PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mandrake 9.1 & fritzDSL (n00b-alarm)



edge
13.06.2003, 19:54
hallo erstmal,
nach ewigem in der gegend herumgoogeln und zig versuchen wende ich mich mal an euch.

aaaalso: ich hab mir vor zwei wochen mandrake 9.1 runtergeladen und installiert, allerdings schlummert in meinem rechner ne fritzdsl (hatte schon unter win98 genug probleme mit der, aber das ist ein anderes thema).

nun gibt es ja von avm nur treiber für suse (8.1), also hab ich mir anleitungen zum kompilieren gesucht und diese versucht auszuführen....allerdings traten bereits bei make/make install fehler auf und das (wohl???) benötigte modul fcdsl.o wurde nicht erstellt

btw: hab auch die aktuellen capi4k-utils und absolut keinen plan

jemand ne idee???

dada
edge

chb
13.06.2003, 20:57
Poste mal bitte die Fehlermeldungen rein - oder nur ne ungefähre Beschreibung was er genau meldet ..

edge
13.06.2003, 21:15
so, ich hab mal die komplette ausgabe von "make" angehängt (da ich beim besten willen nicht weiss, was davon von bedeutung ist...)

es endet mit:

//
...
In file included from main.c:42:
tools.h:33:40: missing binary operator before '('
tools.h:46:40: missing binary operator before '('
tools.h:151:40: missing binary operator before '('
main.c:52:41: missing binary operator before '('
make[1]: *** [main.o] Fehler 1
make[1]: Leaving directory `/root/tmp/fritz/src.drv'
make: *** [drv] Fehler 2
//

hilft das?

Detlef
22.06.2003, 17:15
Hi,

ich habe die Karte unter RH 8.0 zum Laufen gebracht. Unter www.ossi-industries.de gibt es eine Anleitung zum installieren - leider nicht für Mandrake.

Es läuft im Prinzip so ab:

make
make install

um den Treiber "fcdsl.o" für Deinen Kernel zu erzeugen.

Dann

modprobe fcdsl

dabei werden zwei ungelöste Referenzen angezeigt. Kannst Du ignorieren.
Dann capi4linux installieren, ist im Paket von AVM enthalten.
Etwa so:

rpm -Uvh capi4linux.rpm

Unter /etc/ppp/peers werden Scripts angelegt. t-dsl als Beispiel für eine DSL-Einwahl und im Unterverzeichnis isdn ein Testscript für den AVM-Testserver.
Die Scripte müssen für den eigenen Bedarf angepasst werden. Die Verbindung wird mit

pppd call "mein Provider"

gestartet.

Viel Spass

Detlef

Detlef
22.06.2003, 17:21
Hi,

ich habe mir mal die Fehlermeldungen angesehen. Kann es sein dass Du die Kernel-Sourcen nicht installiert hast?

Das ist immer erforderlich, wenn Module compiliert werden, die mit insmod oder modprobe geladen werden sollen.

Detlef

edge
23.06.2003, 13:03
oops...ok, danke, das wars!!!

edge
01.07.2003, 13:17
ähm....ich bins wieder...
also: die installation hat eigentlich recht gut geklappt (nach s.o.), und ich dachte, den rest würde ich noch selber hinbekommen, aber dem ist wohl nicht so...
mit depmod -a bekam ich als fehlermeldung "unresolved symbols in .... fcdsl.o" (oder so ähnlich bin gerade weit weg von meinem rechner)

lsmod zeigt sowohl fcdsl also auch capi als geladen an...

über drakconnect kann ich (daraus folgend???) auch keine verbindung herstellen...

das ganze nochmal zu installieren hab ich auch schon versucht (mit make clean)

ergebnislos...

für nochmalige hilfe wäre ich sehr dankbar


dada
edge

Kai0r
12.07.2003, 16:39
Hallo,
ich stehe genau vor dem selben Problem wie du!
Ich hab ebenfalls die Fritz!DSL und Mandrake 9.1 und bekomm das Ding nicht wirklich zum laufen. Der Fehler ist bei mir genau der Selbe mit den "unresolved symbols", wenn ich das Gerät laden will.

Hab schon soviel probiert, ich muss geradmal Mandrake neu installieren da bei mir der ganze Capi etc. Kram nun total durchnander ist :-/

Xeo
30.07.2003, 02:45
Hallo Leute.

Ich habe genau das selbe Problem. :( Leider.

Ich hab mir gestern Abend Mandrake Linux 9.1 installiert aber leider geht da grad nix mit Internet und Co.

Wenn jemand weiss, wie man die Fritzcard zum laufen bringt dann helft uns bitte.


Vielen Dank im voraus. Xeo.

edge
10.09.2003, 19:08
will ja net nerven, aber hat keiner ne ahnung, was da zu tun wäre? ?(

zeitraum
22.04.2004, 20:42
Ich habe es bei mir hinbekommen, allerdings stürzt das Modul fcdsl.o bei hoher Netzwerklast ab und lässt sich nur durch einen Rechnerneustart neu laden.
Sollte dennoch Interesse an einer Anleitung sein, bitte mir eine Email oder hier posten.
Vorraussetzung war bei mir zumindest ein "frisch" installiertes OS.