden. Aber das Sicherheitsrisiko ist hier für Unternehmen ungleich höher. Ich würde mir als Admin in zukunft 2 mal überlegen ob ich weiter auf MS setze.

:dagegen:

JoelH
05.07.2002, 14:08
ich denke nicht dass sich diese Klausel im deutschen Rechtsystem dursetzen lässt. Das ist eingriff in die Privatspähre und dadurch nicht legal.

devilz
05.07.2002, 15:18
Original von JoelH
ich denke nicht dass sich diese Klausel im deutschen Rechtsystem dursetzen lässt. Das ist eingriff in die Privatspähre und dadurch nicht legal.


Nunja ... abwarten.

in deutschlang gibt es noch nicht so genau definierte szenarien zum thema ONLINE RECHT !
Und wenn MS da was macht was noch nicht definiert wurde dauert das bis es dagegen ein gesetzt gibt.

BIS DAHIN kann MS das machen was es will .... sofern jemand MS Produkte einsetzt und mit den Klauseln einverstanden ist !!!

Wenn du kein MS Produkt nutzt, dann darf MS das ja auch nicht :-þ

JoelH
05.07.2002, 17:32
es gibt verschiedene Klauses die nicht auf dem deutschen Markt gelten die M$ aber trotzdem drin hat !

devilz
05.07.2002, 20:26
Original von JoelH
es gibt verschiedene Klauses die nicht auf dem deutschen Markt gelten die M$ aber trotzdem drin hat !


Das ist nicht nur bei Microsoft so !!!

ABER lass das mal die Anwälte klären ... ist doch trotzdem nen starkes stück oder ?

JoelH
05.07.2002, 23:43
naja eher typisch M$

Andre
06.07.2002, 12:43
ich glaube das MS sowas schon einfach durchziehen kann...
schliesslich sind es Ihre Produkte..und der Kunde kann sich ja selbst entscheiden ob er die sachen vom Bill
benutzen will oder nicht... und ob er damit verbunden die AGB´s von MS akzeptiert...
ich werde auf jeden Fall nach meiner Projektarbeit von der UNI (VS .NET)
KEIN! MS mehr benutzen....
:(

devilz
07.07.2002, 00:22
Meine Freundinn ist auch KOMPLETT auf Linux umgestiegen .... da hatt sie keine abstürze mehr !

War zwar etwas komisch sie da einzugewöhnen, aber jetzt gehts ja ! ***GGGG***

MysticKnight
07.07.2002, 12:15
Die amerikanische Post hat die Verdienste Bill Gates gewürdigt, sein
Konterfei ziert eine Briefmarke. Im täglichen Betrieb zeigte sich
jedoch, daß diese Briefmarke nicht auf den Briefen hielt. Die
eingesetzte Untersuchungskommission kam nach wenigen Monaten zu
folgendem Ergebnis:

- Die Briefmarke ist völlig korrekt.
- Der Kleber ist ebenfalls nicht zu beanstanden.
- Die Kunden spucken nur auf die falsche Seite...

:D :D :D :D :D :D

devilz
07.07.2002, 12:26
*loooooooooooooooooooooooool*

Dr_Ompaa
07.07.2002, 12:28
Naja nach so etwas ist das ja nur gut zu verstehen :D

MysticKnight
07.07.2002, 13:08
gehört zwar eigentlich net in ein Security Forum, aber ich konnts mir einfach net verkneifen ;)

ookami
07.07.2002, 13:09
Original von MysticKnight
:

- Die Briefmarke ist völlig korrekt.
- Der Kleber ist ebenfalls nicht zu beanstanden.
- Die Kunden spucken nur auf die falsche Seite...



*rotfl*

devilz
07.07.2002, 13:15
Original von MysticKnight
gehört zwar eigentlich net in ein Security Forum, aber ich konnts mir einfach net verkneifen ;)


Alle was mit MS zu tun hatt gehört eingentlich ins Security Forum *lol*

devilz
07.07.2002, 13:15
Original von MysticKnight
gehört zwar eigentlich net in ein Security Forum, aber ich konnts mir einfach net verkneifen ;)


Alle was mit MS zu tun hatt gehört eingentlich ins Security Forum *lol*

Selbst im Wort Microsoft könnten schon 3 Bugs stecken *fg*

MysticKnight
09.07.2002, 15:41
(Shu) Die "EULA" im Windows Media Player Patch wird korregiert, Microsoft reagiert auf die Empörung

Die "End User Licence Agreement" oder kurz EULA aus dem letzten Patch vom Windows Media Player sorgt für sehr viel Ärger. Viele User befürchteten, wenn Sie diesen Patch installieren, dass sie dann Microsoft erlauben weitere Komponten auf Ihren Rechner zu schieben. Kurz gesagt: gibt man bei dieser Auslegung Microsoft etwa "ROOT" Rechte auf seinem eigenem PC? Microsoft will auf alle Fälle die EULA, wie sie in der jetzigen Form ist noch mal abändern. Man will nicht irgendwelche Software auf den Rechner der User spielen ohne deren ausdrückliche Zustimmung. Microsoft möchte auch nicht die User kontrollieren.

Eine genaue Stellungnahme von Microsoft findet Ihr unter dem Related Link.


published 8.7.2002 10:43 Uhr


Quelle: www.giga.de

MysticKnight
09.07.2002, 15:43
OOOH DOCH, Microsoft WILL Software (De)installieren und Microsoft WILL die user Kontrollieren bzw. Protokollieren, aber Microsoft DARF nicht. ...

Ich weiss ja nicht genau warum, aber ich bin mir irgendwie sicher das das nicht der letzte Versuch von MS war ...

Dr_Ompaa
10.07.2002, 10:51
Microsoft hat zu der Sache ja offiziell Stellung genommen:HIER (http://www.microsoft.com/germany/ms/presseservice/artikel/meldung544453.htm)
Da haben sie sich ziemlich viel einfallen lassen, lests mal durch X(